Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 16. Nov 2018 4:14

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01. Feb 2006 23:01 
Offline

Registriert: 01. Feb 2006 22:36
Beiträge: 10
Wohnort: Steinfurt
Hallo,

ich bin ein totaler Neuling, was Linux angeht. Habe mir ein Notebook gekauft. Dort habe ich sowohl Windows XP als auch Linux 9.3 installiert.

Doch bei Linux ist die Graphik so schlecht, das man fast nichts erkennen kann. Auch die Auflösung ist viel zu gross. Kann es sein, dass meine Hardware zu aktuell dafür ist und er die Treiber dafür nicht hat ?

Wie kann ich dieses Problem lösen ?

Hier nähere Infos zum Laptop:

Satellite M70-151: Intel® Centrino™ Mobiltechnologie mit Intel® Pentium® M Prozessor 740/ Win XP Home/ 1024 MB DDR2/ 100GB/ 15,4" WXGA/ DVD-Super-Multi

ntel® Centrino™ Mobiltechnologie mit Intel® Pentium® M Prozessor 740, Intel® PRO/Wireless 2200BG Netzwerkunterstützung und Intel® 915PM Express Chipset
ATI MOBILITY™ RADEON® X700 und 100 GB Festplatte
15.4 Zoll Toshiba TruBrite WXGA TFT Bildschirm


Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen ? Ich verzweifel langsam mit diesem Betriebssystem :-/

Danke im voraus !


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Feb 2006 15:48 
Offline

Registriert: 10. Feb 2002 21:39
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)
Hallo hempski

Das Werkzeug, um unter einer SuSE-Distribution Grafikeinstellungen vorzunehmen, heisst SaX2. Ich schlage vor, dass du als ersten Versuch dieses Programm startest (als root natürlich), und dort insbesondere die Bildschirmauflösung an die Pixelzahlen deines Monitors anpasst. Das sollte die Lage gleich entspannen.

Damit aber SaX2 gut arbeiten kannst, solltest du als allererstes die graphische Oberfläche mittels 'init 3' zunächst deaktivieren und nach getaner Arbeit über 'init 5' wieder in Betrieb nehmen.

Wenn dir das jetzt zu kompliziert klingt, dann schau lieber erst mal ins Handbuch der SuSE-Dokumentation oder hier.

Frohes Schaffen
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Feb 2006 19:58 
Offline

Registriert: 01. Feb 2006 22:36
Beiträge: 10
Wohnort: Steinfurt
Hallo lotharb,

danke ersteinmal, dass du geantwortet hast ! Sehr sehr nett !!

vielleicht sind das nun total dumme Fragen. Tut mir leid, aber ich hab wie gesagt von Linux noch nicht die geringste Ahnung.

Muss ich als aller erstes die Graphische Oberfläche deaktivieren ?
Wo geb ich "init 3" ein ?

Wenn ich jetzt nur die Auflösung ändere wird es nicht besser - eher im Gegeteil.

Zur Info.
Bei der Installation (und auch im Yast) wird ein ganz anderer Bildschirm und auch eine andere Graphikkarte angezeigt als ich im Rechner habe :-/

Würde echt super gerne mit Linux arbeiten - aber ich hätte nie gedacht das allein die Installation so komliziert ist.

Gruss
Benne


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Feb 2006 20:58 
Offline

Registriert: 10. Feb 2002 21:39
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)
Hallo Benne

1. Die Vorsichtsmaßnahme, mittels 'init 3' die graphische Oberfläche zu deaktivieren, ist mir seit den Zeiten der SuSE-7.*-Distributionen in Fleisch und Blut übergegangen. Es geht so:
-- Du gehst mit Hilfe der Tastenkombination <Strg>&&<Alt>&&<F1> auf eine Textkonsole.
-- Dort wirst du zu root.
-- Danach gibst du 'init 3' ein.
-- Dann machst du deine Einstellungen mit SaX2. Die Arbeit mit SaX2 endet immer mit einem Test der aktuellen Einstellungen, den du keinesfalls überspringen solltest.
-- Nach dem Verlassen von SaX2 rufst du über 'init 5' die graphische Oberfläche ins Leben zurück (ohne dass du den Effekt sofort siehst).
-- Und ganz am Ende gehst du mittels <Alt>&&<F7> zurück in den graphischen Bedienmodus.

2. In der Datenbank der Grafikkarten meiner SuSE-9.3 ist die Radeon X700 mit dabei. Wenn deine Grafikkarte während der Installation nicht korrekt erkannt wird, solltest du SaX2 diesbezüglich auf die Sprünge helfen.

3. Welche Auflösung hat denn dein TFT-Monitor? Und welche Auflösung ist derzeit eingestellt? Wenn du die letzte Frage nicht sofort beantworten kannst, dann gib in einer Konsole (auch als normaler Benutzer) ein
Code:
xdpyinfo | grep pixels
dann müsste sofort alles klar sein.

4. Nur zur Sicherheit: Du hast schon eine SuSE-9.3, oder?

Frohes Schaffen
Lothar


Zuletzt geändert von lotharb am 03. Feb 2006 8:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Feb 2006 22:02 
Offline

Registriert: 01. Feb 2006 22:36
Beiträge: 10
Wohnort: Steinfurt
Also : danke für deine ausführliche Erklärung !

Habs nun geschafft. Allerdings kann ich die Auflösung nicht einstellen !

Die Vorgaben sind nur :
800x600
1024x768
1280x960
1280x1024
1400x1050
1600x1000
1600x1024
1600x1200

Ich habe meine Auflösung nachgeschaut und sie ist :
Auflösung intern 1280 x 800 Pixel (WXGA)

Die jetztige Auflösung ist 800x600 :-/

Wenn ich umstelle auf z.B. 1280x960, dann wird das Bild noch größer und ich kann mit der Maus rechts aus der Bildfläche hinaus "fahren".

Meine Graphikkarte x700 hat er auch nicht. Hier stehen nur folgende :
Radeon Mobility 9200 IGP 7835
Radeon Mobility M300 (M22) 5460 PCIE
Radeon Mobility X600 (M24) 3150 PCIE
Radeon x300
Radeon x600
Radeon x600
Radeon x700 (5E4D)
Radeon x700 (5E4F)
Radeon x700 Pro
Radeon x700 SE
Radeon x700 XT
.....(und diverse Radeon X800)

Ich habe auch noch keinen Linux Treiber gefunden für meine Graphikkarte.

Wäre das ganze einfacher wenn ich das neue Suse 10.0 instlliere ?

Grüsse
benne


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Feb 2006 22:07 
Offline

Registriert: 01. Feb 2006 22:36
Beiträge: 10
Wohnort: Steinfurt
Zitat:
4. Nur zur Sicherheit: Du hast schon eine SuSE-9.3, oder?
Jep - es ist sicher SuSE Linux 9.3

Grüsse
Benne


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Feb 2006 8:44 
Offline

Registriert: 10. Feb 2002 21:39
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)
Hallo Benne

Ich kann erst am Abend wieder in meiner eigenen SuSE-9.3 herumstöbern. Damit du nicht denkst, ich hätte dich vergessen, schau doch in der Zwischenzeit mal hier.

Dieser Literaturhinweis ist keine reine Beschäftigungstherapie: Ich habe irgendwie noch im Ohr, dass Leuten, die in SaX2 ihre eigene Grafikkarte nicht finden können, geraten wird, nach "Vesa"-Treibern zu suchen. Eigene Erfahrungen hierzu habe ich aber nicht.

Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass der Übergang auf die SuSE-10.0 deine Probleme mit der Grafikauflösung schlagartig verschwinden lassen würde. So stark unterscheiden sich die verschiedenen SuSE-Versionen gar nicht. Außerdem ist mein Eindruck von der SuSE-9.3 ganz ausgezeichnet - sowohl aus meiner eigenen Erfahrung heraus als auch von der Beobachtung diverser Foren. Wenn hier einer deR ExpertInnen hier im Forum anderer Meinung ist: Nur raus mit der Sprache!

Frohes Schaffen
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Feb 2006 10:44 
Hi,

ich habe keine SuSE, deshalb kann ich dir keine SuSE Tipps geben. Allerdings hier ein paar Hinweise, wie du's zum laufen bekommst.

Der X-Server kann die Aufloesung 1280x800 nicht generieren, weil er keine Modelines dafuer kennt. Eine Modeline beschreibt die Timings, die noetig sind um ein gewisse Aufloesung zu erzeugen. Fuer eine Aufloesung von 1280x800 muss du folgendes unter "Section Monitor" in der "/etc/X11/xorg.conf eintragen:
Zitat:
Modeline "1280x800" 83.91 1280 1312 1624 1656 800 816 824 841
Sollte es dann immer noch nicht gehen, so musst du dem X Server noch sagen, dass du explizit diese Aufloesung moechtest. Das geht ebenfalls in der "/etc/X11/xorg.conf", diesmal aber in der "Subsection Display" unter "Section Screen". Dort ergaenzt du die Zeile "Modes" um deine Aufloesung. Vielleicht geht es aber auch im Sax2, sobald du die Modeline eingetragen hast.

Um eine 3D beschleunigte Anzeige zu erhalten, musst du noch die Treiber von ATI installieren. Die gibt's auf jedenfall auf der Homepage von denen, sollten aber auch im SuSE Software Archiv drin sein.

Aber Achtung: ATI ist seit Jahren voellig unfaehig einen richtig stabilen Treiber hinzubekommen. Du musst also mit Abstuerzen rechnen. Oder du nimmst den VESA Treiber, wie mein Vorposter schon schrieb. Der ist aber natuerlich - im Vergleich zu einem 3D beschleunigten Treiber - grottenlahm.

Gruss,
Alex


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Feb 2006 18:29 
Offline

Registriert: 01. Feb 2006 22:36
Beiträge: 10
Wohnort: Steinfurt
Hi Alex.MH,

wo finde ich "Section Monitor" + "/etc/X11/xorg.conf" ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Feb 2006 20:38 
Offline

Registriert: 10. Feb 2002 21:39
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)
  • lothar@linux:~> cat /etc/X11/xorg.conf | grep Monitor
    Section "Monitor"
    Identifier "Monitor[0]"
    Monitor "Monitor[0]"
    lothar@linux:~>
So kommt's auf meiner SuSE-9.3 zum Vorschein, und bei dir sollte es nicht viel anders aussehen. Falls das gesichert ist, kannst du als root in einer Konsole
1. nach /etc/X11 gehen
2. eine Sicherungskopie der xorg.conf erstellen
3. und dann die xorg.conf mit einem Texteditor, z.B. pico oder joe, bearbeiten.

Anschließend solltest du dich dann abmelden und den X-Server neu starten. Wenn die xorg.conf nicht passt, also der X-Server nicht startet, musst du (wieder als root) die Sicherungskopie mit dem Originalnamen versehen und einen neuen Startversuch machen.

Wo ich allerdings noch ein bißchen Bauchweh habe ist die Frage, wie Alex.MH auf exakt diese Modeline kommt. Das ist nämlich ein ziemlich komplexes Geschäft und erfordert eine sehr genaue Kenntnis der Daten des betroffenen Monitors.

Frohes Schaffen
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Feb 2006 20:59 
Offline

Registriert: 01. Feb 2006 22:36
Beiträge: 10
Wohnort: Steinfurt
bei mir steht wenn ich folgenes eingegeben habe :

lothar@linux:~> cat /etc/X11/xorg.conf | grep Monitor

...dieser Fehler : -bash: cat /etc/X11/xorg.conf Datei oer Verzeichnis nicht gefunden :-(


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Feb 2006 21:00 
Offline

Registriert: 01. Feb 2006 22:36
Beiträge: 10
Wohnort: Steinfurt
sorry ! Natürlich steht das dann bei mir :

benni@linux:~> cat /etc/X11/xorg.conf | grep Monitor


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Feb 2006 21:18 
Offline

Registriert: 10. Feb 2002 21:39
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)
Großes Missverständnis: Den prompt brauchst du natürlich nicht mit einzugeben!

Also: Hämmere in einer Konsole in die Tasten
Code:
find /etc/X11 -name xorg.conf -print
und wenn die xorg.conf unter dem angegeben Pfad gefunden wurde, kommt gleich hinterher ein herzhaftes
Code:
cat /etc/X11/xorg.conf | grep Monitor


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Feb 2006 21:28 
Offline

Registriert: 01. Feb 2006 22:36
Beiträge: 10
Wohnort: Steinfurt
ups - ok das hat geklappt !

aber als ich nun : Modeline "1280x800" 83.91 1280 1312 1624 1656 800 816 824 841

eingegeben habe stand dort :

-bash: Modeline: command not found

:-/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Feb 2006 21:34 
Offline

Registriert: 10. Feb 2002 21:39
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)
Hast du wirklich die xorg.conf entsprechend dem Vorschlag von Alex.MH und meinem posting von 21:38 h ergänzt?
Oder hast du diese Zeichenkette in der Konsole eingegeben?

Richtig ist nur das erste. Aber Vorsicht: Niemals das Erstellen einer Sicherungskopie vergessen!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de