Netzwerkkarte eth0

Antworten
Nachricht
Autor
Thomas2K

Netzwerkkarte eth0

#1 Beitrag von Thomas2K » 26. Mär 2006 17:05

Hi,

ich hatte diverse Probleme die NEtzwerkkarte auf meinem Nforce2 Board in Betreib nehmen zu können.

Nach jedem Rechnerstart gab es ein neues Eth-Interface z.B.

Eth1
nach dem nächsten Start eth2 usw.

Nachdem ich nun den Nvidia-Treiber für Linux installiert habe funktioniert die Netzkarte, allerdings bin ich nun bei Eth15

Kein Problem, das Netz funktioniert, nur hätte ich gerne die Kosmetik wieder korrigiert.

Wie bekomme ich das mit dem Eth0 wieder hin.
Übrigens Suse 10 kommt zum Einsatz.
Gruß
tom

komsomolze
Beiträge: 430
Registriert: 03. Mär 2006 23:16

#2 Beitrag von komsomolze » 27. Mär 2006 18:18

Hallo,

Code: Alles auswählen

/sbin/ifconfig
/sbin/ifconfig -a
Ergebnisse?


/etc/sysconfig/network/ifcfg-eth* (suse)
Die Datei hat als Namenszusatz die MAC-Adresse der Karte und bindet normalerweise Karte(MAC) an device(ethX).
Wieviele dieser Dateien liegen bei Dir vor?
Darin stehen PCI-Nummern, differieren diese?

Versuch in YAST alle (wenn mehrere) zu loeschen und eine neu anzulegen, das sollte dann wieder eth0 sein.
Falls es mit Yast nicht geht, mache als root ein 'init 1' und loesche diese haendisch, gehe dann wieder nach 'init 3' und richte das Netzwerk mit YAST ein. Vielleicht ist vorher ein

Code: Alles auswählen

modprobe -r forcedeth
noetig, um das Treiber-Modul nochmal zu entladen.

Welche Meldungen gibt es bei

Code: Alles auswählen

dmesg | grep -i eth
alternativ auch in /var/log/boot.msg.


Falls das Ganze vielleicht mit dem hotplug-System zusammenhaengen sollte, kannst Du das Modul "forcedeth" in die
/etc/hotplug/blacklist eintragen, um es dann mit
'modprobe -v forcedeth' vielleicht aus dem Skript
'/etc/init.d/boot.local' zu laden.

Antworten