Linux Modem

Antworten
Nachricht
Autor
L1nux
Beiträge: 1
Registriert: 09. Okt 2006 9:26

Linux Modem

#1 Beitrag von L1nux » 09. Okt 2006 9:36

Ich habe bei mir zuhaus ein einen ADSL-Anschluss. Meine Struktur sieht inzwischen so aus:
ADSL - Modem - WLAN Router - PC Ich hab in diesem Netz genau 2 verschiedene IP Ranges. Ich würd gern eine Linux Firewall mit einem FTP Server bauen. Und zugleich soll auf diesem Server noch weitere Dienste zB. Teamspeak laufen die eine öffentliche IP benötigen.
So nun meine Frage: Kann ich einen Linux Server baun der zugleich das Modem spielt und sich automatisch einwählt?? Wenn ja welche Sicherheitsrisiken gibt es?
Die neuen Struktur sollte dann so aussehen: ADSL - Linux Modem (mit Firewall) -Access Point - PC [ Eine IP Range)!!!

Vielleicht kann mir jemand helfen.
Danke vielmals!

petameta
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1294
Registriert: 14. Feb 2003 13:19

Re: Linux Modem

#2 Beitrag von petameta » 09. Okt 2006 9:47

L1nux hat geschrieben: So nun meine Frage: Kann ich einen Linux Server baun der zugleich das Modem spielt und sich automatisch einwählt??
Also der PC selber ist ja kein Modem. Du mußt schone eine Netzwerkkarte einbauen und an diese das Modem anschließen. Dann kann sich ein Linux Router einwählen. Du solltest Richtung Internet die Firewall nicht vergessen, das WLAN solltest Du absichern. Entweder Du benutzt dort ne vernünftige Verschlüsselung wie WPA, oder eine VPN-Software wie OpenVPN oder tinc.

Es lassen sich Portduchleitungen schalten, so daß PCs im internen Netzwerk vom Internet aus angesprochen werden können. Soll der FTP vom Internet aus erreichbar sein, oder nur für's interne Netz als Fileserver dienen ?

Antworten