Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 17. Nov 2018 22:06

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: kmail: riesige inbox
BeitragVerfasst: 09. Nov 2005 21:48 
Hallo,

also, ich benutze schon seit Jahren kmail und hatte nie Aerger damit.
Aber jetzt: Meine inbox ist 2 GB gross und irgendwie scheint das Probleme zu
machen (filesystem oder was weiss ich):
Sobald eine neue mail ankommt, klich ich drauf, und es steht nur
noch 'no subject' da, kein text, kein Absender. Nachdem ich das naechtliche
Backup zurueckgespielt habe und einige alte unwichtige Mails geloescht habe,
ging's dann wieder.
Ein verschieben der mails in einen neuen Ordner bringt leider auch nichts,
die inbox bleibt so gross. Nun meine Frage: Wie kann ich alte Mails archivieren
und sie gleichzeitig aus der aktuellen inbox entfernen.
Wie gesagt: Wenn ich die mails markiere und 'Move To' aufrufe werden sie
im kmail GUI zwar verschoben, aber die Datei 'inbox' wird nicht kleiner.

Ich waere ueber jeden Tip sehr dankbar,

tj


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Nov 2005 23:20 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Beiträge: 1444
In der GUI vermeintliche Verschiebungen von Mails sind Kopien. Verschobenes wird in der Inbox lediglich nicht mehr angezeigt. Lösche den Inhalt der Inbox und Kmail wird beim nächsten Start einen neuen Index anlegen. (Jedenfalls hat das mit einem Probeverzeichnis bei mir funktioniert.) Um sicher zu gehen das keine ünerwünschten Veränderungen durchgeführt werden, mach ein frisches Backup, errechne Prüfsummen und überprüfe diese nach dem Neuindexieren von Kmail. So siehst du falls was in die Hose ging und kannst das Backup zurückspielen. Mails die innerhalb von Kmail als Eingang angezeigt werden, müssen zuvor in einen anderen Ordner "verschoben" werden. Sonst sind se wech!

Code:
cd ~
# Backup anlegen
cp -a Mail bak_Mail
# ins Mailverzeichnis wechseln
cd ~/Mail
# Prüfsummen erstellen
# eventuelle Unterverzeichnisse müssen extra angegeben werden,
# zB. "md5sum mailingliste_xyz/* >>sum.txt"
md5sum * >>sum.txt
# inbox und dessen index-Dateien mit einem Leerzeichen überschreiben
echo " " >inbox
echo " " >.inbox.index
echo " " >.inbox.index.ids 
echo " " >.inbox.index.sorted
# Kmail aufrufen

# Dateien auf Veränderungen prüfen
# veränderte Dateien werden durch ein "FAILED" angezeigt
md5sum -c sum.txt |grep FAILED

MfG, Klopskuchen

_________________
When all else fails, read the instructions .


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Nov 2005 2:28 
Hi klopskuchen,

super vielen Dank, hat funktioniert!
Meine inbox ist jetzt nach Neuanlegen auf ertraegliche 160 MB geschrumpft ...

tj


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Nov 2005 22:22 
Offline

Registriert: 19. Aug 2004 23:03
Beiträge: 12
Wohnort: Leipzig
Weiß nicht, ob Gentoo da eine andere Voreinstellung hat, aber bei mir werden die Ordner automatisch komprimiert. Da steht nach einer Weile immer "Ordner ... erfolgreich kompromiert" oder so. Meine Postfächer sind entsprechend klein :?: Ach ja, ich habe KDE 3.4.1
"Datei"->"Alle Ordner komprimieren" müsste doch den selben Effekt haben wie klospskuchens Anleitung, oder?

Jakob

_________________
Träume nicht dein Leben,
Lebe deinen Traum!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Nov 2005 17:35 
Ja, das mit dem Komprimieren hatte ich auch probiert, hatte aber nichts gebracht. Vor der Umwandlung war die inbox eine einzige Datei, jetzt ist's ein Order. Vieleicht liegt das daran, dass ich kmail schon seit Version 2.x benutze und immer nur per 'apt-get update' ne neue Version eingespielt habe ....

tj


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Nov 2005 12:00 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Beiträge: 1444
Zitat:
"Alle Ordner komprimieren" müsste doch den selben Effekt haben wie klospskuchens Anleitung, oder?
Nein. Nach meinem Vorschlag werden die index-Dateien der Inbox geleert. Wenn alle Mails aus der Inbox verschoben wurden (was hinter der Fassade nur ein Kopieren ist), gibt es keinen Grund eine aufgeblasene Inbox herumzuschleppen. Die KMail-Entwickler haben sich das wohl als Fallback gedacht.

MfG, Klopskuchen

_________________
When all else fails, read the instructions .


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Nov 2005 12:14 
Offline

Registriert: 19. Aug 2004 23:03
Beiträge: 12
Wohnort: Leipzig
Zitat:
Nein. Nach meinem Vorschlag werden die index-Dateien der Inbox geleert. Wenn alle Mails aus der Inbox verschoben wurden (was hinter der Fassade nur ein Kopieren ist), gibt es keinen Grund eine aufgeblasene Inbox herumzuschleppen. Die KMail-Entwickler haben sich das wohl als Fallback gedacht.

MfG, Klopskuchen
Na dann habe ich mich wohl geirrt. Allerdings gehen von meiner Inbox alle Mails in andere Ordner und die Inbox _ist_ klein. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass tj KMail seit Urzeiten benutzt. Denn dass Gentoo da etwas geändert hat kann ich mir nicht vorstellen :?

Jakob

_________________
Träume nicht dein Leben,
Lebe deinen Traum!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de