Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
unter (SUSE) Linux im Useraccount Debian Linux installieren

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sesame
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Okt 2006 16:06   Titel: unter (SUSE) Linux im Useraccount Debian Linux installieren

Hallo,

wie bekomme ich es hin, unter Susi-Linux, bei dem ich nur einen Useraccount habe (keine root-rechte), Debian Linux (Damn Small Linux o.ä.) zu installieren?
Plattenplatz ist vorhanden.

Das Problem ist: Ich möchte eine eigene Umgebung haben, auf der ich eigene Programme installieren kann, da einige Bibliotheken und aktuelle Software auf den PCs nicht vorhanden sind (und die Admins nichts machen wollen).

Vielen Dank im Voraus.
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 30. Okt 2006 10:53   Titel:

Prüfe ersteinmal, ob dein /home-Verzeichnis mit "exec" gemounted ist. Ich würde das als Admin nämlich verbieten, gerade damit Benutzer nicht irgendwelche selbst installierten Programme ausführen können.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sesame
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Okt 2006 14:46   Titel:

jo, scheint so. Ich nutze ja auch das selbst installierte thunderbird.
Das Ganze soll ja zu einer Arbeits- und Entwicklungsumgebung dienen, nicht zum Surfen oder Cracken.

Ich habe beantragt, LaTeX zu installieren -> wird wohl nie was. Die Admins scheinen zu faul.
Ic hbrauche LaTeX, OpenOffice2 und eine Entwicklungsumgebung für C. Es ist irre, aber nichts ist installiert. Warum hier überhaupt Linux auf dem Dualbootsystem läuft, verstehe ich nicht richtig. Schliesslich wird hier mit dem GCC für Linux programmiert.

Also, wenn irgend jemand eine Idee hat, wie ich Linux unter Linux laufen lassen kann, wär ich dankbar.
Leider ist auch kein VM-ware, qemu oder dergleichen installiert...
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 30. Okt 2006 19:19   Titel:

Wo findet das überhaupt statt? Firma oder Schule?

Es ist in jedem Fall sinnvoller, *jetzt gleich* die Admin-Ebene zu überspringen, und denen von oben einen Tritt geben zu lassen.
Eigeninitiative bei der Behebung des Problems wird meistens als ein Eingriff in fremde Kompetenzen angesehen und macht dann noch mehr Ärger.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sesame
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Nov 2006 0:46   Titel:

Die Pfeifen von weiter Oben sind noch grössere Pfeifen. Je höher (bezahlt), desto schlimmer.

Es reicht mir auch vollkommen, wenn ich OO2, Latex und so auf der Userebene installiert bekomme. Es muss nicht gleich ein komplettes System sein. Einige Programme verlangen halt nur Bibliotheken bzw. Schreibzugriff auf /usr bzw. /dev, und das geht nicht.

Geht das denn vom Prinzip oder habe ich da keine Chancen?
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy