Namensauflösung bei FC5 klappt nicht mehr

Nachricht
Autor
Fedo

Namensauflösung bei FC5 klappt nicht mehr

#1 Beitrag von Fedo » 30. Mär 2006 6:31

Hi,

nach einem Update von FC4 auf FC5 klappt die namensauflösung für bestimmte Bereiche des Netzwerk nicht mehr. Die resolv.conf ist nach wie vor vorhanden und richtig, aber verschiedene Domains lassen sich nicht mehr ansprechen, obwohl ein ping (manchmal) geht.

Woran könnte das liegen?

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von klopskuchen » 30. Mär 2006 7:00

Fedo hat geschrieben:obwohl ein ping (manchmal) geht.
Auf die IP oder den Hostnamen?


MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

Fedo

#3 Beitrag von Fedo » 30. Mär 2006 7:28

Auf den Hostnamen, sprich für ping scheint es für (manche) Domains aufzulösen :-/

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von klopskuchen » 30. Mär 2006 9:52

Läuft da ein DNS oder stopfst du alles in die /etc/hosts? Was ist mit den IP-Adressen, statisch oder DHCP, ist das Routing iO. bzw. kannst du Probleme unterhalb der Anwendungsschicht ausschließen?
When all else fails, read the instructions .

Fedo

#5 Beitrag von Fedo » 30. Mär 2006 12:23

Die DNS stehen beim Provider, ich gehe aber nicht davon aus, das die das Problem sind, da es erst seit dem Update besteht. Ansonsten: feste IP, ist ein Dedi-Server.

Fedo

#6 Beitrag von Fedo » 30. Mär 2006 17:24

Nachtrag: es sieht etwas anders aus, ping auf einen URL funktioniert, aber beispielsweise der Zugriff per wget auf den gleichen URL nicht - was kann denn sowas zur Ursache haben?

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von klopskuchen » 31. Mär 2006 0:22

Wurde die /etc/hosts überschrieben? In der sollte bei einem VDS die IP-Adresse und der Domainname oder Maschinenname(reverse-dns-lookup) drinstehen. Zum Beispiel(IP ist willkürlich gewählt):
127.0.0.1 localhost
213.133.8.10 deine-bla.de


MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

Fedo

#8 Beitrag von Fedo » 31. Mär 2006 6:39

Thx, der Teil mit

213.133.8.10 deine-bla.de

fehlte tatsächlich, aber das hat leider auch noch nicht geholfen :-(

Benutzeravatar
Hans Solo
prolinux-forum-admin
Beiträge: 601
Registriert: 20. Apr 2004 12:19
Wohnort: AT
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Hans Solo » 31. Mär 2006 13:29

hi!
Nachtrag: es sieht etwas anders aus, ping auf einen URL funktioniert, aber beispielsweise der Zugriff per wget auf den gleichen URL nicht - was kann denn sowas zur Ursache haben?
der ping sagt nur das die der rechner und die netzwerkkarte aktiv ist aber nichts über die dienste die darauf laufen.

was steht den in der /etc/resolv.conf?

mfg
arno
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer

Fedo

#10 Beitrag von Fedo » 31. Mär 2006 14:01

Der Punkt ist, dass ping eine Auflösung hinbekommt, alle anderen Clients aber nicht. Dass auf der Gegenstelle alles OK ist, steht außer Zweifel, wenn redhat.com oder heise.de kein index-Dokument mehr auf dem Webserver hätten, dann wäre das schon aufgefallen - erst recht, wenn das gesamte Internet sowas nicht mehr hat ;-)

Die resolv.conf bietet folgendes:
domain 1st-housing.de
nameserver 62.112.129.174
nameserver 62.112.129.138
wobei 1st-housing.de der Server-Provider ist und die DNS-IPs auch stimmen...

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von klopskuchen » 31. Mär 2006 21:06

Und wenn du die reverse-Adresse in die /etc/hosts einträgst?
127.0.0.1 localhost
deine_IP "host deine_IP |awk '{print $5}'"



MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

pingu_
Beiträge: 58
Registriert: 13. Mär 2004 22:02

#12 Beitrag von pingu_ » 01. Apr 2006 14:27

hallo,
stell doch mal vor dem eintrag: domain 1st-housing.de ein # und oder lösche den Eintrag (vorher noch eine kopie machen...)
dann versuchs mal...

Fedo

#13 Beitrag von Fedo » 01. Apr 2006 17:03

@klopskuchen: die Rückgabe auf den Befehl ist lustig:
host meine_ip
Host meine_ip.in-addr.arpa not found: 3(NXDOMAIN)
@pingu: das bringt leider auch keine Veränderung...

pingu_
Beiträge: 58
Registriert: 13. Mär 2004 22:02

#14 Beitrag von pingu_ » 01. Apr 2006 19:31

Ich nochmals,
ich erhalte die selbe antwort mit host 192.168.1.110
Host 110.1.168.192.in-addr.arpa not found: 3(NXDOMAIN)
ist soweit auch klar, da ich keinen eigenen DNS-server einsetze, der den reverse lookup macht...

ersetze mal im file /etc/resolv.conf: domain -> search...

search1st-housing.de
nameserver 62.112.129.174
nameserver 62.112.129.138

hier ist noch eine erklärung zu NXDOMAIN:
NXDOMAIN = Non-Existent Domain
This means the domain could exist but doesn't (yet).

Fedo

#15 Beitrag von Fedo » 02. Apr 2006 15:52

Nope, search bring auch nix...

Was ich sogar nicht verstehe: wenn ping die Namensauflösung schafft, wieso klappt es dann mit allen anderen Applikationen nicht?
[root@server1 ~]# ping heise.de
PING heise.de (193.99.144.80) 56(84) bytes of data.
64 bytes from redirector.heise.de (193.99.144.80): icmp_seq=1 ttl=247 time=9.35 ms
64 bytes from redirector.heise.de (193.99.144.80): icmp_seq=2 ttl=247 time=11.9 ms
64 bytes from redirector.heise.de (193.99.144.80): icmp_seq=3 ttl=247 time=13.1 ms

--- heise.de ping statistics ---
3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2000ms
rtt min/avg/max/mdev = 9.355/11.467/13.137/1.575 ms
[root@server1 ~]# wget heise.de
--16:49:33-- http://heise.de/
=> `index.html'
Auflsen des Rechnernamens 'heise.de'.... fehlgeschlagen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden.
Die gleiche Prozedur ist von meinem lokalen Rechner ais erfolgreich, heise.de ist also nicht einfach nur down. So langsam verfluche ich FC5, die Qualität dieses Updates ist extrem lausig...

Antworten