Dazugriff: Solaris <-> Windows

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
Morlon

Dazugriff: Solaris <-> Windows

#1 Beitrag von Morlon » 27. Apr 2006 18:17

Hallo,
ich hab mal eine kleine Frage, die eigentlich in ein Solaris-Forum gehört. Aber ich find leider keins auf deutsch und bin mir sicher, dass ihr da auch Antwort wisst ;)

Ich hab bisher immer mit Windows gearbeitet und hab mich nun endlich dazu entschlossen auf Solaris umzusteigen. Allerdings muss ich Windows wegen ein paar weniger Programme dennoch auf dem Rechner behalten.

Jetzt habe ich das Problem, dass ich auf diverse Daten sowohl von Windows als auch von Solaris aus zugreifen können muss. Und bevor ich mir Solaris installier dacht ich mir ich frag mal nach, nicht dass ich nachher nochmal alles runter schmeiß, weil ich doch besser anders Patitioniert, bzw besser andere Dateisysteme gewählt hätte...

Also zur Frage: Kann ich mit Solaris10 auf NTFS-Platten zugreifen und schreiben, oder muss ich ein anderes Dateisystem nehmen? Mein Problem wäre dann, dass ich ja FAT32 nehmen müsste, und wenn ich das richtig in Erinnerung hab unterstützt Windows nur FAT32 bis 35GB. Habe allerdings 2x500GB Platten bei mir drinnen.

Hat wer nen Tip für mich? :)

Achja, und wie groß sollte die Patition von Solaris in etwa sein? Reichen 10GB?

Danke schonmal,
Morlon

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von klopskuchen » 28. Apr 2006 3:05

NTFS Lesen ja, was das Schreiben betrifft bin ich nicht auf dem Laufenden. Frag am Besten mal die hier: http://www.sonnenblen.de/ , ein deutschsprachiges Sun-Forum.

MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

Morlon

#3 Beitrag von Morlon » 28. Apr 2006 11:37

danke dir :)

Antworten