Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
DSL-Verbindung wird nicht getrennt (Suse 10.0 OSS)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pseudomonas



Anmeldungsdatum: 16.11.2005
Beiträge: 120
Wohnort: /home/anonymous

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2006 9:18   Titel: DSL-Verbindung wird nicht getrennt (Suse 10.0 OSS)

Hi,

ich habe bei meinem Vater Suse 10.0 OSS (war beim aktuellen Chip-Heft dabei) installiert.

als WIndowmanager kommt KDE 3.4 zum einsatz, der DSL-Anschluß (T-Online) wurde mit Yast22 konfiguriert. Die Anmeldung funktioniert, die Internetverbindung klappt. Komischerweise kann man die Internetverbindung über KInternet nicht mehr trennen, sie bleibt sogar nach einem Reboot bestehen Shocked, d.h. :

nach einem Reboot und anschließendem Start von z.B. WinXP steht die Internetverbindung immer noch, man braucht sich nicht einzuwählen. Allerdings kann man unter XP dann die Internetverbindung normal trennen.

woran kann das liegen? Liegt das Problem evtl. an einem Bug in KInternet oder doch an eiiner falschen Konfiguration?

Gruß
Gunnar Cool
_________________
F#mmaj7/9
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Alex.MH
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2006 15:30   Titel:

Zitat:

nach einem Reboot und anschließendem Start von z.B. WinXP steht die Internetverbindung immer noch, man braucht sich nicht einzuwählen. Allerdings kann man unter XP dann die Internetverbindung normal trennen.


Wenn der Rechner den du rebootest fuer die Interneteinwahl zustaendig ist, dann ist es unmoeglich das die Internetverbindung einen Reboot ueberlebt. Sowas geht nur mit einem Router. Ich vermute eher, dass sich Windows so schnell wieder einwaehlt, dass es so wirkt, als wuerde die gleiche Verbindung bestehen bleiben. Woher sollte Windows auch wissen, welche IP dir zugewiesen wurde. Darueberhinaus sollte Linux beim herunterfahren die Verbindung sauber beenden.

Sicher, das du keinen Router hast?

Gruss,
Alex
 

Pseudomonas



Anmeldungsdatum: 16.11.2005
Beiträge: 120
Wohnort: /home/anonymous

BeitragVerfasst am: 09. Feb 2006 9:15   Titel:

Hi Alex,

Danke für Deine Hilfe Smile

Der Rechner ist über dieses "Eumex"-Teil der Telekom mit dem Internet verbunden. Ich vermute mal, dass es an dieser Kiste liegt, dass die Verbindung trotz des Reboots bestehen bleibt. Komisch ist nur, dass KInternet eine Internetverbindung aufbauen, aber nicht wieder beenden kann. Bei einer Modem- oder ISDN-Verbindung hat das immer problemlos geklappt, bei DSL komischerweise nicht...

Gruß
Gunnar Cool
_________________
F#mmaj7/9
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

aeffchen
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Feb 2006 12:32   Titel:

in deinem fall (mit router) ist es nicht das betriebssystem das die internetverbindung trennt, die wird auch darüber nicht aufgebaut. der router wählt sich ein sobald eine anfrage ins wan gesendet wird. abbauen tut der router sobald ER denkt das die verbindung nicht mehr gebraucht wird. wie man das einstellt musst du in der dokumentation deines routers nachlesen.
 

Pseudomonas



Anmeldungsdatum: 16.11.2005
Beiträge: 120
Wohnort: /home/anonymous

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2006 12:48   Titel:

Hi Aeffchen,

Ich werde mir dann mal das Handbuch vornehmen.

Danke für Deine Hilfe. Smile

Gruß
Gunnar Cool
_________________
F#mmaj7/9
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy