Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 20. Nov 2018 0:55

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09. Aug 2006 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05. Jan 2005 17:57
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring
Hallo Leute,
also irgendwie kann ich nicht mehr, seit einem halben Jahr nervt mich das verdammte OS SuSE Linux 9.3 (ich werde NIE mehr ne aktuelerre SuSE-Version kaufen) mit dem verfluchten Rauschen, ich schalte den PC an, spiele Musik ab, nur Rauschen kommt raus, die Sache ist aber, manchmal gehts ganz normal, beim nächsten Boot rauscht es wieder, und wenn ich die Lautstärke auf 100% im Alsamixer stelle, kann ich ganz stark verzerrt die Musik hören, bitte Leute, ich kann einfach nicht, ich hab alles, einfach ALLEs probiert, wisst ihr einen Ausweg?

Gruß,
der frustrierte Marcel

_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Aug 2006 21:14 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
Was für ne Soundkarte ist es denn ? Ist es nen Laptop ? Wenn nicht würde ich vorschlagen ne andere Soundkarte zu probieren. Es könnte nen Hardware-Problem sein, evtl. streut Dir ne andere Karte in den Sound rein (z. B. Grafikkarten machen das gerne). Stecke die Karte mal in nen anderen Slot. Wenn's garnicht geht kannst Du nen USB-Soundadapter benutzen, der außerhalb des Gehäuses keine Störeinflüsse abbekommen dürfte. Dann geht's weiter: Womit spielst Du den Sound ab ? Aktivboxen oder Stereoanlage. Evtl raucht es dort irgendwo rein.

Aber der einfachste Fall wäre wohl, daß Du der Mikrofon- oder Linein-Regler nicht runtergedreht ist. Wenn Du allerdings schon nen hables Jahr probierst gehe ich mal davon aus, daß Du darauf schon gekommen bist.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: rauschen
BeitragVerfasst: 09. Aug 2006 21:25 
Offline

Registriert: 16. Aug 1999 13:06
Beiträge: 165
probiere es mal mit alsaconfig oder alsaconf in der konsole als root.
[strg][alt]+[f1] root > passwort > alsoconfig/ bzw alsaconf (eines von beiden sollte funzen weis nur im moment nicht welches)
gruss
Ps.: schnautze voll von SuSE? teste kanotix ;-)

_________________
Wenn zu perfekt,
liebe Gott böse. (Nam June Paik, 1993)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Aug 2006 9:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05. Jan 2005 17:57
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring
Hallo Leute,
also noch ein paar Details, ich schäme mich dafür, aber auf meiner Kiste ist noch parallel Windoof XP drauf, da funzt der Sound immer pronlemlos, also fallen die Karte (Eine Soundblaster Audigy 2) oder die Boxen (Logitech X230) als Fehlerquelle raus.
Wechseln möchte ich die Karte NICHT, da sie unter WIndows echt geilen Sound liefert.
Vom Mixer (alsamixer) habe ich alles schon ausprobiert, da liegt das Problem nicht.
Alsaconf habe ich auch schon dutzendmal ausprobiert....Deinen Vorschlag Hendrik habe ich schon X-Mal probiert, immer das selbe: Wenn KDE irgendeinen Sound ausgeben möchte, gibts rauschen, wenn ich ein Musikstück abspiele, gibts rauschen.
Seltsam ist, dass beim Booten ausgegeben wird, dass ganze siebenmal der Soundtreiber ca0106 geladen wird, für Device 2, 3, 4, 5, 6, 7, dazu noch der Treiber emu10k1 für Device 1, das ist doch nicht normal, oder?

Gruß,
Marcel

_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Aug 2006 16:09 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
Gut, eine Audigy würde ich auch nicht so einfach rausschmeißen. Evtl. wäre es erstmal das einfachste, wenn Du es mal mit ner Live-CD probiert und guckst, ob's damit klappt.

Das Problem bei den Creative-Karten ist denke ich, daß es zu viele Regler im Mixer gibt, viele von denen man keine Ahnung hat wofür sie gut sind und die oft keinen Unterschied machen - zumindest keinen offensichtlichen. Habe noch ne uralte SB Live, da ist es zumindest so. Hast Du im Mixer mal wirklich alles nicht nur auf leise gedreht, sondern auch auf stumm geschaltet (Taste M im Mixer) ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Aug 2006 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05. Jan 2005 17:57
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring
Hallo Leute,
genau so sehe ich das auch, normalerweise sollte so eine Standardkarte doch locker unterstützt werden! Ich habe echt alle Regler getestet, es hat nicht gebracht, seltsam finde ich, dass nach der Installation von SuSE 9.3 der von mir persönlich deaktivierte AC97 Chip wieder von Yast aktiviert und als snd0 eingerichtet wurde, das kann doch nciht wahr sein, oder? Kann ich diesen AC97 Balast aus dem Kernel verbannen? Vielleicht ist der ja am Problem Schuld?

Gruß,
Marcel

_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Aug 2006 17:52 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
--> Live-CD, einfach mal probieren

Kann man die Onboard-Soundkarte nicht im BIOS deaktivieren. Ich glaube zwar nicht, daß das Problem dort liegt, aber wenn man sie nicht braucht kann man sie ja trotzdem ausmachen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Aug 2006 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05. Jan 2005 17:57
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring
Tag Petameta,
ich glaube, wir missverstehen uns: Als ich meinen neuen PC bekam, war ich fassungslos, wie mies die Soundquali dieses billigen Onboard-Chips ist, darum habe ich mir sofort eine Audigy 2 gekauft, Onboard-Chip aus, Karte rein, unter Windows ohne Probleme. Erst später habe ich Linux installiert (also auf dem neuen PC), bei der Hardwareeinrichtung wurden der Onboard-Chip UND meine Audigy 2 eingerichtet, was ich erst hinterher bemerkt habe, folglich muss Yast den Chip also reaniminiert haben, wie kann das sein?
Und im BIOS wird das Problem nicht liegen, da die Karte unter Win ohne Probleme geht.

Gruß,
Marcel

_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Aug 2006 19:38 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
Wie genau das alles zusammenhängt läßt sich so schwer sagen - ich habe bisher meine Onboard-Soundkarte immer per BIOS deaktiviert bekommen. Das geht auch anders: Wenn man verhindert, daß das Modul geladen wird, wird diese unter Linux nicht benutzt. Wie das bei SuSE geht keine Ahnung, die BIOS-Lösung sollte einfacher und schneller sein. Trotzdem glaube ich nicht, daß der schlechte Sound der Audigy und was mit dem Onboard-Sound zu tun hat. Das sind zwei getrennte Sound-Chips, die auch getrennt angesteuert werden.

Nebenbei: Du hast ja erwähnt, daß Du die Regler nicht auf 100% drehen kannst. Das ist normal. Ich würde Dir empfehlen alle Lautstärke-Regler so auf ca. 75% zu stellen.

In der Gefahr, den Haß der SuSE-User auf mich zu ziehen: Irgendwie hab ich's so im Gefühl daß das nen SuSE-Ding ist, probier doch schlicht mal was anderes. Wer SuSE erfolgreich benutzt nehme das jetzt nicht persönlich.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: sound
BeitragVerfasst: 13. Aug 2006 13:58 
moin,
nur in kde probleme?
schon mal alles mit einem anderen wm probiert?
schau mal im kontrollcenter unter soundeinstellungen nach, vieleicht ist dort etwas falsch eingestellt!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: nochmal
BeitragVerfasst: 13. Aug 2006 14:16 
zu schnell geschossen, sorry!
im bios sound deaktiviert, ja?
Trotzdem ist dieser installiert worden?
Aktuellste alsa software installiert?
Online update gemacht?
Das ganze mit einem live-distribution getestet?
Via yast oder alsaconfig lassen sich eigentlich alle karten aktivieren bzw. deaktivieren, sollte kein problem sein.
Ich hatte mit meiner karte ähnliche probleme bis ich durch probieren herausfand das ich nicht über master regel konnte sonder über pcm, was immer das auch bedeutet.
weiterhin kännte das mit dem arts-soundsystem von kde zusammen hängen, darum habe ich gefragt ob du schon einmal einen anderen wm, zB. XFCE, icwm oder so getestet hast.
Wird Deine karte 100% von linux unterstützt, schon mal in der hardware datenbank von suse nachgesehen?
mehr fragen als antworten, aber das problem muss eingekreist werden.
vieleicht hat ja hier schon ein anderer erfahrung mit dieser karte unter linux gesammelt, windows muss aussen vor bleiben, weil meistens treiber für diese mitgeliefert werden, was unter linux äussertst selten der fall ist.
Dammit müssen wir uns abfinden.
gruus und viel glück grr


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: nochmal
BeitragVerfasst: 13. Aug 2006 14:26 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
Zitat:
Ich hatte mit meiner karte ähnliche probleme bis ich durch probieren herausfand das ich nicht über master regel konnte sonder über pcm, was immer das auch bedeutet.
Etwas OT: PCM heißt Pulse Code Modulation. Ist sozusagen der einfachste aller Audio Codecs. Unter Windows heißt dieser Regler in der Regel Wave.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Sep 2006 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jun 2004 15:40
Beiträge: 141
Wohnort: Böblingen
hi marcel,
vielleicht hilft das weiter. wenn du der meinung bist, das die onboard -
soundkarte aktiviert ist, einfach das passende kernelmodul in /lib/modules/kernel-version umbenennen, so kann's beim nächsten boot
nicht mehr geladen werden. es gibt zwar eine fehlermeldung, die kann
man aber auch ignorieren.
zum klirren, oder rauschen ist folgendes möglich. in kmix pcm auf ein
gesundes maß herunterregeln, so ca. 70 - 80 %. Mit 3D SUrround & 3D
Center ähnlich verfahren...ich hoffe es hilft
gruss poschl :)

_________________
was du heute kannst erledigen - kannst du auch auf morgen legen :)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02. Sep 2006 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05. Jan 2005 17:57
Beiträge: 208
Wohnort: Loxstedt-Düring
Tag Leute,
so, nach zwei Wochen im Urlaub wirds Zeit mal wieder zu posten. Also der Onboard-Chip ist definitiv deaktiviert, ich habe mich nocheinmal im BIOS vergewissert. An den Reglern liegts nicht, ich habe wirklich JEDEN ausprobiert.... :cry:
Ich verstehe aber nicht, warum der Sound manchmal geht. Habt ihr eine Erklärung?

Gruß,
Marcel

_________________
Probleme mit Windows? Re boot...
Probleme mit Linux? Be root!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Sep 2006 1:51 
Offline

Registriert: 17. Apr 2006 18:54
Beiträge: 78
Wohnort: Karlsruhe
Sry hab zwar keine genau antwort aber vllt en tip:
Ich hab auch ein neuen PC mit einer onboard soundkarte bei mir is es ein bischen ähnlich, und zwar rauscht es bei mir auch(bzw kann ich dan verrauschtes radio hören 8) - komischer weise nur abends - aber ich glaube das es was mit der TV-karte zu tun hat die auch radio empfang kann. Könnt ja sein das es bei dir so änlich is...

viel glück bei der suche nach dem problem
BeTonToD

_________________
Ich hatte probleme bei Windows.....
.....jetzt hab ich sie bei Linux ;)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de