Frage zu DNS

Antworten
Nachricht
Autor
spiros99
Beiträge: 12
Registriert: 09. Apr 2005 14:32

Frage zu DNS

#1 Beitrag von spiros99 » 05. Feb 2006 18:01

Hallo, in meinem Windows Netzwerk (noch!) zuhause mit ein paar Rechnern, soll Linux als Dateiserver fungieren. Ich habe hier eine ganz normale Arbeitsgruppe. Die Ip Adresse des Servers lässt sich von den Windows Rechnern anpingen, nicht aber der vergebene Name "Server". Im Netzwerk sind alle Pc's mit einem DSL Router verbunden der auch die Internetverbindung herstellt, und die Clients über DHCP versorgt. Der Serverläuft auf Slackware 10.2. Wahrscheinlich ist das ein triviales Problemchen, aber ich kriegs leider nicht hin.

nic

#2 Beitrag von nic » 06. Feb 2006 9:39

Vermutlich hast du den Namen "Server" nur lokal eingetragen und musst in bei deinen Clients jetzt noch einrichten:
http://www.netzadmin.org/theorie/hosts-datei.htm

Gruß
Nic

Benutzeravatar
Kernel-Error
Beiträge: 13
Registriert: 28. Feb 2006 14:36
Wohnort: Weeze
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Kernel-Error » 28. Feb 2006 15:54

Hallo!

Unter Windows hängen Computername und Computerdomain recht eng mit der DNS-Domain und dem DNS-Namen des Rechners zusammen. Unter Linux ist das etwas anders.

In der smb.conf kannst du mit:

workgroup = kernel
Die Domain angeben, unter der deine Windows Rechner ihn in der "Netzwerkumgebung" finden sollen

netbios name = ErrorLap
Dieses gibt den Namen an, unter welchem Namen der Rechner in der "Netzwerkumgebung" gefunden werden soll

Das ist halt die Beschreibung des Rechners in der "Netzwerkumgebung"
server string = Kernel-Error sein Laptop

GROB gesagt kann man sagen das windows erstmal über netbios schaut ob es den Rechner findet und dann den DNS befragt. Hast du einen externen DNS eingetrage, garkeinen oder dein interner kennt den passenden rechnernamen findet windows auch keinen Rechner zu dem Namen.

Abhilfe schafft hier, wie oben beschrieben, Änderungen in der smb.conf am Linux Rechner, ein eigener DNS-Server oder wie von spiros99 beschrieben der Eintrag in die Hosts Datei auf dem Windows-Rechner (ist aber keine saubere Lösung)..

Beste Grüße


Sebastian van de Meer

Antworten