Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 16. Nov 2018 5:06

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04. Dez 2005 11:36 
Offline

Registriert: 18. Nov 2005 15:15
Beiträge: 18
Hi!
Habe es nach Wochen geschafft mit einer Speichererweiterung Suse Linux 9.1 auf mein Notebook zu bekommen. Jetzt hänge ich am Problem des Internetzugangs.
Meine PCMCIA WLan-Karte Sinus 154 dsl card wird scheinbar in Yast als "Accton D-Links DWL-g650 A1" erkannt, aber weder leuchten die Lämpchen an der Karte, noch komm ich ins I-Net.
Könnt ihr mir helfen?
Thx im Vorraus!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Dez 2005 0:17 
Offline

Registriert: 18. Nov 2005 15:15
Beiträge: 18
Kann mir denn keiner helfen? :cry:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Dez 2005 8:46 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
Führe als root mal "lspci -vv" aus und poste das Ergebnis hier. Zudem versuch mal mit Hilfe von Google rauszufinden, welchen Chipsatz die Karte hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Dez 2005 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Mai 2000 12:55
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott
SuSE 9.1 ist ja nicht gerade aktuell.
Spricht was gegen ein Update?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Dez 2005 12:31 
Offline

Registriert: 18. Nov 2005 15:15
Beiträge: 18
Hi!
Also die WLAN-Karte scheint von Yast erkannt zu sein.
Hab zumindest folgenden Eintrag drin:

Accton D-Links DWL-g650 A1 mit DHCP konfiguriert

Die Lämpchen an der Karte leuchten nicht, daher komm ich auch nicht ins Netz.
Vielleicht hilft das euch weiter
Grüßle


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Dez 2005 12:50 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
Das hilft nicht viel weiter. Was Du angibst, ist der Hersteller und die Typenbezeichnung der Karte . Was wichtig ist, um einen Treiber zu wählen, ist der Chipsatz.

Um es mal zu verdeutlichen: Ich habe als Mainboard ein Biostar NF4UL-A9. Soweit so gut. Was wichtig ist, ist dass dieses einen NForce4 Ultra Chipsatz hat.

Mit etwas Glück findest Du das mit dem lspci-Kommando heraus. Wenn nicht, dürfte Google weiterhelfen. Wobei das bei diesen Sinus-Karten der Telekom zugegeben schwer sein könnte. Ich kann mir vorstellen, daß verschiedene Karten (=verschiedene Chipsätze) unter diesem Namen verkauft werden. Aber das "lspci -vv" könnte uns schon weiterhelfen ...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Dez 2005 10:55 
Offline

Registriert: 18. Nov 2005 15:15
Beiträge: 18
Thx für die Antwort!
Blöde Frage, wie genau kann ich den ispci-w befehl eingeben?
Übers Terminal?? Bin in der Hinsicht noch total grün hinter den Ohren...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Dez 2005 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Mai 2000 12:55
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott
3 Fehler in einem Befehl.
lspci -vv

l=Linux
Ein Leerzeichen vor dem -
und statt w 2 V
ach ja, Konsole öffnen und dort eingeben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Dez 2005 21:37 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
Zudem als root ausführen. Also:

- Konsole auf
- su
- Passwort, Enter
- lspci -vv

alternativ: lspci -vv > lspci.txt

Dann hast Du's gleich in einer Textdatei und kannst es hier posten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Dez 2005 14:00 
Offline

Registriert: 18. Nov 2005 15:15
Beiträge: 18
Thx! :)
Jetzt konnt ichs ausführen. Hier das Ergebnis für den Network-Controller:

0000:05:00.0 Network controller: Harris Semiconductor D-Links DWL-g650 A1 (rev 01)
Subsystem: Accton Technology Corporation: Unknown device 8301
Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B-
Status: Cap+ 66Mhz- UDF- FastB2B+ ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR-
Latency: 80 (2500ns min, 7000ns max)
Interrupt: pin A routed to IRQ 11
Region 0: Memory at 11000000 (32-bit, non-prefetchable)
Capabilities: [dc] Power Management version 1
Flags: PMEClk- DSI- D1+ D2+ AuxCurrent=0mA PME(D0+,D1+,D2+,D3hot+,D3cold+)
Status: D0 PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-

Könnt ihr damit was anfangen?
PS: find ich klasse, dass ihr mir helft!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Dez 2005 10:26 
Offline
prolinux-forum-admin
Benutzeravatar

Registriert: 05. Mai 2004 7:35
Beiträge: 1238
Ich glaube ein paar Informationen mehr wären hilfreich. Wie sieht es mit den Ausgaben folgender Befehle aus:
Code:
lsmod
ifconfig -a
iwconfig
"lsmod" zeigt an, welche Kernel-Module geladen sind. Das könnte einen Hinweis geben, ob ein Treiber für die Karte geladen wurde / existiert.

"ifconfig" zeigt an, welche Netzwerk-Interfaces existieren (bzw. erkannt wurden)

"iwconfig" zeigt an, welche WLAN-Netzwerk-Interfaces existieren.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Dez 2005 10:05 
Offline

Registriert: 18. Nov 2005 15:15
Beiträge: 18
HI!
Ich hab die Befehle mal ausgeführt, hier die Ergebnisse. Ihr habt scheinbar Recht, Treiber werden nicht erkannt... (Hab die Befehle mit eingesteckter WLAN-Karte ausgeführt) Ich denk der letzte Eintrag spricht Bände...
wie gehts jetzt weiter?


lsmod:
Module Size Used by
edd 9240 0
joydev 10176 0
st 38940 0
sd_mod 19840 0
sr_mod 15652 0
scsi_mod 107980 3 st,sd_mod,sr_mod
ide_cd 36484 0
cdrom 36508 2 sr_mod,ide_cd
nvram 8328 0
usbserial 28912 0
parport_pc 35264 1
lp 10916 0
parport 37704 2 parport_pc,lp
snd_seq_oss 30976 0
snd_pcm_oss 56868 0
snd_mixer_oss 18688 1 snd_pcm_oss
snd_seq_midi 8864 0
snd_seq_midi_event 7680 2 snd_seq_oss,snd_seq_midi
snd_seq 54672 6 snd_seq_oss,snd_seq_midi,snd_seq_midi_event
ipv6 244100 13
processor 16040 0
speedstep_lib 3712 0
snd_es1968 27008 4
snd_ac97_codec 60676 1 snd_es1968
snd_pcm 96776 2 snd_pcm_oss,snd_es1968
snd_page_alloc 11012 2 snd_es1968,snd_pcm
freq_table 4612 0
snd_timer 25476 2 snd_seq,snd_pcm
gameport 4736 1 snd_es1968
snd_mpu401_uart 7808 1 snd_es1968
snd_rawmidi 24992 2 snd_seq_midi,snd_mpu401_uart
snd_seq_device 8328 4 snd_seq_oss,snd_seq_midi,snd_seq,snd_rawmidi
snd 59524 22 snd_seq_oss,snd_pcm_oss,snd_mixer_oss,snd_seq_midi,snd_seq_midi_event,snd_seq,snd_es1968,snd_ac97_codec,snd_pcm,snd_timer,snd_mpu401_uart,snd_rawmidi,snd_seq_device
soundcore 8800 1 snd
af_packet 20360 0
hid 40640 0
intel_agp 17052 0
agpgart 28712 1 intel_agp
uhci_hcd 29584 0
prism54 45336 0
firmware_class 9344 1 prism54
ds 17284 4
yenta_socket 15744 1
pcmcia_core 61636 2 ds,yenta_socket
usbcore 96988 5 usbserial,hid,uhci_hcd
evdev 9600 0
subfs 7296 2
nls_utf8 2176 2
nls_cp437 5888 2
vfat 14080 2
fat 43328 1 vfat
dm_mod 50044 0
reiserfs 233808 1


ifconfig -a:
eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:00:00:00:00:00
BROADCAST NOTRAILERS MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
Interrupt:11

lo Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 G?ltigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:161 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:161 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:0
RX bytes:10521 (10.2 Kb) TX bytes:10521 (10.2 Kb)

sit0 Protokoll:IPv6-nach-IPv4
NOARP MTU:1480 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenl?nge:0
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)


iwconfig:
lo no wireless extensions.

eth0 NOT READY! ESSID:off/any Nickname:"linux"
Mode:Managed Channel:6 Access Point: 00:00:00:00:00:00
Tx-Power=31 dBm Sensitivity=0/200
Retry min limit:0 RTS thr=0 B Fragment thr=0 B
Encryption key:off
Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

sit0 no wireless extensions.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Dez 2005 11:39 
Offline
prolinux-forum-admin
Benutzeravatar

Registriert: 05. Mai 2004 7:35
Beiträge: 1238
Also schon allein die Tatsache, dass die Karte bei iwconfig angezeigt wird, ist positiv.

Versuche etwas in der Art
Code:
iwconfig eth0 essid DEINE_ESSID channel auto mode Managed ap any
(Mehr dazu in "man iwconfig".)

Und starte das Interface danach mit irgendwas in der Art:
Code:
ifconfig eth0 192.168.111.111 up
Falls es dann noch immer nicht geht, bitte eventuelle Fehlermeldungen bei diesen Befehlen, sowie widerum die Ausgaben von
Code:
iwconfig
ifconfig -a
posten.


Und denke drüber nach, ob du nicht die code-TAGs verwenden möchtest...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Dez 2005 11:17 
Offline

Registriert: 18. Nov 2005 15:15
Beiträge: 18
Sorry, wenn ich so blöd frag, aber was ist essid und wie krieg ich das raus?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Dez 2005 12:07 
Offline
prolinux-forum-admin
Benutzeravatar

Registriert: 05. Mai 2004 7:35
Beiträge: 1238
Die ESSID ist der Name deines WLANs.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de