Umstieg auf Linux - welche Hardware und welche Software?

Forum für Leute, die von anderen Systemen auf Linux gewechselt haben oder den Umstieg planen
Antworten
Nachricht
Autor
Hacky42
Beiträge: 5
Registriert: 15. Jun 2006 13:49

Umstieg auf Linux - welche Hardware und welche Software?

#1 Beitrag von Hacky42 » 15. Jun 2006 17:21

Ich will mir einen PC mit Linux zulegen.

Hardware:
- CPU AMD X2
gutes Mainboard
aktuelle Graka (nvidia 7900GT oder aktuelle Ati)
soundkarte
SATA
Drucker

Da mr schon aufgefallen ist, dass es schwer ist Treiber zu bekommen:
Welche Hardware ist empfehlenswert?



Software: (soweit geklärt)
Suse 10.1 (oder aktueller)
Open Office
Gimp (Grafik)
Starmoney (über wine)
Spiele (Quake, und was sonst noch verfügbar ist - aktuelle 3d Spiele)

was mir fehlt:
- Corel Draw --> gibts da etwas ähnliches für Linux?

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 15. Jun 2006 19:10

Die Frage ist, was du machen möchtest.

Geht es darum irgendwas mit vorhandenen Cliparts zu machen, willst du einfach nur malen, oder hast du ganz andere Ansprüche an ein Malprogramm?

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Hacky42
Beiträge: 5
Registriert: 15. Jun 2006 13:49

#3 Beitrag von Hacky42 » 16. Jun 2006 8:50

mit meinem "Malprogramm" :lol:

Vektorgrafik wär gut.
Einzelne Linien, Punkte, Geometrische 2D Objekte
alles muss beliebig vergrößer- und verkleinerbar sein.
Einbinden von Bilder (jpeg, etc)
Es sollen hauptsächlich Blätter mit Text/Grafik erstellt werden.
voprhandene Cliparts wäre ok - aber bei einem guten Prog kein muss.
habe noch CDs mit vorhandene cliparts - sind die noch nutzbar?


Welche Hardware ist die richtige?

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#4 Beitrag von Janka » 16. Jun 2006 12:48

Naja, Vektorgrafik ist auch ein weites Feld. Wenn du nur Gruß-/Speisekarten etc. machen willst, etc. sind vermutlich Inkscape, OO.org Draw und Karbon 14 das richtige für dich. Für mehrseitige Sachen und Mischungen von Grafik und Fließtext ist scribus sehr empfehlenswert, wobei da die Einarbeitungszeit etwas höher ist -- dafür ist der Funktionsumfang auch deutlich höher als bei einem einfachen Vektorgrafikprogramm.

Außerdem gibt es noch tgif und xfig. Die mögen zwar etwas altbacken aussehen, sind aber nach kurzer Eingewöhnung flott bedienbar. Zum Zeichnen von Lageplänen meines Erachtens ideal.

Wie immer unter Unix gibt es nicht ein Werkzeug, das alles kann, man sollte stattdessen die Werkzeuge geschickt kombinieren.

Vorhandene Cliparts in Bitmap-Formaten machen eigentlich nie Probleme. EPS (skalierbar) ist hingegen ziemlich ekelhaft, weil die Cliparts oft mit Programmen erstellt wurden, die kaputtes Postscript ausspucken. Da verschlucken sich die oben genannten Programme und auch der ghostscript-Druckertreiber leider sehr oft dran -- also erst das ausdrucken ausprobieren. Umkonvertieren mit ps2pdf->acroread->Level1-Postscript in Datei drucken hilft aber meistens.

Zur Hardware mögen sich andere auslassen.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Hacky42
Beiträge: 5
Registriert: 15. Jun 2006 13:49

#5 Beitrag von Hacky42 » 16. Jun 2006 18:12

Janka hat geschrieben:Naja, Vektorgrafik ist auch ein weites Feld. Wenn du nur Gruß-/Speisekarten etc. machen willst, etc. sind vermutlich Inkscape, OO.org Draw und Karbon 14 das richtige für dich. Für mehrseitige Sachen und Mischungen von Grafik und Fließtext ist scribus sehr empfehlenswert,
Janka
Ich hab das OO Draw unter Windows gecheckt.
Scheint für vieles bereits geeignet. Damit werd ich zurecht kommen.
Vielen Dank! (auch für die vielen anderen Programmnamen)

Nun fehlt mir nur noch die Entscheidung für die richtige Hardware.
evtl poste ich mal ins hardwareforum ;)

Antworten