traceroute

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
frank rudolph
Beiträge: 146
Registriert: 13. Apr 2004 12:18
Wohnort: Giessen
Kontaktdaten:

traceroute

#1 Beitrag von frank rudolph » 15. Mär 2006 16:13

Hallo
Ich arbeite mit sles9 und mein problem ist das ein
traceroute heise.de
genau einen hop vor dem Ziel aufhört und dann immer nur Sternchen zeigt.
Bei anderen Adressen z.b. Novell.com oder so ist es das gleiche.
Ich habe mal verschiedene Nameserver versucht oder dirket auf die ip getracet.
Immer der selbe Effekt.
Ich verstehe das nicht.
Ein Kollege kommt mit den gleichen Einstellungen (gateway und dns) über Win zum Ziel.
Ich habe bei mir bestimmt einen konfig Fehler aber welchen und wie finde ich ihn?

weiss jemand RAT?
mfg
Frank

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von klopskuchen » 15. Mär 2006 16:29

> immer nur Sternchen zeigt.
Trotzdem geht es weiter. Die Gründe hierfür sind ausführlich in der Manpage beschrieben.

MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

Benutzeravatar
frank rudolph
Beiträge: 146
Registriert: 13. Apr 2004 12:18
Wohnort: Giessen
Kontaktdaten:

was tun?

#3 Beitrag von frank rudolph » 15. Mär 2006 17:03

Vielen dank für die Antwort......
Ich hatte schon mal in die manpage geschaut (das hatte ich nicht gesehen)
Also wenn ich zu viele ICMP Packete konkurrent sende und der host damit überlastet ist wirft er zufällig gewählte packete weg?
Also wenn ich
traceroute heise.de -N 1 mache klappt es auch nicht.

Vom meinem Laptop (suse9.3) geht es komischer weise ohne Probleme.....
Oder habe ich den Manpage Eintrag nicht richtig verstanden?
Würde mich über eine weitere Antwort sehr freuen!!!!
mfg
Frank

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von klopskuchen » 15. Mär 2006 18:28

Generische Lösungen gibts keine. Dafür sind die Möglichkeiten des Zusammenspiels von Faktoren zu umfangreich. Deshalb Manpage und selbst ausklamüsern. Was dein Beispiel heise betrifft, schickt das "nicht mitspielen wollende" traceroute per default udp-Pakete. Jedenfalls läuft es bei mir mit dieser Einstellung bis zum vorletzten Hop. Der nächste (Sternchen) stellt sich dann als der letzte heraus. Mit dem Argument I (großes i), schickt traceroute ICMP-Pakete. ("Fehler" mit udp liegt daran, daß der betreffende Host kein ICMP_TIME_EXCEEDED sendet und traceroutes Glaskugel in der Wäsche ist ;) )


MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

Benutzeravatar
frank rudolph
Beiträge: 146
Registriert: 13. Apr 2004 12:18
Wohnort: Giessen
Kontaktdaten:

sehr schön :-)

#5 Beitrag von frank rudolph » 15. Mär 2006 19:43

Vielen vielen dank !!!!!

Ich habe es verstanden und werde weiterhin noch ein wenig testen.
Ich war wahrscheinlich einfach nur vom Ergebnis überrascht.
Normalerweise konnte ich wenn ich eine Adresse anpingen sie auch per traceroute problemlos verfolgen.
Aber ich habe wieder was dazugelernt...... (zum Glück)

Dein Motto werde ich im Bezug auf Manpages beherzigen!!!!

vielen dank
Frank

Antworten