Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Parallel Windows XP/Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
theseus



Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08. Jun 2006 14:57   Titel: Parallel Windows XP/Linux

Hallo an alle!

Mir ist klar, dass das wahrscheinlich der 100. Betrag zu diesem Thema ist und auch, dass es nach einer Weile wohl langweilig wird immer und immer wieder die gleichen Fragen zu beantworten. Deswegen hab ich mir auch einen Haufen dieser Beträge durchgelesen und möchte hier nur mal kurz zusammenfassen und nachfragen, ob ich alles richtig verstanden habe.

Parallelinstalation von Windows XP und Linux (ich werde wahrscheinlich Suse 10.1 nehmen) sind kein Problem. (Fujitsu Siemens Amilo D7850)

Ein Programm, das eine passende Partition macht ist bei Suse dabei.
(ich muss also nicht mit z.B partition magic vorarbeiten oder so)

Man kann Datein von der NTFS Partition zwar lesen, aber nicht darauf schreiben.
(sprich ich kann auf alle meine Dokumente, mp3 u.ä. jederzeit problemlos zugreifen)

Kann man von der Linux Installation auch problemlos in Windowsnetzwerke rein?

Warum haben so viele von euch eine Parallelinstalltation? Mein Plan ist eigentlich mal abzuklären, ob ich irgendwas in Linux nicht machen kann und dann gänzlich auf die Windowsinstallation zu verzichten.

Danke schon mal im voraus!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

klopskuchen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 1444

BeitragVerfasst am: 08. Jun 2006 16:20   Titel:

> (ich muss also nicht mit z.B partition magic vorarbeiten oder so)
Theoretisch nicht, allerdings würde ich mich nie auf irgendeine Software verlassen . Um Windowspartitionen zu bearbeiten, verwende Windowssoftware. Zumindest solange du dich mit Windows besser als unter Linux auskennst. Backup machen.

> (sprich ich kann auf alle meine Dokumente, mp3 u.ä. jederzeit problemlos zugreifen)
Ja.

> Kann man von der Linux Installation auch problemlos in Windowsnetzwerke rein?
Was heißt problemlos? Was genau hast du denn vor?

> Warum haben so viele von euch eine Parallelinstalltation?
Jedes Betriebssystem hat so seine Programme, die nur auf diesem laufen. Manche brauchen es für Arbeit, andere Spielen damit, wieder andere verzapfen damit Unsinn.

> Danke schon mal im voraus!
Macht drei-fuffzig. Smile


MfG, Klopskuchen
_________________
When all else fails, read the instructions .
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 08. Jun 2006 17:45   Titel:

ICH habe zum Beispiel seit 1997 keine Parallelinstallation, sondern nur Linux, und komme mit der Software aus, die es für Linux gibt (und es gibt immer noch Linux-Software, die ich nicht kenne).

Viele Leute wollen halt immer die neuesten Spiele spielen, oder brauchen Spezialsoftware, die irgendwelche bekloppten Kopiersperren enthält, die auf Bugs/Spezialfatures in MS-Windows oder DOS aufbauen (SPS-Software ist so ein negatives Ruhmesblatt).

Wenn du das nicht brauchst, gibt es keinen Grund, nicht vollständig auf MS-Windows zu verzichten.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

theseus



Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08. Jun 2006 18:03   Titel:

danke für diese rasche Antwort!

Also bezüglich des Windowsnetzwerks ich möchte mich einhängen, sprich auf Daten von freigegebenen Ordnern zugreifen und auf die Drucker zugreifen können. Das wars eigentlich schon...

In bezug auf den Vollverzicht auf Windows, der ist ja angestrebt, aber da ich meinen Laptop eigentlich nur für die Arbeit nutze, wäre eine Radikalumstieg etwas tollkühn ohne eine Probephase zu haben Wink

mfg
theseus
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 08. Jun 2006 19:27   Titel:

Du kannst problemlos mit Linux SMB- und CIFS-Shares mounten. Das ist das, was man wohl allgemein als "Windows-Netztwerk" bezeichnet. Am einfachsten funktioniert es mit SMB/CIFS over TCP/IP, was aber auch bei MS-Windows seit einigen JAhren den Standard darstellt.

Wenn du die Benutzeranmeldung etc. über den MS-Windows-Server laufen lassen willst, wird es etwas komplizierter. Das dürfte bei einem Laptop aber eher selten der Fall sein.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy