Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 17. Nov 2018 5:20

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: netzwerkkonfiguration
BeitragVerfasst: 29. Jun 2006 19:45 
hallo , ich habe da ein kleines problem mit meinem netzwerk :

auch wenn ich schon oft mein netzwerk zum router und zu anderen im router angeschlossenen computer manuell per ipconfig&co eingerichtet habe , funktioniert eine
einfache punkt zu punkt verbindung zwischen zwei netzwerkkarten irgendwie nicht , obwohl sie natürlich im selben subnetz mit unterschiedlichen ip adressen sind .
(hardware ist funktionstüchtig)

es wird einfach kein ARP request vom kernel beantwortet :shock:
die routenkonfiguration müsste passen , auch wenn ich bei knoppix (über das ich die verbindung auch konfigurieren möchte) unverständlicherweise den routing cache des kernels nicht mittels
Code:
route -C flush
löschen kann .
ich möchte sowenig wie möglich in konfigurationsdateien für soeine einfach verbindung editieren müssen , sonst würde ich wahrscheinlich die "host" config dateien verändern - oder welche anderen dateien wären da ausser "resolv.conf" für den nameserver noch allgemein von bedeutung für das linuxnetzwerk ? kann doch nicht sein , dass ich die HW adresse mit zugehöriger IP erst irgendwo eintragen muss und der kernel nicht selbstständig ARP anfragen beantworten kann,oder ? ich arbeite hauptsächlich mit den den befehlen "route" und "ifconfig" zur netzwerkkonfiguration sowie "netstat" "ping" + packetsniffern zur diagnose , gibt es noch andere nützliche onboard standard tools dafür oder habe ich irgendwas wichtiges in der aufzählung vergessen ?

mfg

p.s. firewall ist deaktiviert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Jun 2006 22:18 
Offline

Registriert: 03. Mär 2006 23:16
Beiträge: 430
was zeigt denn
Code:
ifconfig
route -n
auf beiden Rechnern?
Zitat:
(hardware ist funktionstüchtig)
wie hast Du es überprüft?
Sind nicht zufällig Cross-Link-Kabel eingezogen?
Neue, exotische Netzwerkkarten oder Standard-Hardware? werden diese erkannt? (dmesg, lspci)
Sind alle über einen Switch/Hub angeschlossen? Hat der Strom? Leitet er durch?

Sind die Pings grundsätzlich möglich oder willst Du ein DNS-Problem ansprechen?
Zitat:
bei knoppix
alles Knoppix? Heterogen?(obwohl ich mir da auch keine Probleme vorstellen könnte)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Jun 2006 23:54 
danke für dein bemühen ;) , also wie gesagt , habe die gesamte hardware einzeln überprüft
die ist vollfunktionstüchtig in anderen netzwerkkonfigurationen . benutze für die verbindung ein garantiert intaktes twistedpairkabel.

also die verbindung soll einfach 2 verschiedene netzwerkkarten miteinander verbinden ,
ohne zwischenstationen. bei der trafficdiagnose ist mir halt aufgefallen , dass die wichtigen ARP anfragen einfach nicht beantwortet werden und sich die karten deswegen auch nicht finden...

die route sieht bei beiden ungefähr so aus (während die ipaddresse einmal 192.168.178.33 und xxx.44 ist ) :
destination gateway genmask
192.168.178.0 * 255.255.255.0

flags metric interface und der rest ist alles garantiert richtig

mfg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Jun 2006 1:05 
Offline

Registriert: 03. Mär 2006 23:16
Beiträge: 430
Vielleicht ist Dein Kabel doch kein Cross-Link?
Gehen die Lampen der Netzwerkkarten an beim Einstecken?
Haben die Rechner vielleicht mehrere Netzwerkkarten und eine der IP ist nicht für die für den Link-Test vorgesehene eingerichtet (eth0<->eth1).
Zitat:
vollfunktionstüchtig in anderen netzwerkkonfigurationen
andere Systeme?

Dazu nochmal meine Frage: Sind die Netzwerkkarten Standard oder exotisch?
dahingehend: welches Knoppix?

--------------------
Kann ich die IP/Netzmaske zuweisen, sind die Software-Probleme aussen vor. Cross-Link einstecken und Ping-Pong.
Dann bleiben nur noch Hardware-Sachen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Jun 2006 1:27 
kabel habe ich von einem funktionierendem switch ausgetauscht.
um mich mal noch klarer auszudrücken :) :
beide netzwerkkarten lassen sich mittels DHCP (oder manuell) , mit anderer verkabelung natürlich , problemlos an ein routernetzwerk anschliessen , nur eine davon völlig unabhängige (ohne router-gelöschte alte konfiguration) direktverbindung zwischen beiden karten funktioniert nicht



knoppix 4 auf beiden system , einmal deu , einmal eng
lese mir gerade manuals von "arp" durch , auch wenn ich nicht vorhabe manuell die hardware adresse zu vergeben , lassen sich damit vileicht die richtigen parameter eintragen , damit sich die karten automatisch finden ...

mfg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Jun 2006 6:57 
Offline

Registriert: 03. Mär 2006 23:16
Beiträge: 430
Zitat:
garantiert intaktes twistedpairkabel.
Zitat:
kabel habe ich von einem funktionierendem switch ausgetauscht.
Zitat:
Vielleicht ist Dein Kabel doch kein Cross-Link?
http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted_Pair
http://de.wikipedia.org/wiki/Crosskabel
http://de.wikipedia.org/wiki/Medium_Dependent_Interface


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Jun 2006 16:25 
omg , das ist echt schlimm mit den verschiedenen kabeltypen , die eigentlich gleich aussehen :shock:
hattest wohl recht , ich habe nämlich sicher gut und gerne über 10 verschiedene netzwerkkabel rumliegen , aber alle scheinen normale twisted pair kabel zu sein - ist das normal , dass man keine crossover irgendwo an der netzwerkperipherie angeschlossen hat? :roll:

danke auf jedenfall für den tip , ich hasse es mich zu tode zu konfigurieren , wenn eigentlich die hardware schuld ist :?
trotzdem frage mich mich wie man denn bei einem twisted pair kabel (zu denen ich mal alle standard-ethernetkabel zähle) die verdrehten aderpaare von aussen erkennen soll :shock:

nachdem ich keine lust habe , ein extra crosskabel für die vernetzung zu kaufen und auch nicht auf soeines angewiesen sein will , müsste es doch auch reichen , wenn ich zwei normale twisted pairs an einem 2-port-hub anschliesse ?

mfg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Jul 2006 7:47 
Offline

Registriert: 03. Mär 2006 23:16
Beiträge: 430
(Deine Fragen werden alle im Wiki-Link beantwortet):
Zitat:
ist das normal
Ja.
Zitat:
wenn eigentlich die hardware schuld ist
Zitat:
garantiert intaktes twistedpairkabel.
;-)
Zitat:
verdrehten aderpaare von aussen erkennen soll
Der Durchsatz ist geringer durch die schlechtere Abschirmung der einzelnen Datenleitungen (falls Du hier Twisted-Pair meinst). Meine Cross-Link sind alle besonders gekennzeichnet (roter Ring).
Zitat:
müsste es doch auch reichen , wenn ich zwei normale twisted pairs an einem 2-port-hub anschliesse ?
Ja.

Die 3 Euro für ein Cross-Link sind gut ausgegeben, um mal schnell ein Admin-Notebook an eine Problemmaschine anzuschliessen


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de