Linux auf einen Flashspeicher ?

Antworten
Nachricht
Autor
SeroSoft
Beiträge: 1
Registriert: 15. Mai 2006 15:28

Linux auf einen Flashspeicher ?

#1 Beitrag von SeroSoft » 15. Mai 2006 15:42

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren z.B. wie Dreammedia auf Ihrer Dreambox ein Linux unterbringt das so schnell hochfährt. Oder wie z.B. ein Router ein Linux in sich hat. Wie baut man sich so ein System auf ? Wie bekommt man ein Linux das nur benötigte Module enthalten ? Ich habe jetzt schon was von Flashspeicher gelesen. Kann man so etwas Hardwaretechnisch selbst aufbauen ? Ich möchte mir gerne eine Multimediabox basteln.

MfG
Sero

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: Linux auf einen Flashspeicher ?

#2 Beitrag von Janka » 15. Mai 2006 21:55

Es gibt viele x86-Boards, die von USB-Stick (auch Kartenleser) oder Compact-Flash booten können. Fang damit an. Da kannst du z.B. ein abgemagertes Knoppix oder eine andere Live-Distribution draufpacken, und los gehts.

Oder du baust dir eine eigene Distribution, z.B. aus einem LFS-System.

Wenn du Flashspeicher verwenden willst, der keinen eigenen Controller hat, brauchst du spezielles Werkzeug (JTAG-Adapter) und passende Software (gibt's z.B. von GNU). Damit kannst du dann einen Bootloader (Redboot, Uboot) auf das Flash aufbringen, den Rest kannst du mit dem Bootloader draufflashen.

Fertig.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Antworten