Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Data recovery

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
!r0nY



Anmeldungsdatum: 20.08.2005
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2006 15:35   Titel: Data recovery

hallo hab auf meiner reiserfs partition versehentlich ein ordner gelöscht, den ich sehr dringend brauche, gibt es eine möglichkeit ihn irgendwie zu recovern?????
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2006 17:46   Titel:

Ersetze in folgenden Befehlen /dev/hd$ durch die Gerätedatei der betreffenden Partition (zB. /dev/hda6).

# Der Befehl:
echo Yes | reiserfstune -f /dev/hd$ | grep -i "blocksize"
# gibt die Größe der einzelnen Blöcke der Partition aus.

# Kopie der Partition anlegen:
dd bs=Blockgröße if=/dev/hd$ conv=noerror of=$deine_Imagedatei

# nächstes freies Loopdevice finden
losetup -f
# Image auf Loopdevice legen:
losetup /dev/loop$ $deine_Imagedatei

# Dateisystem "reparieren" (nächster Befehl: kleines L, kein großes i Wink )
reiserfsck --rebuild-tree -S -l $Logdatei /dev/loop$

# "repariertes" Image mounten:
mkdir /mnt/reiser
mount /dev/loop$ /mnt/reiser


Jetzt kannst du unter /mnt/reiser nach deinen Dateien suchen. Ist ein wenig Glück dabei.

Kurz und schmerzlos geht es, den oben genannten Befehl "reiserfsck" direkt auf die betreffende Partition anzuwenden. Allerdings kann es dir passieren, das mehr kaputt geht als gewonnen wird. Deshalb der Umweg mit einem Backup als Imagedatei.


MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

!r0nY



Anmeldungsdatum: 20.08.2005
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 15. Jan 2006 13:56   Titel:

danke hat geklappt, brauchte auch kein image machen, die recoverten daten wurden unter lost+found abgelegt, und da hab ich die zwei wichtigen imagedateien, auch wieder gefunden, jedoch sind es keine iso-images mehr und haben eine wirre bezeichnung, werden von k3b nicht als image erkannt... was kann ich da tun ????
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Alex.MH
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jan 2006 14:12   Titel:

Zitat:

danke hat geklappt, brauchte auch kein image machen


Das war keine gute Idee, denn es kann bei dem recovery passieren, dass neuere Dateien, durch aeltere Versionen ueberschrieben werden. Du solltest _immer_ ein Image machen.


Zitat:

jedoch sind es keine iso-images mehr und haben eine wirre bezeichnung, werden von k3b nicht als image erkannt... was kann ich da tun ????


Es kann natuerlich sein, dass ein Teil des ISOs bereits ueberschrieben wurde und du daher keine Chance auf Recovery hast. Vielleicht checkt aber k3b einfach nur den MIME Type nicht.
Was sagt denn das Kommando "file dateiname" dazu? Wenn "file" die Datei als ISO erkennt, dann kannst du sie ja einfach mal umbenennen und wieder an K3B verfuettern.

Gruss,
Alex
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy