Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 18. Nov 2018 2:47

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16. Nov 2005 22:57 
Offline

Registriert: 16. Nov 2005 22:27
Beiträge: 2
Hallo Community,

Google schon seit Tagen und versuche wie verflixt, auf meinem Compaq ProLiant 2500 (Restware aus einem Rechenzentrum) Linux aufzusetzen - genauer Debian.
Windows 2003 Server zu installieren war bereits ein Problem (Netzwerkkartentreiber), aber mit Debian bin ich am Ende meines Ideenreichtums.

Egal, ob ich mit 2.4er- oder 2.6er Kernel boote - es hängt sich jedes Mal auf.

Das sieht dann so aus (letzten Zeilen bevor halt):
Code:
RAMDISK: Compressed image found at block 0
Freeing initrd memory: 2911k freed
VFS: Mounted root (ext2 filesystem).
Mounted devfs on /dev
VFS: Mounted root (ext2 filesystem).
Trying to move old root to /initrd ... okay
Mounted devfs on /dev
Freeing unused kernel memory: 96k freed
Setting up filesystem, please wait ...
__alloc_pages: 0-order allocation failed (gfp=0x1d2/0)
__alloc_pages: 0-order allocation failed (gfp=0x1d2/0)
__alloc_pages: 0-order allocation failed (gfp=0x1d2/0)
VM: killing process cp
Ich vermute es liegt am verwendeten SCSI-Controller SMART/2P Array Controller.
Hierzu habe ich hier im Forum schon was gefunden: http://dose.pro-linux.de/forum/viewtopi ... r+proliant

Dort schreibt Jochen (23.05. 14:46), man müsse beim Bootprompt einfach den Parameter
Code:
smart2=0x1000
oder bzw. falls nicht im Kernel implementiert den Parameter
Code:
insmod cpqarray.o eisa=0x1000
angeben. Beides habe ich ausprobiert; es funktioniert trotzdem nicht. Es kommt zwar dann nicht die "__alloc_pages"-Meldung, dafür aber kernel-panic (glaube es war cannot mount root fs).

Hat irgend jemand eine Idee? Ihr würdet einem Linux-Einsteiger einen sehr großen Gefallen tun.... :-)
Oder sollte ich eine andere Distribution ausprobieren, bei der ich die Problematik evtl. nicht habe? Natürlich wäre es ein ganzes Stück professioneller, erstmal diesen Fehler in Angriff zu nehmen ehe ich den Weg eines geringeren Widerstandes gehe... Oder ratet jemand generell von Debian als Server-System (vorerst mal Web- u. FTP-Server und später evtl. Routing-Aufgaben und VPN) ab?


Gruß
Andreas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Nov 2005 19:49 
Offline

Registriert: 16. Nov 2005 22:27
Beiträge: 2
Info: Habe inzwischen den SuSE memtest ein paar Tage in Dauerschleife laufen lassen - keine Fehler.

Wo ist der Fehler nun zu suchen - was sagen die Experten unter euch?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de