Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux-Anfänger .. Sonderwunsch!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PaulW89
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Okt 2006 12:50   Titel: Linux-Anfänger .. Sonderwunsch!

Moin!

Ich habe einen 486er geschenkt bekommen und möchte diesen nun als Testsation für Linux "missbrauchen".
(Auf dem 486er ist aktuell irgendein alter Novell-Server installiert..
den werd ich wohl erstmal runterschmeissen.)

Allerdings möchte ich keine fertige Distribution mit allem drum und dran verwenden, zumal ich sowieso glaube, dass der PC nicht die nötige Rechenleistung für eine GUI aufbringen kann.

Ich bin eher die Person, die genau wissen möchte was da passiert (bin Programmierer, kenne mich mit C und Assembler aus und auch weitestgehend mit OS-Development).
Soll heißen, ich will mir selbst mein Linux zusammenstellen, beginnend mit der aktuellen Kernelversion. Eine einfache Shell würde mir dann als Anfang schon reichen.

Leider weiß ich nicht recht wo ich anfangen soll, wie ich meinen Linuxkernel nun fachgerecht installiere etc. und überhaupt.

Linuxvorkenntnisse habe ich auch nur wenige, lediglich ein kleines Programm kompilieren und so etwas kann ich einiermaßen.
Benutze bis heute Windows (Schande über micht ..wirklich!!).

Ich bin sicher ihr könnt mir helfen, danke schonmal Smile

Gruß,
Paul
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2006 13:55   Titel:

Hi !

Was Du suchst hört sich nach Linux from scratch (LFS) an. Ob Du das als Anfänger machen möchtest mußt Du wissen. Wenn Du erstmal Linux ausprobieren möchtest (mit GUI) reicht ein etwas neuerer Rechner aus :-), so ab Pentium 2 128 MB RAM, besser wären aber 256, dann läuft auch KDE.

P.S.: Das schont wahrscheinlich auch bei LFS die Nerven. Du kompilierst dort alles selber, auf nem 486er wird das ewig dauern.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2006 15:48   Titel:

Hi, vielleicht eine Distribution wie DeliLinux benutzen:
http://developer.berlios.de/projects/delilinux/

Jenseits davon denke ich, dass du Linux genau so wie jedes andere Betriebsystem von oben nach unten besser verstehst, als anders herum (auch wenn das seltsam ist). Wenn du wirklich den Linux-Kernel kennen lernen möchtest, versuch doch ein paar Programme in Assembler zu schreiben - da wirst du erstmal mit den syscalls vertraut.

Ich halte LFS auch für eine sehr gute Idee - denn heute meint man mit Linux ja meist eher GNU/Linux und da hängt ein großer Anteil Unix-Geschichte (z.B. System-V-Init) mit drin.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

PaulW89
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Okt 2006 23:29   Titel:

Hi!
Erstmal vielen Danke für die Antworten,
werde mit die besagten Programme mal unter die Lupe nehmen Smile
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy