Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux suse 10.1 soll zusammen mit Win XP-PC auf gmeinsame Geräte zugreifen...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bursche73



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 42
Wohnort: Leer

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2006 19:18   Titel: Linux suse 10.1 soll zusammen mit Win XP-PC auf gmeinsame Geräte zugreifen...

Hallo & moin moin,

ich bin seit 10 Tagen Linux Suse-user und möchte auf den Drucker und das ADSL-Modem gemeinsam mit einem XP-Rechner zugreifen. Geht das unter Linux auch über Router und Printserver? Oder gibt es da etwas "spezielles" für Linux? Im "Fachhandel" heißt es nur, sollte klappen - sonst stellen Sie doch wieder auf XP um *grmpf*

Danke im voraus & Gruß

Frank
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2006 20:15   Titel:

Was für ein Router ist das? Normalerweise funktioniert ein Linux-Rechner am einem Router ohne Probleme. Probier es halt aus, den Router als Gateway und Nameserver einzutragen, falls es Probleme gibt, mach dafür einen eigenen Thread auf.

Was für ein Printserver ist das? Die üblichen Printserver können entweder das LPT-Protokoll und/oder das JetDirect-Protokoll. Manche auch schon IPP. Du musst die IP-Adresse des Druckerservers sowie für das LPT-Protokoll den Warteschlangennamen kennen. Dann kannst du den Drucker mittels YaST als Netzwerkdrucker/(LPT|JetDirect|IPP) einrichten.

Welches Druckermodell ist an den Druckerserver angeschlossen?

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

bursche73



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 42
Wohnort: Leer

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2006 7:34   Titel: Antworten auf die Fragen...

Danke für ersten Tips. Folgende Geräte wurden mir "empfohlen":

Router von NetGear, 54 Mbps/ Firewall mit SPI und NAT/ 4x 10/100 Mbps (auto-sensing) WAN und LAN

Print Server Mini PS101 - 1* 10 MBit/s-RJ45-Port 1 Paralleler Drucker Port (NetGear)

Als Drucker wird z.Zt. noch ein Laserdrucker von Brother HL 2040 betrieben - allerdings in naher Zukunft ein Gerät von Canon.

Gruß in die Runde

Frank
_________________
Nicht fragen - einfach machen...und dann doch fragen... Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2006 10:29   Titel:

Bei dem Router solltest du darauf achten, einen mit neuer Firmaware zu bekommen. Die alten konnten WPA erst nach einem Update.

Der Druckerserver funktioniert mit dem LPD-Protokoll. Das ist problemlos über YaST einzurichten.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Clio



Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beiträge: 122
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2006 15:18   Titel: Re: Antworten auf die Fragen...

bursche73 hat folgendes geschrieben::

Als Drucker wird z.Zt. noch ein Laserdrucker von Brother HL 2040 betrieben - allerdings in naher Zukunft ein Gerät von Canon.


Ich habe auch den HL2040 und bin damit sehr zufrieden.
An Deiner Stelle würde ich mir den Wechsel sehr gut überlegen, da Canon von Haus aus keine Linux-Unterstützung bietet und die Drucker nur mit viel Gefrickel ans Laufen zu bekommen sind (im Gegensatz zu Brother).
Ich behaupte mal:
Als Linuxer darf man keine Canon Geräte kaufen!

Vorher hier einen Blick riskieren:

http://www.linuxprinting.org/printer_list.cgi
_________________
Viele Grüße von Clio
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

bursche73



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 42
Wohnort: Leer

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2006 15:46   Titel: HL 2040

Hallo Clio,

Danke für die Info´s - ich habe es auch schon "gemerkt", dass Canon und Linux nicht wirklich zusammengehören.

Aber mein HL 2040 will irgendwie auch nicht drucken - der zieht nur leere Blätter durch nach dem Druckbefehl (obwohl nur eine Seite zum Druck ansteht).

Weißt Du was da los ist?

Gruß

Frank
_________________
Nicht fragen - einfach machen...und dann doch fragen... Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2006 15:57   Titel:

Das Testblatt aus dem YaST-Einrichtungsdialog geht nicht? In diesem Fall ist vermutlich der falsche Druckertreiber gewählt. Für diesen Drucker musst du auf jeden Fall lokales Filtern durchführen, da es kein Postscript-Drucker ist.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

bursche73



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 42
Wohnort: Leer

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2006 16:18   Titel: nicht nur bei YaST

Die Testseite unter YaST druckt er nicht bzw. zieht die leeren Seiten durch und andere Druckjobs (z.B. OpenOffice oder pdf) passiert auch kein Druck - sondern nur der Transport von Papier durch den Drucker.
_________________
Nicht fragen - einfach machen...und dann doch fragen... Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Clio



Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beiträge: 122
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2006 17:40   Titel:

Hi Frank,

die Lösung findest Du in Deinem Druckerthread.
_________________
Viele Grüße von Clio
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Euklid



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 21. Sep 2006 16:37   Titel:

Hallo Leute!

Ich benutze SuSE 10.0 und drucke mit dem Canon IP3000.

Für manche Drucker hat nämlich der japanische Ableger von Canon rpm-Pakete zur Verfügung gestellt:

ftp://download.canon.jp/pub/driver/bj/linux/

Funktioniert inzwischen der Router? Bei Netgear gibts nämlich ab und zu Probleme, bei denen man zunächst noch was in einer config-Datei ändern muss...

Viele Grüße, Euklid
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

bursche73



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 42
Wohnort: Leer

BeitragVerfasst am: 23. Sep 2006 16:32   Titel: Router "funzt"

Hallo Leute & hilfsbereite Profis,

habe heute einen Router von D-Link (mod. DI-524) installiert und alles funktioniert. Es ging einfacher oder schneller als beim XP-Rechner - der jetzt auch verbunden ist.

Jetzt kommt die nächste Baustelle - mein Drucker...

Gruß

Frank
_________________
Nicht fragen - einfach machen...und dann doch fragen... Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy