Mitschnitt eines ANSI-Terminals lesbar konvertieren und drucken

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
atomical
Beiträge: 93
Registriert: 12. Jan 2003 11:32

Mitschnitt eines ANSI-Terminals lesbar konvertieren und drucken

#1 Beitrag von atomical » 14. Nov 2005 6:40

Hallo!

Aufgabe: Die Ausgabe eines Leiterplattentesters Datensatz für Datensatz druckbar zu konvertieren und auf einem Nadeldrucker auszugeben.

Problem: Die Ausgabe des Leiterplattentesters: ein DOS-Programm, welches im ANSI-Modus mitschreibt, zeigt alles vollständig an - lese ich unter Linux mit cat von der seriellen Schnittstelle, bekomme ich Buchstabensalat (ASCII-Zeichen + 144) für den fettgedruckten Teil - unter pcAnywhere im ANSI Modus klappt es problemlos ...

Nun die Frage(n):

* ist es einstellbar, wie eine serielle Schnittstelle agiert (VT100 / ANSI / ...)- wenn ja, wie?

* gibt es ggf. Tools, die sowas konvertieren können?

konkret müsste ich aus dieser Zeichenkette:

Code: Alles auswählen

ÁåÔÙÁÁ
diese machen

Code: Alles auswählen

1udi11
natürlich nicht statisch ...

... der zugehörige Dezimalwert vom Sonderzeichen ist immer um 144 höher als der vom lesbaren Zeichen - händisch würd ichs hinkriegen, die Frage ist, ob es ein Tool gibt, wasdas kann bzw. ob ich vielleicht am Terminal was umstellen kann.
mfg, atomical

Jabber: alext@jabber.ccc.de

Benutzeravatar
jochen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 699
Registriert: 14. Jan 2000 15:37
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von jochen » 14. Nov 2005 9:52

Die serielle Schnittstelle hat nur die Aufgabe, Daten zu übertragen; deren Interpretation ist Sache des Programms, das diese Daten erhält! Ein reines "cat" reicht dazu nicht aus, da dann letzten Endes die Linux-Console die Steuerzeichen verwerten will. Und die nutzt nun mal kein ANSI, wie Du gemerkt hast...

Unter Linux kannst Du für solche Zwecke beispielsweise minicom (Konsole) oder Seyon (X) einsetzen. Dort stellst Du dann für die Terminal-Emulation "ANSI" ein und das Problem sollte gelöst sein. Wie Du dann die dort empfangenen Daten nicht nur vernünftig angezeigt, sondern auch ausgedruckt bekommst, kann ich Dir mangels Erfahrung leider nicht sagen. minicom bietet zumindest ein Capture an - also alles mitschreiben, was er empfängt. Ob Dir das weiterhilft, kann ich leider nicht sagen.

Wenn es sich nur um das lesbar machen der Daten dreht, wäre recode wohl das Tool der Wahl. Mittels

Code: Alles auswählen

recode ms-ansi..utf-8 <input >output
sollte die ANSI-Ausgabe nach utf-8 konvertiert werden - aber teste das besser selbst mal aus, da ich mangels ANSI-Daten gerade nicht probieren kann, ob das alles 100%ig klappt... :)

Jochen
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."

Benutzeravatar
atomical
Beiträge: 93
Registriert: 12. Jan 2003 11:32

#3 Beitrag von atomical » 16. Nov 2005 10:55

Mit recode klappts leider nicht ...

... da das Ganze am Ende automatisiert ablaufen soll, bräucht ich praktisch eine Art Terminalprogramm, was im Batchmodus laufen kann.
mfg, atomical

Jabber: alext@jabber.ccc.de

Antworten