Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
linux-allgemeine fragen/erfahrungsbericht windows

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Smalltalk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kuschelkatze
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Sep 2006 14:21   Titel: linux-allgemeine fragen/erfahrungsbericht windows

hallo,
hab hier mal was gestöbert,aber nix gefunden Confused bitte nicht böse sein wenns hier falsch ist Embarassed

ich benutze derzeit windows xp pro und hab gewaltige probleme mit schadsoftware.mein wissen im bereich pc/software etc. ist wirklich sehr begrenzt.hab ich einen pc?ja.weiss ich wie der an geht?ja.ins internet komm ich auch noch.und schreib sogar manchmal was in word Very Happy das wars dann aber auch schon mit meinem wissen Embarassed

ich hab meinen rechner anfangs online mit safersurf geschützt und war da sehr zufrieden,doch leider wars zu teuer Crying or Very sad dann hab ich mir norton internet security geholt Shocked seitdem fing der horror an!internet war gelegentlich furchtbar langsam.maus klickte dinge mit einem klick(von mir)auch gerne mal dinge 3-4 mal an.oder ich klickte ein login-feld an und plötzlich standen da worte drin,die ich nie markiert hatte oder sonstwas Confused
dann blieb immer öfter das bild stehn und nix reagierte mehr.gerne auch mit erschreckendem pipston Surprised
tja,dann bin ich ab in nettes support forum um hilfe zu suchen Cool
da wurde mir gesagt,norton weg!sp2 drauf!spybot holen!neues virenschutzprogramm!

am meisten hat mich der punkt spybot fasziniert Very Happy hat mich alles hellhörig gemacht und ich hab mir alles gezogen was so ähnlich war:rootkitreavealer,f-secure,highjack this und und und...
und nun sitze ich hier,schaue mir täglich die ellenlangen listen an was alles meinen pc versumpft und lösche,highjacke,verbanne und zerstörre diese täglich.und täglich kommen sie wieder Crying or Very sad
ich weiss nichtmehr was ich tun soll,alles läuft seitdem norton weg ist und ich etwas an der hardware verändert hab(neues netzteil,monitor) gut,aber diese listen machen mich total paranoid Shocked Rolling Eyes Shocked

und dann kam irgendwo ein linux daher...
hab mal hier mal da was von linux gehört,kann mir aber nix darunter vorstellen.was wird gebraucht?wie funktioniert es?muss ich computermässig erfahren sein um damit umzugehn?welche version?wwas ändert sich für mich im täglichen leben,im internet,mit meinen anwendungen,spielen?

ich nutze meinen pc hauptsächlich um ins internet zu gehn.schreibe viel in word und spiele ein wenig(online monstersgame und hin und wieder civilization),also keine mega grafik spiele!
ich lade keine musik,filme oder sowas runter.habe eine arcor dsl flatrate.mein pc sieht so aus:

Computer:
Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
OS Service Pack -
DirectX 4.08.01.0810 (DirectX 8.1)
Computername
Benutzername

Motherboard:
CPU Typ Intel Pentium 4 530, 3000 MHz (15 x 200)
Motherboard Name Gigabyte GA-8I915P Duo (3 PCI, 2 PCI-E x1, 1 PCI-E x16, 2 DDR DIMM, 2 DDR2 DIMM, Audio, Gigabit LAN)
Motherboard Chipsatz Intel Grantsdale i915P
Arbeitsspeicher 1024 MB (DDR2-533 DDR2 SDRAM)
BIOS Typ Award Modular (08/26/04)
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
Anschlüsse (COM und LPT) Druckeranschluss (LPT1)

Anzeige:
Grafikkarte NVIDIA GeForce PCX 5900 (128 MB)
3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce PCX 5900
Monitor Plug und Play-Monitor [NoDB] (T9HJ66AN03602)

Multimedia:
Soundkarte Creative SB0410 SB Live! 24-bit Sound Card
Soundkarte Intel 82801FB ICH6 - High Definition Audio Controller [B-1]

Datenträger:
IDE Controller Intel(R) 82801FB Ultra ATA Storage Controllers - 2651
SCSI/RAID Controller VIA VT6410 IDE RAID Controller
Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
Festplatte SAMSUNG SP1614C (160 GB, 7200 RPM, SATA)
Optisches Laufwerk _NEC DVD_RW ND-3520A (DVD+R9:4x, DVD-R9:4x, DVD+RW:16x/8x, DVD-RW:16x/6x, DVD-ROM:16x, CD:48x/24x/48x DVD+RW/DVD-RW)
Optisches Laufwerk HL-DT-ST DVD-ROM GDR8163B (16x/52x DVD-ROM)
S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

Partitionen:
C: (NTFS) 131061 MB (119344 MB frei)

Eingabegeräte:
Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
Maus PS/2-kompatible Maus

Netzwerk:
Netzwerkkarte Broadcom NetXtreme Gigabit Ethernet (192.168.1.33)

Peripheriegeräte:
Drucker Canon iP2200
USB1 Controller Intel 82801FB ICH6 - USB Universal Host Controller [B-1]
USB1 Controller Intel 82801FB ICH6 - USB Universal Host Controller [B-1]
USB1 Controller Intel 82801FB ICH6 - USB Universal Host Controller [B-1]
USB1 Controller Intel 82801FB ICH6 - USB Universal Host Controller [B-1]
USB2 Controller Intel 82801FB ICH6 - Enhanced USB2 Controller [B-1]
USB-Geräte USB-Druckerunterstützung


könnt ihr mir da weiterhelfen?wäre sehr nett.vielen dank schonmal im voraus
Wink
 

Marco Gerber



Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beiträge: 38
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 15. Sep 2006 16:03   Titel:

Guten Tag

Die Wichtigkeit eines Beitrages steht in reziprokem Verhaeltnis zur Anzahl der enthaltenen Smilies Wink Wink Wink Wink Wink Wink Wink

Nimm einfach mal ein SuSE, und wenn du Probleme hast, kannst du dann hier konkret fragen.

hth

Marco
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 15. Sep 2006 19:55   Titel:

Etwas Futter für dich:

1. Linux ist nicht für Leute gedacht, die von MS-Windows wegwollen. Linux ist für Leute gedacht, die Linux so gut finden, wie es ist, oder selbst die Fähigkeit und Lust haben oder entwickeln wollen, es so zu ändern, dass es Ihnen gefällt.

2. Im Grundsatz gilt: Du kannst *keines* deiner bisherigen Programme weiterverwenden. Du kannst weiterhin Spielen, ins Internet gehen oder Briefe schreiben. Du wirst aber vermutlich andere Programme dafür verwenden müssen als du es bisher gewohnt warst --- Es sei denn, du hast bisher Programme benutzt, die es sowohl für MS-Windows als auch für Linux gibt z.B. UT, Firefox, Gimp und OpenOffice.

3. Die Auswahl an *guter* kostenloser (und freier!) Software für Linux ist riesig. Es gibt für eine Problem fast immer mehrere Wege zum Ziel. Um ein Problem zu lösen braucht man primär nicht ein bestimmtes Programm, sondern Ahnung, worin das Problem besteht, und wie man es durch geschicktes Kombinieren mehrerer Programme lösen kann. Kann-alles-so'n-bisschen-Programme sind unter Linux dagegen eher selten. Dafür gibt es die *ganz dicken Eisen*, die wirklich fast alles können, dafür natürlich etwas mehr Einarbeitungzeit benötigen.

4. Die Auswahl an Linux-Distributionen ist riesig. Als Einsteiger bist du am besten mit den Distributionen dran, die Leute in deiner physischen Umgebung nutzen. Die können dir dann nämlich vor Ort helfen.

5. Informiere dich vorher! Im Internet findest du genug Informationen zu jedem Linux-spezifischen Thema. Frag' hier nach, wenn dir die richtigen Suchworte nicht einfallen, oder falls dir gefundene (und befolgte!) Doku nicht weiterhilft.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

kuschelkatze
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Sep 2006 20:08   Titel:

danke euch für eure antworten.also ich bin prinzipiell nur daran interessiert,das wenige was ich am pc tue sicher zu tun.ich brauche wie beschrieben fast keine programme,erwarte aber eine sehr hohe sicherheit.nur mein problem ist wie gesagt,ich habe keine ahnung von pc´s.
ich wüsste garnicht wie ich jetzt vorgehen müsste.gibt es hier einen thread der das von step one an beschreibt?
gruss
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 15. Sep 2006 22:43   Titel:

kuschelkatze hat folgendes geschrieben::
also ich bin prinzipiell nur daran interessiert,das wenige was ich am pc tue sicher zu tun.


Dann brauchst du Linux nicht. Gehirn einschalten ist das wichtigste. Kein Programm der Welt (auch Linux nicht) kann dir das Denken abnehmen. Wenn du Schadsoftware auf dem Rechner hast, heißt das: Plattmachen, neu installieren, Backup einspielen. Vor Schadsoftware schützt dich nur, regelmäßig
Sicherheitsupdates *aller* von dir eingesetzter Software einzuspielen und eben regelmäßig Backups zu machen.

Das ist auch mit Linux so. Es wird einem dort aber einfacher gemacht, weil die Software ja als "Distribution" kommt, und der Updater *alle* installierten Programme kennt und automatisch prüft, ob da neue Updates installiert werden müssen.

Virenscanner, Personal Firewallls etc. stopfen nur Löcher, die nicht da wären, würde alle eingesetzte Software stets auf dem aktuellen Stand sein und würde der Admin seinen Rechner komplett durchschauen.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

OnkelchenTobi



Anmeldungsdatum: 31.08.2006
Beiträge: 9
Wohnort: BW - Stuttgart

BeitragVerfasst am: 17. Sep 2006 15:41   Titel: Re: linux-allgemeine fragen/erfahrungsbericht windows

Warum das lange hin und her Gerede.
Schau dir mit Hilfe einer Live-CD doch einfach mal ein Linux System an und entscheide dann selbst.

Was ist eine Live-CD
http://de.wikipedia.org/wiki/Livecd

Wo bekomme ich eine Live-CD
http://www.kanotix.com/changelang-deu.html
http://www.knopper.net/
_________________
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.17.8 Vanilla / KDE 3.5.4 /
Intel® P4 2,5 GHz / 1,25 GB DDR RAM / ATI 9000 Radeon - X.Org 7.0 / HDD Seagate ST380022A U7
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Smalltalk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy