WPA-PSK mit der WLAN karte WG311T

Antworten
Nachricht
Autor
cc
Beiträge: 191
Registriert: 18. Apr 2003 18:04

WPA-PSK mit der WLAN karte WG311T

#1 Beitrag von cc » 23. Feb 2006 16:35

hi

bringe WPA-PSK mit der WLAN karte WG311T von Netgear unter Debian Sarge Stable nicht zum laufen:

Code: Alles auswählen

# lsmod | grep ath
ath_pci                81596  0
ath_rate_sample        16584  1 ath_pci
wlan                  146140  4 wlan_wep,ath_pci,ath_rate_sample
ath_hal               148592  3 ath_pci,ath_rate_sample


# vi /etc/default/wpasupplicant

# WARNING! Make sure you have a configuration file!

ENABLED=1

# Useful flags:
#  -D <driver>          Wireless Driver
#  -i <ifname>          Interface &#40;required, unless specified in config&#41;
#  -c <config file>     Configuration file
#  -d                   Debugging &#40;-dd for more&#41;
#  -w                   Wait for interface to come up

OPTIONS="-i ath0 -D madwifi -c /etc/wpa_supplicant.conf -w"


# vi /etc/wpa_supplicant.conf

# WPA-PSK
network=&#123;
        ssid="myessid"
        proto=WPA
        scan_ssid=1
        key_mgmt=WPA-PSK
        pairwise=TKIP
        group=TKIP
        psk="mykey"
&#125;


# vi /etc/network/interfaces

# wg311t wireless card 
auto ath0
iface ath0 inet static
address 192.168.200.20
netmask 255.255.255.0
network 192.168.200.0
broadcast 192.168.200.255
gateway 192.168.200.1
dns-nameservers 192.168.200.1
dns-search dom
#wireless-essid myessid
#wireless-channel auto
#wireless-key mykey
#up /sbin/iwpriv ath0 authmode 2
name wlan WG311T


# wpa_supplicant -i ath0 -c /etc/wpa_supplicant.conf -D madwifi -w
Trying to associate with 00&#58;0f&#58;b5&#58;3b&#58;d8&#58;e6 &#40;SSID='myessid' freq=2457 MHz&#41;
ioctl&#91;IEEE80211_IOCTL_SETMLME&#93;&#58; Argument list too long
Association request to the driver failed
Authentication with 00&#58;00&#58;00&#58;00&#58;00&#58;00 timed out.
weiss jemand woran es liegt ?
WEP Verschlüsselung funktionierte aber mit dieser hardware bestens.

brum

url

#2 Beitrag von brum » 24. Feb 2006 13:25

Hallo,

habe mich selbst mit wpa noch nicht beschäftigt aber -> kennst Du diesen Link:
http://www.fehu.org/atheros.html ?

Vergleich doch mal, vielleicht fehlt was, die Konfigdatei ist hier etwas länger ...

bye brum

cc
Beiträge: 191
Registriert: 18. Apr 2003 18:04

#3 Beitrag von cc » 26. Feb 2006 1:16

danke hilft aber nicht viel weiter

nicht einmal von Hand funktioniert:

Code: Alles auswählen

debian&#58;~# ifconfig ath0 up
debian&#58;~# iwconfig ath0 mode "managed"
debian&#58;~# iwpriv ath0 set AuthMode="WPAPSK"
Invalid command &#58; set
debian&#58;~# iwpriv ath0 set EncrypType="AES"
Invalid command &#58; set
debian&#58;~# iwpriv ath0 set WPAPSK="mykey"
Invalid command &#58; set

brum

madwifi

#4 Beitrag von brum » 27. Feb 2006 16:30

Hallo,

hast Du vielleicht den 'falschen' madwifi.
Gibt da madwifi und madwifi-ng.
Keine Ahnung, warum dass so ist -> auf der Homepage werden beide aktuell gepflegt, aber der ..-ng hat mehr Funktionen..

Gruß
brum

cc
Beiträge: 191
Registriert: 18. Apr 2003 18:04

#5 Beitrag von cc » 27. Feb 2006 17:33

es funktionert !

ich habe folgendes gemacht:zuerst das neuster madwifi holen und installieren:

Code: Alles auswählen

# cd /usr/src
# svn checkout http&#58;//svn.madwifi.org/trunk madwifi-ng
# cd madwifi-ng
# make clean 
# make
# make install
anschliessend neuster wpa_supplicant von http://hostap.epitest.fi/wpa_supplicant/
entpacken, anpassen und installieren:

Code: Alles auswählen

# cd wpa_supplicant-0.4.8
# cat .config
CONFIG_DRIVER_MADWIFI=y
CFLAGS += -I/usr/src/madwifi-ng
CONFIG_CTRL_IFACE=y
# make clean
# make 
# make install
jetzt kann ich starten mit:

Code: Alles auswählen

# /usr/local/sbin/wpa_supplicant -B -w -i ath0 -D madwifi -c /etc/wpa_supplicant.conf -dd
State&#58; GROUP_HANDSHAKE -> COMPLETED
es lag sehr wahrscheinlich an wpa_supplicant und erst mit der neusten version funktioniert !

nur mit ifconfig wird meine wlan karte jetzt doppelt erkant als ath0 und wifi0:

Code: Alles auswählen

# ifconfig -a
ath0      Protokoll&#58;Ethernet  Hardware Adresse 00&#58;0F&#58;B5&#58;26&#58;C2&#58;D8
          inet6 Adresse&#58; fe80&#58;&#58;20f&#58;b5ff&#58;fe26&#58;d1c9/64 Gültigkeitsbereich&#58;Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU&#58;1500  Metric&#58;1
          RX packets&#58;0 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 frame&#58;0
          TX packets&#58;0 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 carrier&#58;0
          Kollisionen&#58;0 Sendewarteschlangenlänge&#58;0
          RX bytes&#58;0 &#40;0.0 b&#41;  TX bytes&#58;0 &#40;0.0 b&#41;

eth0      Protokoll&#58;Ethernet  Hardware Adresse 00&#58;0E&#58;0C&#58;73&#58;C2&#58;17
          inet Adresse&#58;192.168.200.2  Bcast&#58;192.168.200.255  Maske&#58;255.255.255.0          inet6 Adresse&#58; fe80&#58;&#58;20e&#58;cff&#58;fe73&#58;d108/64 Gültigkeitsbereich&#58;Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU&#58;1500  Metric&#58;1
          RX packets&#58;13893 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 frame&#58;0
          TX packets&#58;9930 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 carrier&#58;0
          Kollisionen&#58;0 Sendewarteschlangenlänge&#58;1000
          RX bytes&#58;17559755 &#40;16.7 MiB&#41;  TX bytes&#58;1163213 &#40;1.1 MiB&#41;
          Basisadresse&#58;0xec00 Speicher&#58;dffc0000-dffe0000

eth1      Protokoll&#58;Ethernet  Hardware Adresse 00&#58;30&#58;1B&#58;1D&#58;BC&#58;B4
          BROADCAST MULTICAST  MTU&#58;1500  Metric&#58;1
          RX packets&#58;0 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 frame&#58;0
          TX packets&#58;0 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 carrier&#58;0
          Kollisionen&#58;0 Sendewarteschlangenlänge&#58;1000
          RX bytes&#58;0 &#40;0.0 b&#41;  TX bytes&#58;0 &#40;0.0 b&#41;
          Interrupt&#58;5 Basisadresse&#58;0xd800

lo        Protokoll&#58;Lokale Schleife
          inet Adresse&#58;127.0.0.1  Maske&#58;255.0.0.0
          inet6 Adresse&#58; &#58;&#58;1/128 Gültigkeitsbereich&#58;Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU&#58;16436  Metric&#58;1
          RX packets&#58;478 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 frame&#58;0
          TX packets&#58;478 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 carrier&#58;0
          Kollisionen&#58;0 Sendewarteschlangenlänge&#58;0
          RX bytes&#58;38838 &#40;37.9 KiB&#41;  TX bytes&#58;38838 &#40;37.9 KiB&#41;

sit0      Protokoll&#58;IPv6-nach-IPv4
          NOARP  MTU&#58;1480  Metric&#58;1
          RX packets&#58;0 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 frame&#58;0
          TX packets&#58;0 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 carrier&#58;0
          Kollisionen&#58;0 Sendewarteschlangenlänge&#58;0
          RX bytes&#58;0 &#40;0.0 b&#41;  TX bytes&#58;0 &#40;0.0 b&#41;

wifi0     Protokoll&#58;Ethernet  Hardware Adresse 00&#58;0F&#58;B5&#58;26&#58;C2&#58;D8
          inet Adresse&#58;192.168.200.20  Bcast&#58;192.168.200.255  Maske&#58;255.255.255.0
          BROADCAST MULTICAST  MTU&#58;1500  Metric&#58;1
          RX packets&#58;4500 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 frame&#58;2069
          TX packets&#58;4274 errors&#58;0 dropped&#58;0 overruns&#58;0 carrier&#58;0
          Kollisionen&#58;0 Sendewarteschlangenlänge&#58;199
          RX bytes&#58;708329 &#40;691.7 KiB&#41;  TX bytes&#58;221384 &#40;216.1 KiB&#41;
          Interrupt&#58;11 Speicher&#58;f8a92000-f8aa2000
Zuletzt geändert von cc am 04. Mär 2006 15:30, insgesamt 2-mal geändert.

brum

neu booten ;-)

#6 Beitrag von brum » 27. Feb 2006 20:43

Hast'e irgenwannmal
# wlanconfig ap create wlandev wifi0 wlanmode ap
eingetippt ?

Mit den Treiber kann man beliebig viele virtuelle Device anlegen, praktisch mit einer Karte routen wäre möglich ..

bye breum

cc
Beiträge: 191
Registriert: 18. Apr 2003 18:04

#7 Beitrag von cc » 27. Feb 2006 20:59

nein ich habe nirgends wifi0 erfasst, es tauchte erst nach der madwifi installation aus den sourcen.

anyway stört mir aber nicht, weil wlan mit WPA jetzt bestens funktioniert:

Code: Alles auswählen

# wpa_supplicant -w -i ath0 -D madwifi -c /etc/wpa_supplicant.conf -dd
State&#58; GROUP_HANDSHAKE -> COMPLETED
habe nur ein problem.
wie bringe ich es zum laufen automatisch nach dem restart ?

brum

link

#8 Beitrag von brum » 27. Feb 2006 21:49

Das geht nicht so wie in dem Link oben für Debian beschrieben ?

cc
Beiträge: 191
Registriert: 18. Apr 2003 18:04

#9 Beitrag von cc » 27. Feb 2006 22:26

danke habe übersehen !

es funktioniert bestens.

Antworten