Linksys WMP54 funktioniert Sie und weitere Fragen

Antworten
Nachricht
Autor
Manuel26

Linksys WMP54 funktioniert Sie und weitere Fragen

#1 Beitrag von Manuel26 » 25. Mär 2006 10:39

Hallo!

Nachdem ich nun vorhabe Suse 10 fest auf meinem Rechner zu installieren und mein Draytek WLAN Stick definitiv nicht funktioniert frage ich mich ob diese Linksys Karte mit Ihrem Broadcom Chipsatz funktionieren wird.

Bei meiner X-Fi habe ich ja schon die Hoffnung aufgegeben, aber meine Quickcam Stx würde ich ganz gerne weiterbenützen.....ist dies mit dem normal verfügbaren Quickcam Chat Treiber möglich?

Linux ist und bleibt für mich im Gegensatz zu Windows das definitiv überlegeen Betriebssystem.

Etwas was ich allerdings anmerken muss ist die Tatsache; das hier sehr viele zu den Linuxcracks gehören und dies auch so denjenigen welche nunmal mit Dos und Windows gross geworden sind stark diesen eben jenen Nutzern spüren lassen. Für eine Open-Source Gemeinde sollte es doch auch in deren Interesse sein das eben der sogenannte Super-DAU doch Gefallen an Linux findet und auch kann.
Leider ist es aber wie überall, das die studierende Gemeinde sich als etwas elitäres ansieht.
Ob und wie weit sich dieses Verhalten nicht nachteilig für etwaige Linuxinteressenten auswirkt beurtele ich nicht.

Manchmal wäre es doch angebracht zb etwas offener mit eben jenen Windows-Jüngern umzugehen die sich überlegen Linux als Zweit oder Erstbetriebssystem einzusetzen. Sie auch folgende Wikipedia Erklärung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Linux-Einsatzbereiche

Ansonsten finde ich diese Seite mit das Beste was im Deutschsprachigen Raum an Linux Seiten und Foren existiert!!!

gruss und danke für die Hilfe

Manuel

PS: Wie stabil ist Suse 9.2 im Vergleich zu Suse 10???

Manuel26

Linksys schon gefunden....

#2 Beitrag von Manuel26 » 25. Mär 2006 10:50

..... :D und so schnell kann man wenn man kreativ "manuell" sucht schon ne Antwort zu der Linksys finden :)

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: Linksys WMP54 funktioniert Sie und weitere Fragen

#3 Beitrag von Janka » 25. Mär 2006 10:56

Manuel26 hat geschrieben:Etwas was ich allerdings anmerken muss ist die Tatsache; das hier sehr viele zu den Linuxcracks gehören und dies auch so denjenigen welche nunmal mit Dos und Windows gross geworden sind stark diesen eben jenen Nutzern spüren lassen.
Hm? Ich denke mal viele derjenigen, die hier Fragen zu Linux fundiert beantworten können sind auch die, die Fragen zu MS-Windows fundiert beantworten können. Es ist eben nicht so, dass es zwei Lager "Linux" gegen "Windows" geben würde. Es gibt stattdessen zwei Lager "Leute mit Hintergrundwissen" und "Leute ohne Hintergrundwissen".

"Leute mit Hintergrundwissen" sind schon vor Jahren auf den Trichter gekommen, dass es sich nicht lohnt, sich weiter mit MS-Windows zu beschäftigen, weil das System sich schleppend entwickelt und (besonders von Administrativer und Entwicklersicht) viele viele Ungereimtheiten aufweist, die aus Gründen der Rückwärtskompatibilität *niemals* ausgebügelt werden.
Für eine Open-Source Gemeinde sollte es doch auch in deren Interesse sein das eben der sogenannte Super-DAU doch Gefallen an Linux findet und auch kann.
Eigentlich nicht. Was stört's die Eiche, wenn sich ein Schwein an ihr schubbert?

Es gibt aber glücklicherweise *zwei* Wege, Linux zu benutzen. Entweder man verschafft sich (bei Notwendigkeit) das jeweilige Hintergrundwissen, dann kann man logischerweise auch Probleme selbst lösen. Oder man vertraut sich einem Admin an, der das macht -- das ist der typische Fall in einer Firma. Jemand, der weder dazulernen, noch sich jemanden mit Wissen anvertrauen will ist sowieso ein fast hoffnungsloser Fall. In diesem Fall nützt es aber manchmal, etwas grob zu sein -- oft wird ja erst durch scharfe Einschläge ein Nachdenkprozess in Gang gesetzt.

Diese Diskussion ist aber unter "Hardware" völlig fehl am Platz. Mach für sowas ein weiteres Posting auf.

Janka

Antworten