Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux auf Mac

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Blackmars



Anmeldungsdatum: 25.11.2005
Beiträge: 3
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2005 21:42   Titel: Linux auf Mac

Tag allerseits

Ich habe mir im Sommer auf Grund falscher Informationen Seitens der Uni ein Powerbook gekauft, und im Studium habe ich erfahren, dass man entweder Windows oder Linux für das studiumspezifische Programmierungssoftware braucht.
Nun zu meiner Frage:
Welche Linux-Version ist für einen Einsteiger geeignet, die vollwertig und doch nicht ein zu kompliziert zu gebrauchen ist? Ich habe gehört, es gäbe Versionen, in denen man alles mit der Konsole ausführen muss, das wäre mir zu umständlich Laughing
Also für einen Tipp mit einer Version, die gewöhnlich mit der Maus, wie bei Mac und Windows üblich, bedient wird, wäre ich dankbar!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 26. Nov 2005 9:28   Titel:

Alle gängigen Distributionen ermöglichen ein grafisches Arbeiten - es ist sogar der Standard (man stelle sich vor). Wink

Ich würde dir Ubuntu empfehlen. Das halte ich für sehr benutzerfreundlich. Allerdings solltest du zur Installation von Software eine schnellen Zugang zum Internet haben. Es gibt im Wesentlichen zwei Versionen: Ubuntu mit dem Gnome-Desktob als default und Kubuntu mit KDE als default. Einige Menschen bevorzugen KDE, vielleicht magst du dir vorher Screenshots anschauen.

Ubuntu
http://www.ubuntulinux.org/
http://www.ubuntulinux.org/screenshots/document_view

Kubuntu
http://www.kubuntu.org/
http://shots.osdir.com/slideshows/slideshow.php?release=286&slide=13&title=kubuntu+5.04+preview+kde+3.4+screenshots
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 26. Nov 2005 11:55   Titel:

OK, (K)Ubuntu ist sicherlich eine gute Empfehlung.

Aber bevor Du Dir weiter Mühe machst: Checke lieber erst mal, was mit "studiumspezifische Programmierungssoftware" gemeint ist. Wenn es sich um nicht-freie Software handelt, könnte es ohne weiteres sein, dass es zwar eine Linux-Version, aber die nur für x86/amd64 gibt... Viele kommerzielle Linux-Software ist nicht für Linux/PPC erhältlich.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Blackmars



Anmeldungsdatum: 25.11.2005
Beiträge: 3
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 26. Nov 2005 13:54   Titel:

"Studiumspezifisch" heisst EiffelStudio, ganz einfach. Ich wollte es allgemein ausdrücken, da diese Software wahrscheinlich die wenigsten kennen. Es läuft auf allen Linux Versionen, aber da ich mich auf Neuland begebe, suche ich zuerst mal nach Tipps.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 26. Nov 2005 14:07   Titel:

"google.com/search?q=daswasdusuchst" liefert unter anderem
http://www.eiffel.com/downloads/ :
Windows and .NET
Windows and .NET (64 Bits)
Linux (Fedora Core 2, Slackware 10 or any Linux system with glibc 2.3 and either Gnome 2.6 or GTK+ 2.4)
Linux (Fedora Core 2, Slackware 10 or any Linux system with glibc 2.3 and either Gnome 2.6 or GTK+ 2.4) (64 Bits)
Mac OS X
FreeBSD
Solaris 10 on Sparc
Solaris 10 on Sparc (64 Bits)
Solaris 10 on x86
LinuxPPC
SGI Irix

Was fehlt denn da?
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Blackmars



Anmeldungsdatum: 25.11.2005
Beiträge: 3
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 26. Nov 2005 14:18   Titel:

Drücke ich mich etwa so unklar aus. Natürlich weiss ich wo ich Eiffelstudio holen kann. Ich will nur wissen, welche Linux Version für mein Powerbook geeignet ist, da ich bei der grossen Auswahl als absoluter Linux-Nichtkenner keinen Durchblick habe.
Ich hoffe, jetzt ist alles klar.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 26. Nov 2005 14:47   Titel:

Wenn es ausschließlich um Eiffel geht, bleib bei Mac. Bezüglich grafischer und multimedialer Software ist Mac eine bessere Wahl als Linux und Windows. Vor allem wenn man die Usablity ins Verhältnis setzt. Soweit mein Senf dazu. Wink

Die Site http://penguinppc.org/ widmet sich dem Thema Linux auf ppc. Wenn du dich dort bis "Distributions" durchklickst, bekommst du eine Liste mit empfohlenen Systemen. Einsteigerfreundlich von denen sind: Fedora, Mandriva, OpenSuse und Ubuntu. Größte deutschsprachige Community von Genannten haben Suse und Ubuntu.

MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy