Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kommt Linux?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BeTonToD



Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 78
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2006 18:06   Titel: Kommt Linux?

Hallo @ all,
Ich hab heut wieder mal nach einer Linux Zeitschrift geguckt, da ist mir aufgefallen das da ziemlich viel Zeitschrifent wie zum beispiel PC-Praxis und PC-Welt viel oder sogar nur über Linux geschrieben haben!
Das heist ja das Linux bekannter wird, und ich mein was gibt es für argumente gegen Linux auser der speziellen Software die man unbedingt haben will, oder von Windows übernehmen will? Und wenn jetzt noch Microsoft mit dem Vista (früher Longhorn) kommt, was meiner meinung ein richtiger scheiß ist (zumindest was ich bis jezt gehört habe), dann gibt es doch viel mehr argumente das man ein alternative Betriebsystem sucht was natürlich dann eigentlich Linux sein muss, es seiden man kauft sich ein Apple PC was sich aber nciht jeder leisten kann. Vorallem wird natürlich dann auch bei jedem neuen PC kauf, wenn es mit Betriebsystem ist, Longhorn dabei sein.
Und wenn immer mehr Leute zu Linux wechseln würde das auch heißen das mehrer Software Firmen entweder eine zweit version oder nur für Linux die software rausbringen! Und Linux wird dann natürlich auch wieder schneller oder anderst weiter entwickelt (anderst in dem sinn: einfachere Software installation usw!)

Was meint ihr dazu?
Haltet ihr das nur für eine Linux_Noob Theorie^^, oder glaubt ihr das da was drann sein könnte?

Bin sehr gespannt was ihr dazu meint und würde mich über viele Antworten freuen!

gruß Linux_Noob
_________________
Ich hatte probleme bei Windows.....
.....jetzt hab ich sie bei Linux Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2006 18:56   Titel:

Habs mal verschoben...

> was meiner meinung ein richtiger scheiß ist
Unterschreib.

> es seiden man kauft sich ein Apple PC was sich aber nciht jeder leisten kann.
Das ist Schnee von gestern. Die Äpfel rennen nun auch auf x86.

> Vorallem wird natürlich dann auch bei jedem neuen PC kauf, wenn es mit Betriebsystem ist, Longhorn dabei sein.
Nö, Vista. Longhorn ist das Seversystem.

> Was meint ihr dazu?
Tja, nix gutes. Als Mainstream-Desktop-OS sind die derzeit erhältlichen Distributionen nicht zu gebrauchen. Viele sind als "Gebrauchsgegenstand" auf Grund der katastrophalen UIs sogar ungenießbar. Klingt hart, aber so ist das Leben. Für versierte Anwender die Zeit haben, und gewerbliche Kunden die sich Support oder sogar eigene Lösungen leisten können ist Linux eine sehr gute Wahl. Über Netzwerke/ Server braucht, glaube ich, nicht diskutiert zu werden.
Aber die Eroberung des Desktops ist mit der derzeitigen verfügbaren Software eine Illusion. (Beispiel: http://www.kubieziel.de/computer/cups-horror.html )
Eine andere Geschichte sind Klüngeleien mit Lizenzen... Redmond hat immernoch Vorsteuergewinne von >10Mrd$, trotz der Katastrophe die Bullshtbingo-Player gemeinhin als Arbeitsgrundlage ansehen...
Ich schätze/ hoffe Mac macht einige Prozente. Linux oder BSD benötigen erst intuitiv bedienbare Schnittstellen. Mir sind die egal, wer aber mal eben am Rechner was erledigen will, springt eher aus dem Fenster als das er mit für ihn kryptischen manpages zum Ziel kommt. Gutes braucht Zeit.


MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeTonToD



Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 78
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2006 19:07   Titel:

Also meiner Meinung ist Longhorn der Name wo MS als erstes wollte aber nachdem sich es 2-3 mal verschoben hat haben sie gesagt se machen einen neuen namen >>Vista!!
natürlich ist MAC klasse aber, ich hab noch nichts davon gehört das MAC jezt auch schon auf "Windows" rechnern leuft! Hab da aber schon lang nichts mehr gehört auser das jezt Windows für Apple rechner gibt (also eigntlich genau das gegenteil!)
Und wenn man sich einen PC neu kauft ist meistens (wenn sich microsoft endlcih mal Vista rausbringt) Vista dabei und ob man sich, nachdem man rund 1000 € ausgegeben hatt, MAC nohcmal kauft ist auch eher unwarscheinlich !! Da ist es doch einfacher sich einfach mal aus irgendeiner Zeitschrift oder von einem Freund oder isch , wenn man DSL hatt, eine Linux Distri runterzuaden oder??

MFG Linux_Noob
_________________
Ich hatte probleme bei Windows.....
.....jetzt hab ich sie bei Linux Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2006 19:51   Titel:

Vista wird das Desktop-OS, Longhorn das Server-OS. Longhorn war der "Codename" (lol) für die beiden "neuen" Systeme.

> ich hab noch nichts davon gehört das MAC jezt auch schon auf "Windows" rechnern leuft!
Als Hack schon eine ganze Weile. Offiziell seit 3,4? Monaten: http://www.apple.com/macosx/

> Hab da aber schon lang nichts mehr gehört auser das jezt Windows für Apple rechner gibt
Jo, Redmond bekams nicht gebacken, deshalb haben die OSX-Developer nachgeholfen. Wink

> nachdem man rund 1000 € ausgegeben hatt, MAC nohcmal kauft ist auch eher unwarscheinlich !!
Die Lizenzmeierei...
Der Weg auf private Desktops führt über die Rechner der Leute an ihren Arbeitsplätzen. Die Privatkisten, naja ob da ein gecracktes Win, Mac oder ein freies Unix läuft, macht fürs Portomonaie wohl keinen Unterschied.

> Da ist es doch einfacher sich einfach mal aus irgendeiner Zeitschrift oder von einem Freund oder isch , wenn man DSL hatt, eine Linux Distri runterzuaden oder??
Zu Hause ja. Die Leutz die einen Rechnerarbeitsplatz haben, verwenden zu Haus meistens das gleiche OS wie im Büro. Und im gewerblichen Bereich werden die Pfennige gemacht.


MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeTonToD



Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 78
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2006 20:04   Titel:

OK, ich mein was die Firmen machen, wollte ich jezt garnicht so genau wissen aber, auch das ist gut zuwiessen^^. Das die meisten Server mit einer Linux Distri Laufen, darum muss man isch ja nun wirklich nicht streiten, weil da kann Windows janun Wirklich nicht Mithalten!!
Klar gehackt gieng MAC schon lange unter Windows aber nicht jeder weis das und kennt sich da aus! Da denkt ja nun wirklich nicht jeder drann. Uuund daaa ist es ja nun wirlklich einfacher für ein Computer Nebie sich eine Linux Distri runterzuladen!
Oder? Oder hast du auch wieder da passende gegen Argument!^^

PS: Hab mich nochmal umgehört und in PC-Praxis nachgelesen:
Als erstes wollte Microsoft das neue Betriebsystem Longhorn nenne,
erst nachdem es ein paar mal verschoben wurde usw. kam der Name Vista!!!!!!
Und nicht Desktop-OS und Server-OS!!!!

MFG Linux_Noob
_________________
Ich hatte probleme bei Windows.....
.....jetzt hab ich sie bei Linux Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2006 22:32   Titel:

> Uuund daaa ist es ja nun wirlklich einfacher für ein Computer Nebie sich eine Linux Distri runterzuladen!
Weshalb herunterladen? Entscheidend ist: Für die Masse der Computernutzer ist ein Computer etwas magisches das Email, Internet und Word kann. Da ist Word das Betriebssystem und Dateiendungen sind kreuzgefährlich. Viele wissen doch gar nicht, das der Code der die Hardware ansteuert beliebig austauschbar ist, sprich, es verschiedene Betriebssysteme gibt. Und da wird auch nix heruntergeladen sondern das Zeug ist auf Grund von hinterfotzigen Knebelverträgen, vorinstalliert. Der Wunsch war Vater deines Gedanken. Wink
Wer rührt nun den Markt auf, und bringt eine signifikante Menge an Rechnern mit vorinstallierten nicht-MS-Systemen in Umlauf? $$$ Novell oder RedHat mit ihren im Vergleich zu MS spärlichen Dollars?
Und deshalb glaube ich nicht an die vielbeschworene Eroberung des Desktops durch Linux, nicht in naher Zukunft.

> Als erstes wollte Microsoft das neue Betriebsystem Longhorn nenne,
Der von MS sogenannte Codename für das "geheime" nächste Release, so wie es bei jedem Release eines MS-OS einen vorläufigen Codenamen gibt. Die Planung für dieses Release wurde inzwischen geändert-> Desktop vs. Server : Vista vs. Longhorn. Übrig bleibt bei Vista ein XP-SP. Und du wirst sehen, trotzdem wird das Zeug verkauft werden wie blöd. Computer ist nunmal Explorer, Word und Outlook. *seufz*


MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeTonToD



Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 78
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2006 23:05   Titel:

Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked
Hey mach mal halblang!! Also die erste antwort von dir, kannst du die nicht ein bischen vereinfachen, damit man es nicht 3 mal durchlesen muss um überhaubt zu wissen wovon du redest?? (Habs zwar gecheckt was du meinst, aber....)
Aber wenn das jezt so ist wie du sagst das es für einen normal sterblichen Computer Benutzer nur Internet, E-mail und Word gibt?? Dann frag ich mich warum steigt dann keiner auf Linux um??
Linux ist stabiler, alles vorinstalliert besser und... besser! (Kann mir schon vorstellen was du jezt antowrtest ....)
Also so wie ich des jezt rausgehört habe, bist du nicht unbedingt der Linux-Fan.
Was ich aber sehr schwer glauben kann! (aber ich hoffe das ich da völlig falsch liege!!!)

gruß BeTonToD
_________________
Ich hatte probleme bei Windows.....
.....jetzt hab ich sie bei Linux Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2006 23:47   Titel:

Schlecht durchdachte Software ist aber kein Linux-spezifisches Problem, Klopskuchen. Mist gibt es überall, und gerade im kommerziellen Bereich wir viel grünes Obst verkauft.

Oftmals haben die kleinen Softwarebuden im MS-Windows-Sektor gar keine "richtigen" Programmierer, sondern Leute, die ein bisschen MS-Office und VBscript können, und dann damit irgendeine Software zusammenklicken. Das habe ich schon so erlebt -- die konnten uns nämlich keine Auskunft geben, was an ihrem Programm unsere Daten auffrisst (Ich vermute mal MS-Access).

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2006 1:10   Titel:

> Aber wenn das jezt so ist wie du sagst das es für einen normal sterblichen Computer Benutzer nur Internet, E-mail und Word gibt??
> Dann frag ich mich warum steigt dann keiner auf Linux um??
Der Satz "Für die Masse der Computernutzer ist ein Computer etwas magisches das Email, Internet und Word kann." sollte ausdrücken, daß eine Person die einen Rechner benutzt um Aufgaben durchzuführen, und nicht um des Rechner willens, in den meisten Fällen das Objekt Computer mit Windows assoziiert. Denn es ist einfach nichts anderes bekannt. Doch ist oft nicht nur nichts anderes als Word (was wiederum oft mit Computer assoziiert wird) bekannt, sondern die Kenntnsse im eigenen Gefilde Windows tendieren gegen Null. Die Scheiße die in den PC-Schundblättern in reißerischer Aufmache verscherbelt wird, belegt dies eindrucksvoll.


> Linux ist stabiler, alles vorinstalliert besser und... besser! (Kann mir schon vorstellen was du jezt antowrtest ....)
Um das zu beurteilen braucht ein Anwender fortgeschrittene Kentnisse in beiden Systemen. Das ist meistens nicht der Fall. Ergo wird mit dem gearbeitet was gekauft wurde, es gibt ja vermeinlich nix anderes. Soviel im privaten Bereich. Großabnehmer betreffend, hier entscheidet nicht Qualität, sondern eine überzeugende Vorstellung eines guten Verkäufers. Wenn Euros im fünfstelligen Bereich oder höher für Softwarelösungen verteilt werden sollen, gewinnt der der den Vergebenden am geschicktesten einlullt.


> Also so wie ich des jezt rausgehört habe, bist du nicht unbedingt der Linux-Fan.
Meine Einschätzung betreffend deiner Frage hat nichts mit meinen persönlichen Vorlieben zu tun. Als schlafgestörter, wissensdurstiger Querulant hatte ich schon Unmengen verschiedener Themenbereiche mit denen ich mich intensiv, teilweise manisch beschäftigt habe. Die abstrakte Welt der Software, speziell Linux ist mit Abstand das geilste was ich bisher in die Finger bekam. Nicht nur in softwaretechnischer Hinsicht. Ebenso wegen der faszinierenden Geschichte und Dynamik die dahinter steckt. Wie ein paar Megabyte Code die milliardenschwere Softwareindustrie zunehmend beeinflussen und eine eigene Subkultur geschaffen hat.
Die Weltherrschaft wird allerdings schon lange für jeweils demnächst propagiert (langweilig). Meist aus idealistischen Gründen, mit rosa Brille und vorbei an der Realität. Mit geschlossenen Augen sieht aber leider keine Probleme, schon gar nicht löst man sie so.
- Benutzerschnittstellen zur Administration sind verbesserungswürdig (usability)
- Ehrlichkeit: mache ich xyz jetz just for fun für den Freak, oder wird das ein Werkzeug mit dem ein durchschnittlicher Anwender eine Aufgabe lösen kann
Die zwei Sachen haken.
Linux ist geil, für mich. Ob es das für die Masse ist steht auf nem anderen Blatt.


@Janka
Wollt ich speziell Linux auch nicht in die Schuhe schieben. Nur sind wir besonders gut darin uns diesbezüglich in die Tasche zu lügen. Manpagekeule und Linux für alle passt nicht zusammen.


MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

BeTonToD



Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 78
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2006 16:15   Titel:

Zitat:
Denn es ist einfach nichts anderes bekannt.

Das wegen hab ich auch diesen Thread geöffnet, weil ich wissen wollte was passieren würde wenn Linux bekannter wird. Was meiner Meinung nach immoment bei vielen Computer Zeitschriften der fall ist. Klar es liest nicht jeder Computer Zeitschriften aber, aber die, die es lesen finden ja dann vllt Linux dann besser und wollen auch das es andere haben (oder so änlich).

Zitat:
Um das zu beurteilen braucht ein Anwender fortgeschrittene Kentnisse in beiden Systemen

Wenn ein System stabiler ist, leuft es flüssiger hat nciht alle 10 minuten mal einen kleinen Bluescreen.
Und bei windows ist ja nun wirklich garnichts vorinstalliert, bei Linux jedoch schon, zumindest alles notwendigste (E-Mail, mehrere I-Net Browser, openoffice....), darum versteh ich die Leute nicht die eindauernd wegen den drei, vier sachen was ise brauchen sich Windows kaufen und dann noch Word kaufen und sich dann noch ein E-Mail programm laden..... Da ist es bei Linux wesentlich einfacher.
Klar nciht jeder kennt Linux, falsches Bild von Linux... aber hier kommen die PC-ZEITSCHRIFTEN wieder ins Spiel!!!!

Zitat:
Linux ist geil, für mich. Ob es das für die Masse ist steht auf nem anderen Blatt.

Gute einstellung, geiler Spruch....muss ich mir merken! Smile
_________________
Ich hatte probleme bei Windows.....
.....jetzt hab ich sie bei Linux Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2006 20:13   Titel:

Ich finde Zeitschriften eher unwichtig. Vor zig Jahren war das noch anders, da es praktisch keine anderen Quellen gab, aber wir haben nun seit geraumer Zeit Internet. Mundpropaganda (auch Foren etc.) ist heutzutage viel wichtiger.

*Ich* z.B. habe ganz einfach für die Abkehr von Microsoftprodukten in meiner Bekanntschaft gesorgt: Ich habe einfach den kostenlosen Support für das Zeug eingestellt. Begründung: "Ich benutz' das seit Jahren nicht mehr, keine Ahnung, was da kaputt sein könnte -- und ehrlich gesagt auch keine Lust, es herauszufinden. Neuinstallieren kannst du doch inzwischen auch selber." Es hat ~2 Jahre gedauert, bis der Leidensdruck bei meinen Bekannten groß genug war, dass sie bereit waren, was neues (Linux) zu lernen.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeTonToD



Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 78
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2006 22:06   Titel:

Klar ist das Internet wichtig aber selbst dort wird ja sehr viel über Linux geschrieben (Server, "Rettungs-CD's" -> Knoppix / Live-CD's,.....)Also ich hoffe trozdem das es immer mehr Linux benutzer gibt! Schon aus dem Grund, was MS alles treibt! Was natürlich nicht nur der Hauptrgrund ist, auch daswegen damit es mehr Software (ok, da gibts schon einiges), Spiel und Treiber gibt.
Leider würde das (wenn es überhaubt wird..) auch heisen das es mehr spyware, trojaner, vien etc. gibt, was natürlich ein richtiger nachteil wäre!

MFG BeTonToD
_________________
Ich hatte probleme bei Windows.....
.....jetzt hab ich sie bei Linux Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BeTonToD



Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beiträge: 78
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02. Jun 2006 22:17   Titel:

Ich hab mich grad mal wieder auf dieser Seite umgeguckt und zu diesem passenden Artikel gestoßen:
http://www.pro-linux.de/edit/jan2006.html
passt wie angegossen, und genau das hab ich mehr oder weniger gemeint!

gruß BeTonToD
_________________
Ich hatte probleme bei Windows.....
.....jetzt hab ich sie bei Linux Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

NixNix
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Jul 2006 21:25   Titel: Jetzt kommt mal wieder runter

Also ich habe jetzt mal durchgelesen, was ihr für einen senf abgegeben habt und es ist halt wieder das typische: windows ist scheiße und linux das größte...

wenn windows so schlecht wäre, warum verwendet es irgendeine socke? warum steigen die computerhändler nicht auf linux um? klar, die verbreitung macht es ms wesentlich leichter, aber von nichts kommt nichts... und der schlaue spruch "mein windows zeigt alle 10 min. einen bluescreen", der stinkt mir dermaßen! in dem fall sollte man den fehler bei sich suchen, nicht bei microsoft Wink
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2006 22:18   Titel:

Die Leute benutzen das, was man ihnen hinstellt. Den Leuten wird hingestellt, womit sich Geld machen lässt. Geld lässt sich am besten mit Produkten machen, auf die der Nachbar neidisch ist/die der Nachbar hat, und der Käufer nun auch haben muss.

So einfach ist das Verbreitungsschema von Luxus(==nicht lebensnotwendig)artikeln. Ob das nun Autos mit >100PS, Videospiele, Handies oder Computer für Privatleute sind.
Es wird gekauft, weil es andere auch kaufen.

MS-Windows ist für die Masse der Leute, für die ihr Heimcomputer nur ein besseres Spielzeug ist, nur deshalb interessant, weil man sich direkt mit dem Besitzstand des Nachbarn vergleichen kann.

Linux ist für solche Leute auch nur deshalb interessant, weil es was neues ist, dass der Nachbar noch nicht kennt ("Haha, so ein Idiot").


Und das Schlimme: Auch in Firmen wird nicht wesentlich anders gedacht -- das Rattenrennen geht nur andersherum. Wer kein Risiko eingeht, kann nicht gefeuert werden. Man kauft und verkauft also das, was die anderen auch kaufen und verkaufen.


Beide Verhaltensweisen sind unsinnig, und zeigen nur, dass es den betreffenden Leuten und Firmen zu gut geht. Anstatt sich seine eigenen Gedanken zu machen und für und wieder abzuwägen, wird einfach das gemacht, was andere auch machen. So kann man niemals mit weniger Einsatz mehr Ergebnis erreichen ("wirklich besser sein"). Man kann sich nur eine glänzendere Fassade geben.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy