Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Bashlcr mit fli4l?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marco87
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Apr 2006 12:43   Titel: Bashlcr mit fli4l?

Hi;
ich hab nun erfolgreich nach x Tests und Versuchen mein kleines Linux-Gateway zum laufen gebracht;
Ziel ist es mit 2 Windowsrechnern halbwegs sicher ins Internet zu gehen;
Die Internetanbindung ist dank Glasfaserkabeln auf ISDN beschränkt;
Es besteht nun also ein Netzwerk aus 3 Rechnern( 2Win / 1fli4l) mit einer Einwahlverbindung(msn).
Nun sind ja die Preisschwankungen bei Call-by-Call Anbietern bekannt und um da nun nicht unnötig hohe Unkosten zu produzieren hab ich bis jetzt immer den Smartsurfer verwendet. Als Alternative unter Linux bin ich auf den Bongosurfer (für Graphische Oberflächen) und dem kleinen Bruder bashlcr (für Konsolen) gestoßen.
nun zur eigentlichen Frage:
Ist es möglich bashlcr unter fli4l zum laufen zu bekommen?
Das würde mir die Arbeit ersparen regelmäßig Tarife bei billigersurfen.de rauszusuchen.

Hier mal noch die Systemanforderungen für bashlcr:

System requirements
-------------------

bashLCR is programmed in the bash scripting language and should work on every
linux without having to install supplementary software.

Some standard commands like awk, sed, wget, tr, head, killall, etc... are used
inside the code, but you should have them all.

For the ISDN connection, you need isdnctrl and ipppd.
For the modem connection, you need chat and pppd.

You need sudo, which is used to get the needed root permissions for
establishing the connection.

Your modem or ISDN-card should be correctly configured


Ich hoffe mein Anliegen hab ich deutlich genung dargestellt; von mir aus kann ich auch auf eine andere Distribution umsteigen, die Bashlcr möglich macht bzw. soetwas in der Art zu beiten hat.
Mfg Marco
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 12. Apr 2006 14:12   Titel: Re: Bashlcr mit fli4l?

Marco87 hat folgendes geschrieben::

Ist es möglich bashlcr unter fli4l zum laufen zu bekommen?
Das würde mir die Arbeit ersparen regelmäßig Tarife bei billigersurfen.de rauszusuchen.

Dafür musst du ein OPT_Paket für fli4l machen, in dem bashlcr drin ist. D.h. bashlcr muss für diese Distribution (nix anderes ist fli4l) passend kompiliert und zusammengepackt werden.

Die in Fli4l vorgesehenen LCR-Funktionen sind leider nur sehr rudimentär. Trotzdem scheint sich bisher noch niemand mit diesem Problem beschäftigt zu haben.

Janka
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Marco87
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Apr 2006 14:43   Titel:

puh... das klingt nach verdammt viel arbeit;
da bräucht ich ja am besten mal vom autor von bashlcr alle benötigten Paketnamen, damit ich die dann alle mit integrieren kann oder?
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 12. Apr 2006 19:18   Titel:

Marco87 hat folgendes geschrieben::
puh... das klingt nach verdammt viel arbeit;
da bräucht ich ja am besten mal vom autor von bashlcr alle benötigten Paketnamen, damit ich die dann alle mit integrieren kann oder?

Naja, und du musst ein Binary machen, das mit den Libaries zurechtkommt, die fli4l anbietet. Immerhin benutzt fil4l seit Version 2.1 statt libc5 uclibc, so dass das portieren *etwas* einfacher geworden ist.

Die Abhängigkeiten von bashlcr sollten aber auf deren Webseite stehen, bzw in den Paketen vermerkt sein, da musst du den Autor nicht mit belästigen...

Janka
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

morus
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2006 14:01   Titel:

Hallo,

bashLCR ist ein shell script und muss nicht kompiliert werden. Es wurde allerdings für die bash geschrieben und nicht für die in fli4l verwendete ash. D.h. man müsste erstmal das opt_bash installieren. Dann könnte es evtl. auf dem fli4l laufen, sofern alle benötigten tools zur Verfügung stehen.
 

henry_for-linux
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Mai 2006 8:12   Titel: ich würde dann doch debian nehmen

also nicht das ich mich vor der arbeit drücken will aber in einem solchen Fall bauet ich besser eine kleine Festplatte ein und spiele ein kleines Debian GNU/Linux drauf. Da ist alles mit bei und ich habe das Proplem mit den Opts usw nicht. (geht schneller und ist übersichtlicher).
 

Marco87
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Mai 2006 9:44   Titel:

@morus:
irgendwie find ich das opt_bash nicht in der Datenbank von fli4l...
wo gibts das?!?
 

dental_floss
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Mai 2006 8:29   Titel:

Marco87 hat folgendes geschrieben::
@morus:
irgendwie find ich das opt_bash nicht in der Datenbank von fli4l...
wo gibts das?!?


Einfach ein wenig googeln:
http://www.linuxwiki.de/fli4l/optbash


Ich will einen Modem-Router mit fli4l realisieren und stehe nun auch vor dem Problem, bashlcr zu integrieren, da das Script wohl derzeit die besten Voraussetzungen mitbringt, um es ohne große Änderungen zu integrieren. Hierdurch sollte auch der Umstieg auf neuere Versionen (ob noch welche kommen?!) vereinfacht werden. Konkret heißt das, dass bash mit in das Image muss: das Paket ist rund 800kb groß, wenn ich mich recht entsinne und sorgt so dafür, dass die Diskette ohne die Tools für die Modemanbindung schon randvoll ist. Rolling Eyes (bashlcr läuft und läuft und läuft...aber findet pppd leider nicht Wink)
Es müsste also eine Festplatte/CF-Karte her. Sad

Wenn diese Speicher-Voraussetzungen bei mir geschaffen wurden, sollen noch Steuerungsmechanismen in das Script eingebaut werden, welche dann mittels Weboberfläche oder einem kleinen Programm bedient werden können.

Besteht bei euch noch Interesse an einem kleinen bashlcr OPT?

Gruß,
Dennis[/url]
 

morus
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jun 2006 8:48   Titel:

Klar, bei mir würde Interesse an einem 'OPT_bashlcr' bestehen.

Gruß,
Sebastian
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 03. Jun 2006 13:00   Titel:

dental_floss hat folgendes geschrieben::
Es müsste also eine Festplatte/CF-Karte her. Sad

Ich nehme stattdessen immer ein altes CD-ROM-Laufwerk. Hat man Im Gegensatz zu einem CF-Adapter meist sowieso noch irgendwo rumliegen, und braucht nicht soviel Strom wie eine Festplatte.

Jan
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Marco87
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jul 2006 18:56   Titel:

also wenn du das fertig stellen würdes wäre ich auf jeden auch daran interessiert!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy