Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Satt mit XP - Welches Linux für Medion MD 41700 laptop

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
majosch



Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06. Apr 2006 12:11   Titel: Satt mit XP - Welches Linux für Medion MD 41700 laptop

Hallo Zusammen,

wer kann mir sagen welches Linux am besten auf meinen Medion MD 41700 laptop passt? Ich hab XP satt!
Ich weiss dass es mit Suse 9.3 Probleme gibt mit der Mouse (USP Port abhängig) und WLAN gibt und dass das Touchpad nicht erkannt wird. Lösungen gibt es angeblich.
Was ist mit Linux 10.0 oder einer anderen Version.
Herzlichen Dank für Eure Hilfe.
Grüsse Matthias

Laptop Medion MD 41700 - Windows XP:
Motherboard:
CPU Typ Intel Celeron 4A, 2600 MHz (6.5 x 400)
Motherboard Name Unbekannt
Motherboard Chipsatz ATI Radeon 9100 IGP
Arbeitsspeicher 384 MB
BIOS Typ Phoenix (11/15/04)
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)

Anzeige:
Grafikkarte ATI MOBILITY RADEON 9000 IGP (128 MB)
Grafikkarte ATI MOBILITY RADEON 9000 IGP (128 MB)
3D-Beschleuniger ATI RS300M

Multimedia:
Soundkarte ATI SB300C - AC'97 Audio Controller


Zuletzt bearbeitet von majosch am 10. Apr 2006 10:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 06. Apr 2006 16:32   Titel:

Disclaimer: Da ich diese Hardware selbst nicht besitze, kann ich nur Hinweise geben.

Aber schau mal unter

http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=166184

und

http://notizblock.no.funpic.de/cwiki.php?page=MD41700

nach. Die beiden Seiten findet man im übrigen über http://tuxmobile.de, wo Du vielleicht auch noch weitergehende Informationen finden kannst. Kurz & gut: Debian 3.1 und Ubuntu 5.10 werden dort beschrieben; Ubuntu scheint die günstigere Ausgangsbasis zu sein, da es sich bei einigen Geräten wohl darum dreht ob und wie gut der Kernel sie unterstützt - je moderner, je besser.

Viel Erfolg bei der Installation,
Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Apr 2006 8:11   Titel: mdk

Hallo,

ich bin von der aktuellen Mandriva2006 begeistert Wink
Es wird sogar mein OnBoard-Soundkarten-Emulations-Modem unterstützt.
Auch ist diese Centrino-zertifiziert.

Aber: Ich glaube in der Downloadversion gibt's nur Opensource.
Wenn Du also einen ordenlichen 3D-Grafikadapter-Treiber benötigtst, muss man sich die Version schon kaufen, gibt's ab 40 EUR (ohne Handbuch)

bye brum
 

newfreak



Anmeldungsdatum: 19.03.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Minden Westfahlen

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2006 19:51   Titel:

Ich bin mit Kanotix glücklich.
Frag doch Bekannte nach Live-CDs, dann kannst Du alles
ausprobieren und installieren, was Dir gefällt.
Kanotix würde ich Dir empfehlen, ab 256MB-ram sollte
es normalerweise auf sämtlichen Computern laufen
und es ist ein anwenderfreundliches System, das
für Anfänger und Profies geeignet ist.
>>384 MB<<Wie das?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2006 8:01   Titel: shared memory

> >>384 MB<<Wie das?

512-128=384
 

Easyy-S



Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2006 14:36   Titel: Re: shared memory

brum hat folgendes geschrieben::
> >>384 MB<<Wie das?

512-128=384


256 + 128 =
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Easyy-S



Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2006 14:40   Titel:

Die Idee mit den Live-CD´s ist ein sehr guter Gedanke zum Test der vorhandenen Hardware.
Inzwischen gibt es ja genug Systeme die mal direkt von CD/DVD booten kann.
Im Zeitalter des DSL´s ist das ja kein Problem mehr.

Den Gedanken würde ich auf jeden Fall mal festhalten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy