Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Samba will nicht so recht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
diablosfreund
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Apr 2006 22:26   Titel: Samba will nicht so recht

Hy

Verwende Fedora Core 5 als Windows File Server mit Samba.
So weit so gut.
Der Server wird über den Windows Client zwar gefunden, doch gibt es ein großes problem.
Unter den Freigabe scheint auch das home verzeichnis auf.
Klicke ich nun auf das Home Verzeichnis, kommt folgende Meldung:
---------------------------
Rantanplan
---------------------------
Auf \\Rantanplan\fuerst kann nicht zugegriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung, diese Netzwerkressource zu verwenden. Wenden Sie sich an den Administrator des Servers, um herauszufinden, ob Sie über Berechtigungen verfügen.



Ein an das System angeschlossenes Gerät funktioniert nicht.


Toll. Ich habe keine ahnung woran das liegen könnte.
Ein weiteres Problem.

Ich habe ein Verzeichnis /mp3
darunter sind in das verzeichnis /mp3/mp3_1 bzw. /mp3/mp3_1 jeweils zwei verschiedene festplatten eingehängt.
/mp3 ist über samba freigegeben.
Das seltsame ist, keine der 2 Festplatte scheint auf. /mp3 ist praktisch leer.
In Linux selbst, also auf dem Server, kann ich sehr wohl auf die Platten bzw. auf das verzeichnis zugreifen.
Ich verstehe das nicht wirklich.
Hab jetzt versucht durch eine minimalkonfiguration etwas zu testen:
[share]
path=/mp3/mp3_1
public = yes

auch so klappt der zugriff nicht, ich kapier nicht ganz was da los sein könnte.

/mp3
+-/mp3_1 -> hdb1
+-/mp3_2->hdd1

so siehts im verzeichnis auf der linux maschine aus.

Seltsam ist nur, dass ich nicht mal zugriff auf das home verzeichnis selbst bekomme.

Ich hoffe hier kann jemand helfen.
danke
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 03. Apr 2006 12:26   Titel: Re: Samba will nicht so recht

diablosfreund hat folgendes geschrieben::


Ich habe ein Verzeichnis /mp3
darunter sind in das verzeichnis /mp3/mp3_1 bzw. /mp3/mp3_1 jeweils zwei verschiedene festplatten eingehängt.

Sind die wirklich direkt dort eingehängt? Symlinks bleiben unter Samba symlinks, d.h. die werden erst von Client-OS aufgelöst. Wenn sie also aus der Share herausführen, kann das Client-OS nicht auf die dahinterliegenden Dateien/Verzeichnisse zugreifen.

Janka
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 04. Apr 2006 10:07   Titel:

hi!

Da könnte es an einigem liegen.
1. wie janka schon schrieb funktioniern keine symlinks.
2. hast du den Benutzer mit smbpasswd angelegt?
3. sind die rechner in der gleichen workgroup?
4.hat der linuxuser und winuser den gleichen namen und passwd
5.was für windows verwendest du, wen xp dann home oder pro?
6.wieviel rechner sind in dem netzwerk?

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

diablosfreund
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Apr 2006 8:39   Titel:

Ich hab die Lösung gefunden.
Es liegt an dem Sicherheitsding, SELinux, da musste ich alle häkchen bei samba anmachen, seit dem klappt es wunderbar.
danke trotzdem Smile
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy