Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
aus editor kopieren nach shell ohne X

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Man-Män
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Okt 2006 17:16   Titel: aus editor kopieren nach shell ohne X

Hallo,
gibt es eine Mglk. aus einem Editor, vorzugsweise vim, Text zu kopieren und diesen in der Shell einzufügen ? Es handelt sich dabei um komplexe Befehle, die ich immer bisher mittels speichern in einer anderen Datei und dann mittels source ausgeführt habe.
Nun wollte ich fragen, obs da nicht einfacher geht, gibts da irgendein Script, dass irgendeine Variable beschreibt mit dem Inhalt des vim Puffers, die ich dann schnell mal auslesen könnte oder wie könnte ich vorgehen.
Sorry wenn das ne blöde Frage ist, aber die Manpages sind halt eher noch mein gewohnter Begleiter zur Zeit, wenn ihr versteht. Wink
X ist nicht vorhanden, da ich mir grade ein LFS zusammenschustere, was bis jetzt auch fehlerfrei funktioniert.
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2006 18:01   Titel:

Ein Prozess kann nicht die Umgebungsvariablen seines Vaterprozesses ändern.

Installier doch "gpm", da hast du auch eine Mausunterstützung mit Ausschneiden im Textmodus.

Alternativ packst du deine "komplexen Befehle" einfach mal in getrennte Shellscripts, die du dann aufrufst.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Man-Män
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Okt 2006 18:51   Titel:

Naja mir gings halt darum, ich habe eine ellenlange Datei und wenn dann mal schwer abzutippende lange Anweisungen drin stehen, dann hab ich die eben bisher in ne andre Datei an einem vorgeschriebenen Ort gespeichert und diese quasi auch als Script mit source aufgerufen.
Die brauch ich ja im Prinzip jeweils nur einmal und danach lösch ich sie wieder.
Ich dachte halt, es geht auch zügiger und weniger umständlicher, nur bin ich da bis jetzt nicht drauf gekommen. Na ok, dann weiß ich Bescheid.

Und mit gpm kann ich dann quasi per Maus vom Editor was ausschneiden und in die Konsole einfügen, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe ?
Das wär ja prima.
 

Man-Män
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Okt 2006 7:13   Titel:

Was mir grad einfällt, aber der Vaterprozeß ist ja die shell, also müsste man da ja die vim-Puffer irgendwie auslesen können oder lieg ich da auch wieder daneben ?
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 26. Okt 2006 9:46   Titel:

Nein, Zugriff auf den Adressraum anderer Prozesse ist nicht an die Vater-Kind-Beziehung gebunden. Das darf im Prinzip jeder Prozess mit derselben Benutzerkennung sowie root -- macht man z.B. beim Debuggen.

Das ist aber definitiv nichts, was sich mit shell-Befehlen erledigen lässt. Woher soll denn die Shell etwas über die Interna von vim wissen?

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Marco Gerber



Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beiträge: 38
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 26. Okt 2006 10:31   Titel:

Guten Tag

Schau dir mal 'screen' an. Damit hast du die Moeglichkeit, Daten mit Copy Paste zu verwalten. Nebenbei ist screen auch ein ganz huebsches Tool fuer andere Aufgaben.

hth

Marco
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Man-Män
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Okt 2006 16:27   Titel:

Großartig, danke für die Tipps an alle.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy