Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
bios + hdd gb grenze + linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bunti
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Nov 2005 9:22   Titel: bios + hdd gb grenze + linux

hallo,

wollte mir jetzt ne neue platte fuer meinen router kaufen, allerdings find ich blos noch 80gb platten, und 8mb cache waeren auch nich schlecht.... ok also kauf ich mir ne 80gb, blos hab ich jetzt gesehen das mein mainboard vom router nur 36gb supported.
jetzt die frage, wenn ich die platte partitionier oder einfach linux drauf schmeiss, kom ich dann noch an die anderen gb? weil ob das bios jetzt 1gb oder 80 erkennt ist mir ja egal solange der kernel bootet, oder?

lg

bunti
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 06. Nov 2005 11:34   Titel:

Sagen wir's mit Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber... Smile

Die Problematik liegt nicht darin, unter Linux an die höheren GBs heranzukommen, sondern das BIOS dazu zu kriegen, die Platte überhaupt erst mal zum Booten zu kriegen. Die meisten Mainboards, mit denen ich Kontakt hatte, blieben bei einer zu großen Platte einfach hängen...

Die meisten großen Platten haben daher auch heutzutage noch eine Möglichkeit, die gemeldete Kapazität mittels Jumper einzuschränken, meist auf 32GB. Damit booten die Boards dann. Problem: Dem echten OS wird dann auch nur eine Größe von 32GB gemeldet und die restlichen GBs sind de facto futsch.

Lösung: Du brauchst einen Disk Manager. Einen solchen gibt es beim Festplattenhersteller Deiner Wahl herunterzuladen. Dieser schaltet sozusagen nach dem Booten die Platte wieder auf "Melde volle Größe, egal, wie der Jumper steht" und reicht die Kontrolle dann an den Bootloader weiter. Installiert wird so ein Disk Manager meist mittels Bootdiskette.

Mit dieser Methode habe ich auch eine 40GB-Platte von Maxtor an einem Uralt-Board mit AMD K6/400 mit voller Kapazität zum Laufen gekriegt.

Viel Spass beim Basteln! Smile

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

bunti
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Nov 2005 16:12   Titel:

ich danke vielmals fuer die antwort Smile

dann werd ich mir mal ne platte kaufen und "rumbasteln" Smile)

thxle

bunti
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy