Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Fragen zu Knoppix/ Kanotix zur Datenrettung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hugo
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2006 11:01   Titel: Fragen zu Knoppix/ Kanotix zur Datenrettung

Hallo,

gestern hat sich meine Frau auf ihrem Windows-Rechner einen Virus eingefangen. Mit dem Ergebniss, daß Windows zerschossen ist und die Kiste sich nicht mehr booten lässt.
Nun kam ich auf die Idee, erst einmal ein Backup von den wichtigsten Dateien zu machen, bevor Windows wieder neu draufkommt.
Habe von einer Kanotix Live-CD gebootet und mit K3b ein Backup vorbereitet, nur leider hat der Rechner nur ein CD Laufwerk (Brenner) und in der ist die Live-CD.
Der Rechner hat 2 Festplatten, da habe ich mir gedacht die Dateien von C: auf D: zu kopieren, das schlug aber fehl weil sämtliche Datein schreibgeschützt sind. Habe mich als root angemeldet und versucht mit mc die Dateien zu kopieren, aber es ging nicht.

Nun habe ich zwei Fragen, damit ich beim nächsten Mal nicht wieder scheitere:

Kann man irgendwie mit Knoppix/ Kanotix CD´s brennen mit nur einem Laufwerk?

Wie kann man der Schreibschutz auf den Festplatten aufheben?

Vielen Dank!
 

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2006 16:35   Titel: knoppix

Hallo,

> Dateien von C: auf D: zu kopieren, das schlug aber fehl weil sämtliche Datein schreibgeschützt sind.

Wahrscheinlich ist D: NTFS ??? Und der Schreibvorgang von Knoppix ist nur experimentell, sollte funktionieren - ohne Gewähr -. .. --> Ist aber nicht zu empfehlen.

Also nimm eine andere Festplatte, formatiere sie mit einem vernünftigen Filesystem - wenn es eine externe usb-Platte ist, so ist fat sowieso nicht zuempfehlen und kopiere dann nach belieben.

2. Wenn Du vielSpeicher hat ~1GB, kannst Du Knoppix mit der Opion 'toram' mounten und das CD-Laufwerk ist dann weiter für andere Zwecke (Brennen) benutzbar.
Oder nimm Damn Small Linux, da geht toram mit weniger (128MB) Speicher .

Grüße
brum
 

Hugo
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Jan 2006 12:46   Titel:

Danke für die Antwort!

Es handelt sich um Win 98 also FAT. Müsste eigentlich klappen.

Egal, meine Frau hat Ihren Rechner zum PC Notdienst gebracht, der meint daß auf C: nur noch Datenfragmente vorhanden sind. Auf D: sind noch alle Daten da, aber zum Teil vierenverseucht.
Seiner Ansicht nach und der des Admins in der Firma meiner Frau bin ich schuld, weil ich Kanotix gebootet habe und versucht habe Dateien zu kopieren.
Das habe ich auch, von /mnt/hda nach mnt/hdb hat aber nicht gefunzt, weil alle Daten schreibgeschützt waren. Danach habe ich Kanotix runtergefahren und fertig.

Das kann doch nicht sein, daß wegen Kanotix die Daten zerschossen sind.
 

killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2006 18:17   Titel:

Kanotix kenne ich nicht aus Erfahrung, aber wenn es sich wie Knoppix "benimmt", dann hast du die Laufwerke readonly gemountet, wenn du sie einfach durch links-Mausklick auf das Icon auf dem KDE-Desktop geöffnet hast. Denn die default Einstellung ist, readonly zu mounten, damit der User nicht versehentlich Dateien zerstört. Erst wenn der User wissentlich readwrite eingeschaltet hat, kann das Laufwerk (ggfs. nach dem umount neu) readwrite gemountet werden.
Die Einstellung, das jeweilige Laufwerk readwrite zu mounten, findest du erst durch einen rechts-Mausklick in den Einstellungen zu dem Icon.

Ist das bei Kanotix auch so? Und wie bist du vorgegangen?

Nach deiner Beschreibung hattest du wohl auf readonly gemounteten Laufwerken Schreibversuche unternommen, die fehlgeschlagen sind. Die Behauptung der "Datenrettungs-Leute" ist dann voellig aus der Luft gegriffen und vermutlich eine reine Schutzbehauptung.
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Clio



Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beiträge: 122
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2006 18:30   Titel:

Hi,

Killerhippy hat recht. Auch Kanotix verhält sich genauso.
Ich halte von solchen "Fachleuten" absolut nichts.
Selbst keine Ahnung, aber dann erwähnt einer das böse Wort 'Linux', und schon hat er alles kaputt gemacht......
Wie bequem, und dann auch noch Geld dafür nehmen.
_________________
Viele Grüße von Clio
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hugo
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jan 2006 8:30   Titel:

Hallo,

danke für die Antworten. Ja ich habe Kanotix readonly gemountet, nun weiß ich wie ich in der Zukunft mit Kanotix umgehen kann.

Jetzt kommt das Beste:

Wir haben ein Backup der Daten der zerschossenen Festplatte auf DVDs bekommen. Darauf sind aber nicht nur die Daten meiner Frau, sondern auch andere Daten. Foto´s, Lebensläufe und andere persönliche Daten von einem anderen Menschen. Wir werden Ihr die DVD´s selbstverständlich zuschicken.
Aber daran sieht man wie man von manchen Computerhändlern verarscht wird, da bekommt man eine gebrauchte Platte als neu angedreht. Evil or Very Mad

Gruß
Hugo
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy