Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Projekt Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chrisimo
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2006 14:51   Titel: Projekt Linux

Sehr geerte Linux User,

Wir, Christian und Simone, machen ein Projekt über Linux und vergleichen das Betriebssystem mit dem von Windows innerhalb des Unterrichtes.

Wir versuchen uns einzuarbeiten und unseren Spass mit Linux zu haben,
allerdings sind wir auf fremde Hilfe angewiesen.....

Also unser Aufruf: "Hilfe, wir haben doch gar keine Ahnung von Computern!!" Confused

Bitte unterstützt uns mit Anregungen und Links zu Seiten auf die wir eh nie finden würden...

Vielen Dank für Ihr Bemühen. Laughing

Christian und Simone
 

Alex.MH
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2006 15:30   Titel:

Zitat:

Wir, Christian und Simone, machen ein Projekt über Linux und vergleichen das Betriebssystem mit dem von Windows innerhalb des Unterrichtes.


Welche Aspekte wollt ihr denn vergleichen - oder wollt ihr Benchmarks erstellen?

Zitat:

Wir versuchen uns einzuarbeiten und unseren Spass mit Linux zu haben,
allerdings sind wir auf fremde Hilfe angewiesen.....
Also unser Aufruf: "Hilfe, wir haben doch gar keine Ahnung von Computern!!"


Hmm, "keine Ahnung von Computern" und ihr wollt zwei Betriebssystem vergleichen - halte ich fuer problematisch. Selbst unter Leuten die viel Ahnung haben werden solche Vergleiche sehr kontrovers diskutiert.

Zitat:

Bitte unterstützt uns mit Anregungen und Links zu Seiten auf die wir eh nie finden würden...


Eine gute erste Anlaufstelle fuer Linux ist das "Linux Documentation Project" unter http://tldp.org/

Gruss,
Alex
 

Chrisim



Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 16. März 2006 15:13   Titel: Projekt

hi Alex,

danke für deinen Ratschlag...

also, wir vergleichen nur grundlegende dinge wie zb: Oberfläche,
dass es einen unterschied gibt, ob man bei windows ins internet geht und bei linux, sprich sicherheit..
dass man bei linux mit dem terminal arbeiten kann(wenn man denn ahnung hat) und bei windows nicht...
so ganz einfache sachen, die nicht zu sehr ins detail gehen...
und da wir uns ja nicht so gut auskennen, sehen/ bemerken wir nicht so viele unterschiede...und wenn wir solche mit vielleicht kleiner erklärung bekommen könnten würde uns das sehr helfen..


vielen dank
Simone und Christian
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 16. März 2006 16:46   Titel: frageliste

Hallo,

dann macht doch mal eine Frageliste.
Es ist manchmal recht überraschend, auf welche Frage/Probleme die Anwender kommen.

Da es hier aber um die "Äußerlichkeiten" geht, der Anwender findet jeweils ein fertiges funktionierendes System vor, hier Punkte:

> also, wir vergleichen nur grundlegende dinge wie zb: Oberfläche,


Windows. fest mit Betriebssystem verbunden
Linux, auf Linux aufgesetzt, Linux läuft auch ohne -- für Serverbetrieb, ist dann noch einen Faktor sicherer/stabiler -
Linux hat mehrer 'Oberflächen', die gebräuchlichste und Windows-ähnlichste ist KDE.
KDE ist gegenüber Windows besser konfigurierbar- man kann z.B. einstellen, ob sich eine Anwendung mit Einfach- oder Doppelklick öffnet was beim Doppelklick auf eine Fensterleiste ausgeführt werden soll.
Linux hat standartmäßig die Möglichkeit mehrer virtueller Desktop-Fenster.

> dass es einen unterschied gibt, ob man bei windows ins internet geht und bei linux,
> sprich sicherheit..

Windows (Prof) hat auch eine strenge Rechtevergabe. Theoretisch dürfte es also nicht passieren, daß ein User mit 'nur Userrechten' im Internet ein Wurm oder Virus einfängt. Die Praxis sieht allerdings ander aus -> schlechte, fehlerhafte Software ..
Linux:
ch kenne anderseits keine in der Praxis auftretenden Viren und Würmer, und wennes solche gäbe, könnten sie wegen der funktionierenden Rechtevergabe nur unbedeutenden Schaden anrichten, wie private Dateien löschen.

Anwender-Programme:
Windows: Meistens zu kaufen, Installation unspektakulär.
Linux: Das meiste ist kostenlos, aber aufgrund geringerer Verbreitung weniger Auswahl gegenüber Windows (bes. 'Spiele')
Eine Linux-Distribution deckt aber den Softwarebedearf mit Office, Web,- File, und Datenbankserver zu einem sehr, sehr hohen Prozentsatz ab.

Spezielle Hardware (Webcam, WLAN-Karten)
Windows: Hersteller liefern ausschliesslich (in Europa) Treiber für Windows.
Linux: Bei Hardwarekauf, besonders neuer Ware, muss man auf die Unterstütung achten, welche Linux mitbringt.

So, viele Grüße
brum
 

newfreak
Gast





BeitragVerfasst am: 16. März 2006 22:52   Titel: Technisch gesehen

Die Erklärung ist sehr gut, das hilft insbesondere 'Normalanwendern' weiter.
Ich will mal eine sehr technisch orientierte Erklärung hinzufügen.
In Linux hat der Administrator in alles den Einblick, wenn er sich ein binäres Programm ansehen will, kann er sich denn Quellcode aus dem Internet holen und wenn etwas Wichtiges unklar ist, dann fragt er den Autoren des Programmes. Er darf das Programm sogar ändern und die neue Form veröffentlichen. Das geht so weit, dass man ein Linuxsystem, eine sogenannte Distriebution, ändern und unter neuen Namen veröffentlichen darf. Es gibt aber Ausnahmen, es gibt auch kommerzielle Linuxe. Neuerdings Laufen immer mehr Linuxe auch direckt von CD, man kann sie installieren oder ohne Installation ausprobieren. Darunter gibt es Systeme, in denen das Herausbringen einer stark oder leicht geänderten Form gut unterstützt wird, daher gibt es schon so viele, dass man monatelang täglich das System wechseln kann. Das ist bei Windows im Prinzip auch möglich, macht aber keinen Sinn weil man es eh nicht weitergeben darf. Bei Linux hingegen ist das ein einfacher Weg, neuartige Systeme zu erstellen und zu verbreiten oder auch komplieziert zu installierende Software zu verbreiten. Zweiteres klingt seltsam, weil im Gegensatz zu Windows, in Linux eigentlich eh alles nötige enthalten ist, daher ein Beispiel: Ich habe mir eine freie Software zum Programmieren von Microcontrollern besorgt, die Installation gilt aber als sehr problemanfällig und so viel Ahnung hab ich nun auch nicht, die Lösung war also, dass Ich mir ein komplettes System mit der Software besorgt hab, dass läuft direkt von CD .
Das eigentliche Linux und die meisten Binärprogramme sind in C geschrieben und wo das nicht der Fall ist, ist C wahrscheinlich eine Zwischenstuffe im Übersetzungsvorgang.Da es für die meisten Prozessoren C-Unterstützung gibt, kann Linux auf verschiedenartigste Technologien übertragen werden, bei Windows ist das zwar auch möglich, aber fragt Bill doch mal nach denn Quelltexten Laughing . Es gibt schon Linux-PDAs, die einschliesslich Hardware open-source sind und es gibt Server verschiedenster Art mit Linux und sicher noch viele andere Dinge und es werden sicher noch alle möglichen Dinge mit Linux entwickelt werden.Und das finde ich persöhnlich am schönsten an Linux, es darf ohne Geld bearbeitet und verbreitet werden, es gibt keinen Softwarekönig, sondern man hat die Freiheit damit zu tun, was man als gut empfindet. Wenn dann das Wissen nicht aussreicht, gibt es Anleitungen, die manuals und Foren zum Fragen und das nicht nur für Firmen oder Reiche, sondern kostenlos für alle, auch das kann man von Windows so nicht wirklich behaubten.
 

iv_ru



Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 9
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 18. März 2006 23:39   Titel:

Sicherheit:
Linux und Windows haben Sicherheitsprobleme. Windows hat mehr. Zeit bis eine Lucke unter Linux geschlossen wird ist wesentlich kürzer als die von Windows. Durch ständiges reinschauen ins Quellcode kann man böses tun und auch nicht. Fakt ist Linux wird immer sicherer! Wenn wir schon über Sicherheit sprechen muss ich Sie an OpenBSD (UNIX-Like System) aufmerksam machen.

Probleme:
Das Linux hat Probleme: unglaubliche Anzahl an Software. Das Fehlen von einigen Paketen, z.B. Photoshop (Gimp ist noch nicht so weit), OrCAD, Spiele...
Unter Linux kann man viele Windows-only Programmen laufen lassen (Strichwort: Emulatoren), unter Windows auch, aber man sollte schon mit den Compiler/Source code ein bisschen spielen. Leider nicht alle Hardwarehersteller haben ein Treiber für Linux anzubieten.

Administration: ein Linux-Admin hat _VOLLE_ Kontrolle über das System, Ahnung natürlich vorausgesetzt. Der Windows-Admin (der mit der Maus) hat sie auch, denkt er zumindest Smile

Fazit:
ein durchnittlicher Linux-user ist viel besser ausgebildet (IT) als ein windows-user Smile Das ist auch Fakt!

P.S. WIndows allein ist gar nichts Wert. Nur die Software von Drittanbitter machen es nützlich.

P.P.S. und noch was. BEVOR Sie zwei Systeme "vergleichen" lesen Sie bitte "the right to read"! Ein Informatik-Studium wäre auch vorteilhaft.


P.P.P.S. Meine Tippfehler bitte zu entschuldigen, deutsch ist nicht meine Muttersprache.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy