Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
g-data IS 2006 unter Suse 10 starten???

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sicherheit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jathagrimon
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Apr 2006 7:35   Titel: g-data IS 2006 unter Suse 10 starten???

Hallo,

ich habe einen Trojaner auf meinem Windows system der es mir schwer macht ins netz zu gehen und auch vom scanner (siehe Titel) nicht erkannt wird.

Da dacht ich mir ich steig in Linux mal eben ein und scanne von dort aus meine Laufwerke.

1. Geht das? wenn ja wie.

2. G-Data kommt mit Bootfähiger CD im Linux Kernel 3.0 dort kann ich auch schon die c:\ Platte scannen jedoch denke ich dass der Scan nicht bis zum Ende läuft.
Irgendwann nach 1-2 min. erhalte ich die Nachricht : Out of Memory: killed process 1209 (kavscanner)

dann weiter unten: Terminated
Virensuche beendet


C:\ ist 10GB größ mit XP SP2 Datenmenge auch so 8-9GB
Arbeitsspeicher ca 700irgegendwas MB DDR333


3. Meine Platten sind alle voll dennoch habe ich suse 10 installiert
indem das instMenü einfach 2 neue Part. erstellt hat 1: 1GB ;2: 3,8GB
Jetzt habe ich die Linux einsteiger FAQ gelesen und dort Partitionsgrößen gelesen die die viiiieeel höher sind als die meinen. Geht das trotzdem so, worin werde ich merken dass ich nicht genug Festplattenplatz habe?


Danke erstmal allen... Smile
 

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Apr 2006 9:49   Titel: ...

Hallo,

zu 1.
mache Dir am Besten eine partition von 3 GB frei und installiere darauf Knoppix o.ä.
Wichtig ist, verwendest Du NTFS, dass da eine brauchbare Unterstützung für dieses Dateisystem vorhanden ist.
Dann hol' Dir von der F-Prot.org den Virescanner ....

zu 2.
den Effekt kenne ich, habe aber wegen mangelhafter Windows-Verbreitung in meinem Bekanntenkreis da keinen Wert auf Nachforschung gestellt.
Es liegt jedenfalls nicht am Dateisystem, das ist bei FAT auch schon aufgetreten und irgendwie gibt der Virenscanner auf (Heise-Knoppix-CD).
Nimm F-Prot, der läuft durch Smile

bye brum
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 24. Apr 2006 10:58   Titel: Re: g-data IS 2006 unter Suse 10 starten???

Jathagrimon hat folgendes geschrieben::
Hallo,
2. G-Data kommt mit Bootfähiger CD im Linux Kernel 3.0 dort kann ich auch schon die c:\ Platte scannen jedoch denke ich dass der Scan nicht bis zum Ende läuft.
Irgendwann nach 1-2 min. erhalte ich die Nachricht : Out of Memory: killed process 1209 (kavscanner)

dann weiter unten: Terminated
Virensuche beendet


Es gibt keinen Linux-Kernel 3.0! Was für eine Distibution benutzt G-Data als Basis? Knoppix evtl.? Manche älteren Versionen hatten ein Problem mit dem Captive-NTFS-Treiber - bei manchen Dateien stürzt der Treiber ab und das Programm, das ihn benutzt wird abgebrochen.

Besorg' dir am besten eine neue Version deiner Virenscanner-CD, die dieses Problem nicht mehr hat. Alternativ kannst du die Platte auch mit dem "normalen" NTFS-Treiber scannen. Da der aber nicht schreiben kann, musst du dir die infizierten Dateien in eine Liste rausschreiben und dann mit aktiviertem Captive-Treiber von Hand löschen...

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Jathagrimon
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Apr 2006 12:05   Titel:

Danke an Brum und Janka,

-- mit Partition freimachen wird wohl nix nix. alles dicht ich MUSS erst wieder windows sauber haben damit ich ne partition kleinbekomme.

denn von Linux hab ich halt null Plan!!!

Ja verwende NTFS wie heist solch eine "brauchbare Unterstützung" denn.

nur mal so am Rande: Mein Problem im Windoof ist das browsen ich kann keine Seiten mehr aufrufen . mal kommt fehler 404 oder 400 oder ich tippe google ein und lande bei yahoo oder auf sonstigen seite. manchmal geht eine seite dann wieder nicht. Evil or Very Mad

Naja

Von G-Data ist die CD nagelneu nur wegen der sch*** CD hab ich ja solche Probs.
So ganz genau hab ich mirs nicht gemerkt irgendwas mit kernel und 3.0 stand beim einlegen. war mir egal Hauptsache das Teil scannt!!!

kann ich Fprot auch unter suse starten denn das hab ich ja einmal drauf?
 

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Apr 2006 14:08   Titel: re:

Hallo,

> kann ich Fprot auch unter suse starten denn das hab ich ja einmal drauf?

das geht schon, aber Du hast dann keinen oder nicht garantierten Löschzugriff auf die NTFS-Partition, ggf. kann sein das sie beschädigt wird.

Must'e Dir Captive-NTFS installieren (vielleicht nicht ganz einfach für einen Einsteiger?) oder besser, solltest Du es öfter benötigen:
Es gibt für 20 USD von Paragon einen kommerziellen ntfs-Treiber Wink

bye brum
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sicherheit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy