Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
festplatte spiegeln mit hindernissen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
goTAN



Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2006 7:51   Titel: festplatte spiegeln mit hindernissen

ich bin am verzweifeln.
eigentlich will ich "nur" meine komplette festplatte im notebook mittels dd spiegeln. Aber anscheinend ist das gar nicht so einfach. als erstes hab ich versucht mit 3 verschiednenen Knoppix verisonen zu booten. ohne erfolg... der rechner ist immer beim booten stehn geblieben ohne fehlermeldgung. als erstes bei "starting cardmgr" und als ich als cheat code "nopcmcia" angegeben hab ist er bei "2starting udev hot-plug hardware detection" hängen geblieben.
Nun hab ich mir Kanotix live runtergeladen. der bootet zwar aber im kde findet er weder meine touchpad maus noch irgendeine andere usb maus... und als linux anfänger brauch ich nun mal die maus Wink

ich hab ka was ich machen soll da ich bald mein notebook einschicken muss und vorher will ich noch die platte sichern.

dann hab ich auch noch eine frage zu der usb platte die ich nehm um darauf das image zu erstellen. Sie is ganz neu und ich hab sie erstma auf ntfs formatiert aber es is wohl ein anderes dateisystem gescheiter oder?

mfg simo und danke schonmal
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2006 8:52   Titel:

Um die Festplatte zu spiegeln brauchst du nur ein minimales System. Füge der Knoppix-Kernelkommandozeile "S" hinzu, dann landest du in einem Singleuser-System, dass für dd reicht. Cardmanager und andere potentiell absturzfreudige Komponenten werden dann nicht geladen.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2006 10:07   Titel:

Hi!

Wenn eine CD nicht bootet, könnte es auch an einem korrupten ISO-Image liegen. Hast du die Checksumme der ISO-Datei geprüft?

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

goTAN



Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2006 22:47   Titel:

Janka hat folgendes geschrieben::
Um die Festplatte zu spiegeln brauchst du nur ein minimales System. Füge der Knoppix-Kernelkommandozeile "S" hinzu, dann landest du in einem Singleuser-System, dass für dd reicht. Cardmanager und andere potentiell absturzfreudige Komponenten werden dann nicht geladen.

Janka


wo meinst du genau? meinst du die kommandozeile wo man auch die cheat codes eingeben kann?

und ja ich hab die cd getestet Wink keine fehler
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2006 23:47   Titel:

Ja, genau da.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 23. Jul 2006 20:22   Titel:

Code:
knoppix dma nopcmcia nousb nofirewire noaudio noswap apm=off acpi=off desktop=icewm init 2

/etc/init.d/autofs stop
killall pump
su -
damit sollte ziemlich viel funktionieren, falls nicht schon das CD-Laufwerk kaputt ist.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

goTAN



Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2006 12:31   Titel:

ok danke erstma an alle konnte nun knoppix starten.(failsafe *g*) nun hab ich aber doch noch ein problem.
das ding ist das mein notebook ein knax hat , deswegen will ich es ja auch einschicken und ich muss meine daten sichern. es hat alles mit sonem komischen geräusch der festplatte angefangen was auch unter windows zu blue screens geführt hat. seit dem hatte ich immer große prozessor auslastung aber keine bestimmten "fremd-prozesse".
antivir gab keine fehler.
CHKDISK gab keine fehler, drive fitness gab auch keine fehler. auch unter linux hab ich probleme auch wenn alles viel besser läuft. wenn ich zb viele lieder mit amarok hoere bricht er irgendwann mal ab mit der fehlermeldung das die cpu überlastet ist.

jetz hab ich dd gestartet um meine komplette 80 gb grosse platte zu spiegeln.
dd läuft jetz 2 tage und ist immer noch net fertig... ich kann nur über die grosse der iso sehn wie weit es noch ist. im moment sind es 21897792.
was soll ich machen? weiter 2 tage warten? gibt es noch andere programme die ich mit knoppix (failsafe) nutzen kann um meine platte zu spiegeln?(die auch einfach zu bedienen sind?) am besten mit pause *g* und status anzeige !!!

danke schonmal
mfg simon
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2006 13:36   Titel:

Erstmal: Hast du bei dd eine bs=1M oder größer angegeben? In 512Byte-Portionen sind das sehr viel syscalls und das dauert lange...

Wenn die Platte kaputt sein sollte, wird dd natürlich an diesen Blöcken lange herumarbeiten. Die Daten dort kannst du auch nicht mehr retten -- das kann nur ein gutes Labor, dass eine modifizierte Plattenelektronik verwendet, die nicht so früh aufgibt.

Im allgemeinen sollte man schon vorher Backups gemacht haben.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

goTAN



Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2006 14:21   Titel:

ich hatte bs=64k
backup hab ich keins hab auch nicht den platz dazu. ich hoff halt das irgendwie die platte physisch kaput ist die daten aber noch gut sind .
;( aber ich kann ja schlecht ne woche warten ;(
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2006 21:50   Titel:

Hallo goTAN,

ich habe nie damit gearbeitet, aber 'ddrescue' soll über Fehlerblöcke schneller hinweggehen.
Die Daten der Blöcke wären dann zwar weg, der Vorgang bliebe aber nicht so lange hängen.

Selbst im öden PIO-Modus sollten 80.000 MB in +/- 10h gesichert sein,
in UDMA jedoch nur 3/4 h.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy