Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
zu viele partitionen, bin etwas verwirrt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
aircrash



Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 09. Aug 2006 11:19   Titel: zu viele partitionen, bin etwas verwirrt

Hallo ihr lieben Linux-Benutzer,

Momentan arbeite ich noch auf Windows, habe mich jedoch entschieden Linux ebenfalls zu installieren, um Linux etwas kennenzulerenen aber trotzdem noch auf Windows zurückgreifen zu können, bevor ich eventuell komplett auf Linux umsteige.

Die beiden Betriebsysteme sollen also paralell laufen. So weit ich informiert bin, ist es ja möglich zwischen Linux und Windows zu wechseln.

Nun zu meinem Problem. Ich habe im Moment 2 interne und eine externe Festplatte. Alle Platten laufen im NTFS-Modus (keine Ahnung ob man das so nennen kann ,>). Für Linux muss ich die nötige Partition im Fat32-Modus formatieren so weit ich weiss.

Ich möchte die beiden Systeme auf einer Festplatte laufen haben. Um Klarheit zu schaffen, habe ich einen Screenshot von meinem Partitions-Manager hochgeladen.

http://www.aircrash.lu/img/partitionen.gif

Ich möchte mir Linux unter der 80GB grossen Partition (E: - mm) installieren. Nun wollte ich fragen ob das überhaupt möglich ist? Ich mache mir auch ein wenig Sorgen wegen der Partition (D: - projects) die dann noch zwischen der Windows- und Linuxpartition liegen würde.

Ich wäre euch sehr verbunden wenn ihr mir mit meinem Problem helfen könntet. Ich will auf keinen Fall etwas grundlegendes falsch machen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dave (Linux-Rookie)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 09. Aug 2006 12:48   Titel:

Die Windows-Numerierung (C: D: E: etc.) ist für Linux irrelevant.
Gleichermaßen ist es MS-Windows auch egal, ob irgendwo zwischen den eigenen Partitionen irgendwo Platz für andere Betriebssysteme gelassen wurde. Die Reihenfolge der Partitionsnummern sollte allerdings der Reihenfolge der Sektoren auf der Platte entsprechen.

Du musst auf einer Platte nur etwa 10GB für Linux freimachen. Den Rest besorgt das Linux-Installationsprogramm bei den meisten Distributionen automatisch. Eine FAT32-Partition für den Datenaustausch mit MS-Windows ist auch nicht unbedingt erforderlich, da neuere Linux-Distributionen NTFS lesen *und* schreiben können. Außerdem gibt es MS-Windows-Treiber für gängige Linux-Dateisysteme.

Ich schlage dir vor, den Inhalt des Dateisystems "Setups" irgendwo anders hin zu verschieben, und diese Partition zu löschen. Dann Linux in den freien Platz installieren. Alternativ die MP3-Partition verkleinern, dann Linux in den freien Platz auf der zweiten Platte installieren.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy