Automatischer Shutdown von Suse 9.0 nach Neuinstallation

Forum für Leute, die von anderen Systemen auf Linux gewechselt haben oder den Umstieg planen
Antworten
Nachricht
Autor
mobee_linux

Automatischer Shutdown von Suse 9.0 nach Neuinstallation

#1 Beitrag von mobee_linux » 23. Jun 2006 16:07

Hallo,
habe mich jetzt doch entschlossen auf linux umzusteigen und stosse schon nach der Installation an meine grenzen. Die installation auf meinem Compaq EVO N150 verlief eigentlich problemlos.
Leider fährt der PC aber nicht vollständig hoch, sondern nur bis zu dem Punkt "Starting ACPID", dann startet der Ventilator und die Meldung daß allen Prozessen das Kill Signal gesendet wird erscheint. Der PC fährt runter und schaltet sich ab.

Hat jemand vielleicht eine Idee was das problem sein könnte. Vielen dank für Eure Hilfe!

komsomolze
Beiträge: 430
Registriert: 03. Mär 2006 23:16

#2 Beitrag von komsomolze » 23. Jun 2006 21:21

Hardware-Fehler sind ausgeschlossen?

Gib mal dem Kernel beim Booten den Parameter 'acpi=off' mit wenn er startet:
Beim Menu mit 'e' die Startzeile editieren und den Parameter anhängen.
Dann mit 'ESC' zurück zum Menü und mit 'b' booten.

Wenn das das Problem löst, fügst Du den Parameter permanent in der Datei /boot/grub/menu.lst ein.

Zur Untersuchung unterbinde mit 'yast runlevel' das Starten des acpid, mache wieder 'acpi=on' und starte acpid erst im laufenden System, um Fehlermeldungen zu beobachten.

Ansonsten: Versuche die Version 9.3 von SuSE statt 9.0.


EDIT: off-topic: Ich habe gelesen, dass Dein Notebook Win2000 dabei hatte
http://www.dooyoo.de/notebook/compaq-ev ... 70013-739/
Bist Du das schon los geworden? > PrivateNachricht

Antworten