Probleme mit grub

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
Dewbiedoo
Beiträge: 6
Registriert: 12. Mär 2006 3:29

Probleme mit grub

#1 Beitrag von Dewbiedoo » 14. Apr 2006 18:52

Hallo!

Habe Knoppix 4 auf meine Festplatte installiert, beim Hochfahren erscheint allerdings folgende Meldung:

Kernel panic -not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown-Block (3,1)

Habe bei der Installation die swap Partition als zweite Partition angelegt, die Linux Partition als erstes.

Wie kann ich das nun ändern, so dass er normal bootet ? :shock:

Gruß

Benutzeravatar
Lateralus
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1238
Registriert: 05. Mai 2004 7:35

#2 Beitrag von Lateralus » 15. Apr 2006 8:49

Du solltest dir mal die Menueinträge sorgfältig anschauen. Der Linuxkernel bekommt beim Start übergeben, wo sich das Wurzelverzeichnis / "findet". Es gibt zwei mögliche Argumente, welche falsch sein können: "root" und "real_root" (oder realroot ?). Jedenfalls solltest du eines oder beides der Argumente finden, wenn du den Grub-Menu-Eintrag (nachdem Grub gestartet ist, bevor Linux gestartet wurde) anschaust.

Dann musst du feststellen, ob die entsprechenden Eintrtäge richtig sind.

Die Erste Fesplatte (Primary Master) ist /dev/sda, die zweite (Secondary Master) /dev/sdb. Die erste Partition der ersten Festplatte ist /dev/sda1, die erste erweiterte Partition (um genau zu sein: das erste logische Laufwerk) /dev/sda5. Du musst wissen, wie genau die Festplatte partitioniert ist und welche Festplatte es ist.

Deine Beschreibung klingt so:

Code: Alles auswählen

/dev/sda1 /
/dev/sda2 swap
Es ist aber auch möglich, dass:

Code: Alles auswählen

/dev/sda5 /
/dev/sda6 swap
Du findest dies sicher heraus, wenn du dir die fstab anschaust - das kannst du von grub aus:

Code: Alles auswählen

cat (hd0,0)/etc/fstab
Grub nummeriert von 0 an. /dev/sda1 ist (hd0,0), /dev/sda2 (hd0,1), /dev/sdb1 (hd1,0).

Danach solltest du herausfinden, welches Argument falsch übergeben wurde. Falls das sowas wie "root=/dev/sda2" steht, dann ist dies potentiell falsch. (In dem Sinne, dass es wirklich falsch sein kann - "root=/dev/ram0" ist sehr wahrscheinlich nicht falsch - dabei handelt es sich um die Position, wo eine initrd - falls eine existiert - abgelegt wird).

Ich hoffe, die Hinweise waren nützlich.

brum

grub

#3 Beitrag von brum » 15. Apr 2006 9:25

Moin,

also du bekommst das Grub-Menue, kannst aber nicht booten ? -> dann:

gehe aus dem Grub-Menu in die Grub-Shell, glaube mit [c] ..
Diese Shell beherrst Pfad/Kommando/Datei-Vervollständigung, d.h. sie kann von da unten das Dateisystem, ausser XFS, lesen...

Du mußt die lage des Kernel, der root-Partition und in der nächstenZeile die Lage der initrd angeben, wenn vorhanden und benötigt.

Der Plattensytax ist hd0=1. Platte hd0,0=1.Platte,1.Partition

Also in der Shell:
> kernel (hd0, jetzt die Tab-Taste (2x)- und Du bekommst alle möglichen Partitionen angezeigt. Z.B.
> kernel (hd0,0) wieder Tab-Taste usw, bs zu zu einem Ergebnis wie diesen kommst:

> kernel (hd0,0)/boot/vmlinuz root=/dev/hda1
[ENTER]
nächste Zeile:
> initrd (hd0,0)/boot/initrd

Die genaue Lage und Bezeichnung ermittels Du mit der Tab-Taste.
(Sollte die boot-partition eine separate Partition sein sein, dann logischerweise (hd0,X)/vmlinuz)

bye brum

brum

nachtrag

#4 Beitrag von brum » 15. Apr 2006 9:42

... bei Dir dann (hd0,1)/boot/vmlinuz ..
und dann starten mit Eingabe von
> boot
[Enter ]

Antworten