Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Schreibrechte für das Wurzelverzeichnis ändern.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Franziska



Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2006 22:03   Titel: Schreibrechte für das Wurzelverzeichnis ändern.

System Fedora 4

Wie und wo kann ich die Schreibrechte meines Wurzelverzeichnisses "/ " ändern?
Vom nur Lesemodus im Lese- u. Schreibmodus?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2006 4:14   Titel:

Hallo,
willkommen im Forum.
Code:
ls -ld /
chmod 777 /
ist aber Unsinn das zu ändern, denke ich.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2006 9:42   Titel:

HALT! Das *darfst* du nicht tun!

Schreibrechte in ein Verzeichnis zu haben bedeutet, dass man auch Dateien und Verzeichnisse dort *löschen* darf.

Wenn überhaupt, " chmod a+wt / ". Damit wird das Sticky-Bit gesetzt, so dass Benutzer nur die Dateien löschen dürfen, die sie selbst angelegt haben.

Stellt sich aber auch für mich die Frage: Wieso um Himmels Willen willst du das tun?

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2006 10:13   Titel:

@Janka:
Zitat:
HALT! Das *darfst* du nicht tun!
ich bin root, ich darf das! Laughing
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Franziska



Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2006 19:17   Titel:

Ich möchte den Inhalt der Partitionen/Verzeichnisse auf eine andere Platte kopieren zwecks kompletten Transfer dieser Verzeichnisse.
Vorgang wie folgt:
mv /home /home.old
mkdir /home
mount -t ext3 /dev/hdx /home (Partition der anderen Platte mounten unter /home)
cp -a /home.old/* /home
Falls das dann alles geklappt hat, /home.old löschen.
Das Problem jetzt ist, daß mv mir als root ausgibt, daß keine Schreibrechte existieren, um /home umzubennen.
Also soll root Schreibrechte bekommen.
Man sollte dabei wohl auch am Besten als root eingeloggt/angemeldet sein.
In der fstab steht / schon auf rw, bzw. defaults.
_________________
Fedora 4|Windows 2000|kernel 2.6.17-1.2142|FUJITSU MPF3204AT ATA|Seagate ST3802110A ATA|
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2006 20:40   Titel:

Das hat aber nichts mit Dateirechten zu tun.

root ignoriert ohne SELinux alle Dateirechte, ACLs etc.!

Vermutlich *ist* /home bereits ein Mountpoint. Normalerweise sollte dann sowas kommen wie "Das Gerät oder die Ressource ist belegt". Das Problem liegt dann darin begründet, dass du einen Mountpint umbenennen willst, der gerade eingehängt ist. Das geht nicht.

Mach in diesem Fall statt deiner Zeilen:
Code:

mount /dev/hdx /mnt
cp -a /home/* /mnt
umount /home
umount /mnt
mount /dev/hdx /home



Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy