Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
knoppix und nvidia

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chop



Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2006 15:17   Titel: knoppix und nvidia

hallo,

versuche nun schon seit langem bei mir den neusten nvidia treiber zu installieren. ich hab knoppix 4 auf festplatte installiert und eine geforce 6800 grafikkarte. bin absoluter linux-neuling und hab es gerade mal geschafft den link auf die richtige gcc version zu setzen. jetzt will er aber von mir dass ich irgendwelche libc development-packages installiere. hab in einem forum gefunden dass das lib6-dev oder so sein muss. hab ich installiert und hat nix gebracht. dann soll man ja auch die zugehörigen kernel sources installieren. diese hab ich mit apt-get install kernel-source-2.6.12 versucht zu installieren. nur leider gab es die nicht. hab dann auf kernel.org gesucht aber auch nichts gefunden. liegt es denn überhaupt daran. hab schon alles mögliche ausprobiert aber ich komm nie weiter als die fehlermeldung. hätte mir nie vorstellen können dass es so kompliziert ist einen einfachen Treiber zu installieren.

hier ist meine nvidia-installer.log:

nvidia-installer log file '/var/log/nvidia-installer.log'
creation time: Sat Jul 1 15:31:22 2006

option status:
license pre-accepted : false
update : false
force update : false
expert : false
uninstall : false
driver info : false
no precompiled interface: false
no ncurses color : false
query latest driver ver : false
OpenGL header files : true
no questions : false
silent : false
no backup : false
kernel module only : false
sanity : false
add this kernel : false
no runlevel check : false
no network : false
no ABI note : false
no RPMs : false
force tls : (not specified)
force compat32 tls : (not specified)
X install prefix : /usr/X11R6
OpenGL install prefix : /usr
compat32 install prefix : (not specified)
installer install prefix: /usr
utility install prefix : /usr
kernel name : (not specified)
kernel include path : (not specified)
kernel source path : (not specified)
kernel output path : (not specified)
kernel install path : (not specified)
proc mount point : /proc
ui : (not specified)
tmpdir : /tmp
ftp mirror : ftp://download.nvidia.com
RPM file list : (not specified)

Using: nvidia-installer ncurses user interface
-> License accepted.
-> No precompiled kernel interface was found to match your kernel; would you li
ke the installer to attempt to download a kernel interface for your kernel f
rom the NVIDIA ftp site (ftp://download.nvidia.com)? (Answer: Yes)
-> No matching precompiled kernel interface was found on the NVIDIA ftp site;
this means that the installer will need to compile a kernel interface for
your kernel.
-> Performing CC test with CC="cc".
-> gcc-version-check failed:


Could not compile gcc-version-check.c. Please be sure you have your distrib
ution's libc development package installed and that 'cc' is a valid C compil
er name.

If you know what you are doing and want to ignore the gcc version check, sel
ect "No" to continue installation. Otherwise, select "Yes" to abort install
ation, set the CC environment variable to the name of the compiler used to c
ompile your kernel, and restart installation. Abort now? (Answer: Yes)
ERROR: Installation has failed. Please see the file
'/var/log/nvidia-installer.log' for details. You may find suggestions
on fixing installation problems in the README available on the Linux
driver download page at www.nvidia.com.


achja, das ganze ist so wichtig weil mein monitor sonst nicht mher als 60Hz anzeigt obwohl was anderes eingestellt ist und das auf dauer ein bisschen auf die augen geht.

würde mich freuen wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte!

mfg chop
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2006 16:20   Titel:

Hallo,

Das nvidia versucht, ein Modul (Treiber) für den laufenden Kernel zu bauen.
Dazu verfolgt es den Link:
Code:
/lib/modules/$KERNELVERSION/build
Dort sucht es nach der Datei
Code:
include/linux/version.h
Arbeitest Du mit dem Distributions-Kernel, reicht dafür das Paket kernel-headers.

Hast Du einen selbstgebackenen Kernel, brauchst Du die Kernel-Quellen, die Du dann ja schon haben solltest Wink
Mindestaufwand für die Erstellung einer version.h ist
Code:
make menuconfig (Erstellung einer .config)
make archprepare (version.h + kernelrelease für diese .config)
(Das ist hilfreich, wenn mehrere Kernel aus dieser Quelle existieren)

Nach dem Log ist der Compiler nicht vorhanden. Installier noch den gcc.
Vermutlich noch make, ncurses, ncurses-dev. Vielleicht noch andere.

Um einfach nur höhere Hz-Zahlen zu bekommen, ersetze in der /etc/X11/xorg.conf den Eintrag
Code:
Driver "vesa"
zu
Driver "nv"
steht das schon dort, schau ob die Einträge für den Monitor auf den Deinigen passen.

Weitere Informationen bekommst Du aus der /var/log/X...log.
Fehlereinträge beginnen mit "(EE)", wird auch am Anfang der Datei erklärt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chop



Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2006 17:28   Titel:

ich hab keine xorg.conf in dem verzeichnis, hab stattdessenwenn die XF86Config-4 genommen, weil sie ziemlich ähnlich aussah. nachdem ich vesa mit nv ausgetauscht hatte, konnte ich mein kde nicht mehr starten und hab dass dann nur über die knoppix-live cd wieder hinbiegen können. es scheint so als müsste man doch den treiber vorher installieren. hab kernel-headers von der seite http://snapshot.debian.net/archive/2005/09/28/debian/pool/main/l/linux-2.6/ (datei: linux-headers-2.6.12-1_2.6.12-10_i386) runtergeladen und mit dem paketmanager installiert. bin mir aber nicht sicher ob das die richtigen sind.von der kernelversion stimmen sie zumindest. das ganze funktioniert irgendwie trozdem nicht. gcc hatte ich schon vorher drauf, also irgendwie unlogisch dass er sich da auch beschwert. make, ncurses, ncurses-dev zeigt der paketmanager auch als installiert an. wenn ich bei der installation auf no gehe, also den gcc-error ignoriere, sagt er dass er die kernel sourcen nicht finden. hab die distrubutionkernel, also brauch ich die doch eigentlich nicht? hab dann trtozdem versucht die runterzuladen von der gleichen seite (datei: linux-source-2.6.12_2.6.12-10_all.deb) und installiert, hilft auch nicht. muss ich jetzt trotzdem so eine version.h installieren, hab ja schon eine?und wozu ist die denn überhaupt gut? steht ja bloß die kernelversion drin. wenn ich make menuconfig eingeb gibt er auch einen fehler aus: keine regel um menuconfig zu erstellen.
hab dann noch einen link für das verzeichnis /lib/modules/2.6.12/source auf die entpackten kernelsourcen erstellt, da er sich immernoch beschwert hatte dass er sie nicht findet. nur irgendwie sagt er jetzt dass er die version nicht erkennt.

meine neue nvidialog ist jetzt:

nvidia-installer log file '/var/log/nvidia-installer.log'
creation time: Tue Jul 4 13:45:29 2006

option status:
license pre-accepted : false
update : false
force update : false
expert : false
uninstall : false
driver info : false
no precompiled interface: false
no ncurses color : false
query latest driver ver : false
OpenGL header files : true
no questions : false
silent : false
no backup : false
kernel module only : false
sanity : false
add this kernel : false
no runlevel check : false
no network : false
no ABI note : false
no RPMs : false
force tls : (not specified)
force compat32 tls : (not specified)
X install prefix : /usr/X11R6
OpenGL install prefix : /usr
compat32 install prefix : (not specified)
installer install prefix: /usr
utility install prefix : /usr
kernel name : (not specified)
kernel include path : (not specified)
kernel source path : (not specified)
kernel output path : (not specified)
kernel install path : (not specified)
proc mount point : /proc
ui : (not specified)
tmpdir : /tmp
ftp mirror : ftp://download.nvidia.com
RPM file list : (not specified)

Using: nvidia-installer ncurses user interface
-> License accepted.
-> No precompiled kernel interface was found to match your kernel; would you li
ke the installer to attempt to download a kernel interface for your kernel f
rom the NVIDIA ftp site (ftp://download.nvidia.com)? (Answer: Yes)
-> No matching precompiled kernel interface was found on the NVIDIA ftp site;
this means that the installer will need to compile a kernel interface for
your kernel.
-> Performing CC test with CC="cc".
-> gcc-version-check failed:


Could not compile gcc-version-check.c. Please be sure you have your distrib
ution's libc development package installed and that 'cc' is a valid C compil
er name.

If you know what you are doing and want to ignore the gcc version check, sel
ect "No" to continue installation. Otherwise, select "Yes" to abort install
ation, set the CC environment variable to the name of the compiler used to c
ompile your kernel, and restart installation. Abort now? (Answer: No)
ERROR: Unable to determine the version of the kernel sources located in
'/lib/modules/2.6.12/source'. Please make sure you have installed the
kernel source files for your kernel and that they are properly
configured; on Red Hat Linux systems, for example, be sure you have the
'kernel-source' RPM installed. If you know the correct kernel source
files are installed, you may specify the kernel source path with the
'--kernel-source-path' command line option.
ERROR: Installation has failed. Please see the file
'/var/log/nvidia-installer.log' for details. You may find suggestions
on fixing installation problems in the README available on the Linux
driver download page at www.nvidia.com.

weiß echt nicht was man da jetzt noch machen kann.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2006 19:14   Titel:

Guten Abend,

Zitat:
hab die distrubutionkernel, also brauch ich die doch eigentlich nicht?
Es gibt noch die einfache Lösung: Verwende ein Distributions-Kernel-Image deiner Distribution knoppix und die dafür fertig kompilierten Pakete nvidia-glx und nvidia-kernel-image.
---------------------------------------------------------------------
wenn Du das nvidia kompilierst, braucht es das ganze "Zeug", das auch für das Bauen eines Kernels nötig ist:

Um das zusammenzubekommen, benutze Dein Paketmanagement:
Wähle dort das Paket kernel-tree aus. Durch die Abhängigkeitsprüfung sollten dann alle nötigen Pakete zusätzlich ausgewählt werden (libc6-dev, binutils .... (falls noch nicht dabei))
Jetzt kannst Du kernel-tree wieder abwählen.
Da es um Grafiksystem geht, sollte noch xlibs-static-dev + Abhängigkeiten ausgewählt werden.

Wie mit dem Paket kernel-tree machst Du es auch mit den Paketen
nvidia-kernel-common, nvidia-glx, nvidia-glx-dev und nvidia-kernel-source: Paket auswählen und Abhängigkeiten auflösen und danach Paket abwählen.
(Diese Pakete sind sozusagen ein nvidia-installer unter debian aufgesplittet)

Zitat:
gcc hatte ich schon vorher drauf,
wenn ich nach der Versionsnummer meines gcc suche, spuckt 'dpkg-l' diese Namen aus:
cpp, g++, gcc, libstdc++5


Zitat:
muss ich jetzt trotzdem so eine version.h installieren, hab ja schon eine?und wozu ist die denn überhaupt gut? steht ja bloß die kernelversion drin.
um genau diese Kernelversion geht es, der nvidia-Installer holt sie genau hier ab.


Zitat:
make menuconfig eingeb gibt er auch einen fehler aus: keine regel um menuconfig zu erstellen.
Du hast halt nur die kernel-Header und nicht die komplette Kernel-source. Daher ist dieser Fehler in Ordnung.


Zitat:
link für das verzeichnis /lib/modules/2.6.12/source auf die entpackten kernelsourcen
Hat nicht schon ein Verzeichnis /lib/modules/$VERSION_DEINES_KERNELS existiert? Mit einem Link namens "build" darin?


Zitat:
linux-headers-2.6.12-1_2.6.12-10_i386
...
linux-source-2.6.12_2.6.12-10_all.deb
Du solltest nur das erste Paket, die headers, brauchen.
Zur Kontrolle: Gibt ein
Code:
uname -r
auch "2.6.12-10_i386" aus? Und zeigt der eben angesprochene Link "build" jetzt auf das Verzeichnis der Header unter /usr/src ?

Und eine Frage habe ich doch noch:
Zitat:
ERROR: Unable to determine the version of the kernel sources located in
'/lib/modules/2.6.12/source'.
benutzt Du jetzt einen selbstgebauten Kernel der Version 2.6.12 oder einen fertigen Kernel 2.6.12-10 ?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chop



Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 09. Jul 2006 17:31   Titel:

guten abend,

zu deiner frage: ich benutze den originalkernel von knoppix 4.02, dachte das nennt sich dann distributionskernel, wie ich geschrieben hatte. also ich hab vorher noch nie was an ihm verändert. bei der eingabe von uname -r erhalte einfach nur "2.6.12". also hab ich die falschen header und die falschen sources installiert, stimmts? hab dann gehört, dass knoppix die vanilla-kernel von kernel.org verwendet und hab mich da dann auf die suche nach den entsprechenden sourcen und headern gemacht, leider ohne erfolg. stimmt es dass die sourcen in den kerneln schon enthalten sind und ich somit eine komplett neue kernel installieren muss um auch die sourcen zu haben oder kann ich etwa auch die sourcen der kernel einfach in meinen kernelornder ziehen? hab dann auch mal ausprobiert die links build und source, sowie den linux-link im usr/src/ verzeichnis auf die runtergeladene kernel 2.6.12 von kernel.org zu verlinken, da ich dachte dass die sourcen dabei sind, hat aber natürlich auch nix gebracht. dann hab ich noch eine frage: die kernelversion, die in der version.h steht soll die auf die sources verweisen oder wozu soll ich solch eine erstellen? dann hab ich auch noch das problem, dass ich in meinem paketmanager kein paket kernel-tree besitze und auch nicht genau verstanden hab wie ich dort abhängigkeiten auflösen soll.
wenn ich im verzeichnis des runtergeladenen kernels mit sourcen "make menuconfig" einegbe kommt eine Speicherzugriffsfehler und ich kann wieder keine version.h installieren. hab auch mal verushct die datei einfach rüberzukopieren, hat aber auch nicht geholfen.
bei dem befehl dpkg -l listet er cpp,g++,gcc und libstdc++5 alle in den benötigten versionen auf (3.3), gcc ist sogar in verschieden versionen installiert.
die einfache lösung hab ich leider auch nicht verstanden. was genau meinst du mit verwenden? erstmal weiß ich nicht wo mein distrubutionskernelimage ist und die angesprochenen pakete sind bereits installiert. wie soll jez der treiber laufen?

ich hoffe du bist nicht zu erschrocken von meinem hohen grad an unkenntnis und kannst mir nochmal helfen.

cu chop
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2006 6:43   Titel:

Hallo chop,

ich habe eben eine knoppix-4.0.2 installiert, EDIT: "beginner"
dann ein
Code:
apt-get update
durchgeführt, erst aber die Einträge für experimental ('deb ... project/experimental ... ), ndiswrapper und kanotix auskommentiert.
(auf ndiswrapper + kanotix war (momentan?) sowieso kein Zugriff)
Nach obigem Kommando durchgeführtes
Code:
apt-get upgrade
hat mir dann ca. 90 MB Archiv-Upgrades (300 Stück) heruntergeladen.
(600 wuden zurückgehalten).

Ein simuliertes Installieren
Code:
Beispiel:
apt-get -s install nvidia-glx
der nvidia-Pakete für debian (was ich als 'einfachen Weg' bezeichnete) wollte aber einen riesigen Rattenschwanz von X- und sonstigen Sachen dazu laden.
Das war also nicht so gut.

Ich habe mich dann überzeugt, dass die Header für den knoppix-2.6.12 schon da waren (/usr/src/linux-2.6.12, 36 MB) und dann von NVIDIA die Installer für 7182 und 8762 heruntergeladen und ausführbar gemacht.

In der /etc/XF86Config-4 "vesa" durch "nvidia" ersetzt, dann:
Durchklicken durch 7182 > Kompilieren OK > Starten OK.
Durchklicken durch 8762 > dto.
Der entsprechende Abschnitt, bei dem Dir der Abbruch passierte:
http://nopaste.debianforum.de/3644

------------------------------------------------------------
Ausser dem Eingriff in die sources.list und die XF86Config-4 habe ich nichts geändert.
(wie von Dir angesprochene gcc-Links)
Da ich gleich das Upgrade gemacht habe, weiss ich nicht, ob es auch mit dem knoppix frisch von der CD funktioniert (werde ich gelegentlich nachholen)
------------------------------------------------------------
Meine Grafikkarte: GeForce FX 5900XT

EDIT: auch mit einer "frischen" 4.0.2-"beginner" ohne Updates:
Die Header sind vorhanden und beide nvidia kompilieren und starten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chop



Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2006 19:08   Titel:

hi,

das is der hammer, das funzt jetzt! hab das zwar zu spät gelesen, dass es auch ohne upgrade gehen soll, aber hauptsache meine augen müssen jetzt nicht mehr unter 60 hz leiden. und das ganze hat jetzt nur funktioniert weil ich in der XF86Config-4 "nvidia" statt "vesa" geschrieben habe? hatte davon schon vorher mal gelesen, nur wurde immer gesagt, dass man das nach der installation und nicht davor machen sollte. er hatte sich doch eigentlich immer wegen irgendetwas anderem beschwert, seien es die sourcen, die header oder die gcc-version aber nie wegen "vesa" in der XF86Config-4. warum geht es denn aufeinmal trotzdem? hätte ich das vorher gewusst, hätte mir das viel zeit erspart, aber so ist das ja immer, wenn man am computer nicht weiterkommt. hab jetzt nur irgendwie das gefühl, dass ich viele überflüssige pakete installiert habe oder ist es normal, dass die knoppixinstallation 3,3 gb einnimmt? vielen dank erstmal für die hilfe, jetzt kann ich mich erst richtig mit linux auseinadersetzen.

cu chop
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2006 19:39   Titel:

Hallo nochmal,
wann Du "nvidia" setzt ist egal, nur vor dem Start des X-Servers mit dem nvidia-Treiber.
(Ich wollte mir ein wenig Schreiben ersparen, was hiermit hinfällig wurde Wink )
Im Ablauf der neueren Installer (ab 8756 ?) läuft nach der Installation eine Konfiguration, die das auch macht.

Warum allerdings Deine Kompilierungen fehlschlugen?
Hast Du knoppix jetzt neu aufgesetzt oder ist es dieselbe Installation?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

chop



Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2006 20:04   Titel:

es ist dieselbe installation, deswegen wundere ich mich ja so. dachte durch das "nvidia" in der XF86-Config-4 datei klappt erst die installation, aber es muss wohl doch etwas mit dem upgrade zu tun gehabt haben. er hat da übrigens ne ganze menge installiert (hat ein archiv über 160 mb runtergeladen), aber es wurden doch einfach nur alte versionen ersetzt, oder gibt es jez noch irgendwelche überflüssigen pakete die ich löschen sollte? wie gesagt meine knoppix-installation nimmt nämlich ne menge platz ein.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2006 20:52   Titel:

die Archive in /var/cache/apt/archives (falls nicht jedesmal gelöscht) auf einer CD als Quelle bringen (nach Deiner Info möglicherweise 160MB)

emacs 40MB
ethereal 20MB
nessus 10MB
thttpd, apache
ipw2* je 2MB
xserver-nicht-deine-Grafik jeder 1-2MB
kde-i18n-nicht-deine-Sprache jedes 2-10MB
kde-Spiele/Programme
kde mehrere? 100MB Wink
usw.
ab und an mal nach *dpkg-new* und *dpkg-old* suchen und kontrollieren. (Das bringt aber keinen Platz, nur ein wenig Ordnung)

lass deborphan und debfoster aber bitte drauf und benutze es ab und an, die zeigen Dir Pakete/Bibliotheken, die momentan von keinem anderen Paket gebraucht werden.


EDIT:
Zitat:
oder ist es normal, dass die knoppixinstallation 3,3 gb einnimmt?
diese neue knoppix-4.02-"beginner" hat bei mir ca. 2,1 GB
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy