Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Das kann doch nicht sein !!!
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zaga



Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 31. Okt 2006 13:06   Titel: Das kann doch nicht sein !!!

Also fast jeder schimpft über Windows und Linux ist ja soo viel besser .... Aber niemand in einem großem Forum ist in der Lage ein Problem zu lösen, welches schon vor der Installation auftritt !!! http://www.pro-linux.de/forum/viewtopic.php?t=1031971

Ich habe mit Windows noch nie ein unlösliches Problem gehabt. Zumindest habe ich es immer Installiert bekommen. Aber wie in dem tread zu lesen ist lässt sich Fedora ja noch nicht mal installieren! Ich habe die DVD Version 2mal, die CD Version einmal runtergeladen und es ist immer das gleiche ....

Vielen dank .... Vielen dank Linux Community für die tolle Einstiegs Hilfe. Dieser dank gilt nicht nur an dieses Forum sondern an die ganze Linux Welt ...
_________________
Coolermaster Stacker
Intel CoreDuo2 6800Exxtreme
Asus P5B-Premium Vista Edition
4096 mb Corsair TWIN2X2048-8500C5 Ram
2 x Gainward 8800 GTX SLI

ca. 8 TB Festplatten (IDE+Sata)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Guest
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Okt 2006 16:31   Titel:

Du hast hier kein Recht auf Support. Wenn du Support mit festen Zeiten wie es dem Herr genuegt haben willst, dann bezahle dafuer. Hier 'arbeiten' alle freiwillig.

Ich wuerde mir echt mal Gedanken machen ueber die Art wie du Leistungen von anderen Leuten forderst welche dir nicht zustehen.

einen schoenen Tag noch (und denk zuerst nach bevor du darauf antwortest)
 

zaga



Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 31. Okt 2006 17:17   Titel:

Guest hat folgendes geschrieben::
Du hast hier kein Recht auf Support. Wenn du Support mit festen Zeiten wie es dem Herr genuegt haben willst, dann bezahle dafuer. Hier 'arbeiten' alle freiwillig.

Ich wuerde mir echt mal Gedanken machen ueber die Art wie du Leistungen von anderen Leuten forderst welche dir nicht zustehen.

einen schoenen Tag noch (und denk zuerst nach bevor du darauf antwortest)


Erstens frage ich mich warum du noch nicht mal einen Nick hast ?! Als Guest, einen unsinnigen komentar abzugegen, zu fordern das der Gegenüber nachdenkt ohne selber einen funken zu denken ?!?! Naja ich möchte nicht persönlich werden denn jedem kann mal so ein Sonntags Post passieren.

Kommen wir zu meinen Erwartungen, die du Anscheinend ganz falsch verstanden hast. Wobei ich jetzt einfach mal voraus setze das deine Geistliche verfassung schon in der lage wäre meinen Post zu erfassen. Denn keineswegs ging es mir um die (gute) Arbeit die hier, oder auch in anderen Foren getätigt wird. Ich wollte lediglich meine Enttäuschung hevor bringen. Meine Enttäuschung über Linux und wie Dumm mann da steht wenn es nicht läuft. Wie bereits in meinem vorigen post geschildert wollte ich auf meinem zweit Rechner Linux (Fedora Core 6 64bit) installieren (siehe link oben). Ich würde mich als über durchschnittlichen Computer User bezeichnen, soll heissen das ich sehr gut weiss was ich mache. Umso mehr hat es mich frustriert bei Fedora 4 Tage zu brauchen und das nur mit der Installation. Ja mitlerweile habe ich das Problem gelöst und auch der zweite Rechner ist komplett eingerichtet.

Vor diesem Hintergrund habe ich einfach nur kritisiert, und tue es immer noch, das Windows als so viel schlechter dargestellt wird. Das ist nämlich keineswegs der Fall, es lässt sich zumindestens installieren ...
_________________
Coolermaster Stacker
Intel CoreDuo2 6800Exxtreme
Asus P5B-Premium Vista Edition
4096 mb Corsair TWIN2X2048-8500C5 Ram
2 x Gainward 8800 GTX SLI

ca. 8 TB Festplatten (IDE+Sata)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Guest
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Okt 2006 17:59   Titel:

Wenn du lange genug mit dem System arbeitest und dich von den Gedanken von Windows geloest hast, wirst du feststellen, dass es muessig ist, einzig anhand der Installationsroutine ueber die Qualitaet eines Systemes eine Aussage zu treffen.
Dann wirst du die technischen Vorteile / Unterschiede des Systems kennenlernen und musst sie nicht mehr an Belanglosigkeiten messen.

Egal wie gut deine Kenntnisse in Windows sind. Wenn du mit Linux arbeitest, musst du sie alle ueber Bord werfen, moechtest du innert sinnvoller Frist auf einen gruenen Zweig kommen.

(auf den Rest gehe ich nicht ein)
 

zaga



Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 31. Okt 2006 18:11   Titel:

Guest hat folgendes geschrieben::
Wenn du lange genug mit dem System arbeitest und dich von den Gedanken von Windows geloest hast, wirst du feststellen, dass es muessig ist, einzig anhand der Installationsroutine ueber die Qualitaet eines Systemes eine Aussage zu treffen.
Dann wirst du die technischen Vorteile / Unterschiede des Systems kennenlernen und musst sie nicht mehr an Belanglosigkeiten messen.

Egal wie gut deine Kenntnisse in Windows sind. Wenn du mit Linux arbeitest, musst du sie alle ueber Bord werfen, moechtest du innert sinnvoller Frist auf einen gruenen Zweig kommen.

(auf den Rest gehe ich nicht ein)


Schade das du dich immer noch nicht zu deinen Posts bekennst. Allerdings gebe ich dir in einer Sache recht. Das man komplett umdenken muss. Ich finde (bis jetzt) allerdings das manche sachen unnötig erschwert werden. Zum Beispiel hält mich diese "Paketabhängigkeiten", die in vielen Distibutionen (z.B. Suse?) automatisch läuft, seit stunden von einem Update ab. Bei Fedora habe ich noch nicht gefunden wie man es, wenn es überhaupt geht, einstellen kann das der dieses auch automatisch macht. Unterm Strich, im Gesamtpaket ist Linux MS Windows keinesfalls überlegen. Das ist definitiv meine Meinung und das sollte nicht falsch verstanden werden.

Danke für deine Zeit ...
_________________
Coolermaster Stacker
Intel CoreDuo2 6800Exxtreme
Asus P5B-Premium Vista Edition
4096 mb Corsair TWIN2X2048-8500C5 Ram
2 x Gainward 8800 GTX SLI

ca. 8 TB Festplatten (IDE+Sata)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 31. Okt 2006 18:23   Titel:

Zu Deinem Problem: Wenn's gleich bei zwei Rechnern nicht funktioniert, würde ich mal auf ne defekte DVD tippen. Überprüfe mal das ISO-Image, in der Regel wird zum Download eine md5-Summe geliefert. Wenn diese nicht stimmt das ISO nochmal ziehen.

Wenn das OK ist brenne die DVD nochmal, am besten mit niedriger Geschwindigkeit (z. B. 4x). Wenn's dann immer noch nicht klappt kannst Du auch ne andere Distribution als Fedora probieren.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

zaga



Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 31. Okt 2006 19:27   Titel:

petameta hat folgendes geschrieben::
Zu Deinem Problem: Wenn's gleich bei zwei Rechnern nicht funktioniert, würde ich mal auf ne defekte DVD tippen. Überprüfe mal das ISO-Image, in der Regel wird zum Download eine md5-Summe geliefert. Wenn diese nicht stimmt das ISO nochmal ziehen.

Wenn das OK ist brenne die DVD nochmal, am besten mit niedriger Geschwindigkeit (z. B. 4x). Wenn's dann immer noch nicht klappt kannst Du auch ne andere Distribution als Fedora probieren.


Danke, Ich habe mich glaube ich falsch ausgedrückt. Es lag definitiv nicht an den Medien (die ich ja mehrmals runtergeladen habe). Ich habe ja lediglich auf dem Alten Rechner Fedora installiert. Nachdem ich die Hardware Prüfung deaktiviert habe, hat es ja funktioniert zu mindestens mit der Installation. Updaten und Software installieren klappt nicht.

Danke für deine Hilfe. Sitze wieder an meinem Hauptrechner (MS WIndows), da klappst auch mit der Nachbarin ......
_________________
Coolermaster Stacker
Intel CoreDuo2 6800Exxtreme
Asus P5B-Premium Vista Edition
4096 mb Corsair TWIN2X2048-8500C5 Ram
2 x Gainward 8800 GTX SLI

ca. 8 TB Festplatten (IDE+Sata)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Euklid



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 31. Okt 2006 22:20   Titel:

Hallo zaga!

Es kann schonmal zu Inkompatibilitäten kommen. Jedenfalls sieht mir dein Problem nicht nach einem Bedienungsfehler aus.

Hast du es mal mir einer älteren Version von fedora probiert? Ansonsten hast du hunderte Linux-Alternativen, von denen sicher die meisten laufen.

Viele Grüße, Euklid
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

zaga



Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 01. Nov 2006 8:30   Titel:

Euklid hat folgendes geschrieben::
Hallo zaga!

Es kann schonmal zu Inkompatibilitäten kommen. Jedenfalls sieht mir dein Problem nicht nach einem Bedienungsfehler aus.

Hast du es mal mir einer älteren Version von fedora probiert? Ansonsten hast du hunderte Linux-Alternativen, von denen sicher die meisten laufen.

Viele Grüße, Euklid


Also das mit dem Update Problem war ganz klar ein Bedienungsfehler. Der wollte unter Gnome, KDE elemente updaten ?! Aber die anfänglichen installations probleme lagen wohl an der Hardware. Es ging ja nachdem ich während der Installation die Hardware Prüfung abgestellt habe ....
_________________
Coolermaster Stacker
Intel CoreDuo2 6800Exxtreme
Asus P5B-Premium Vista Edition
4096 mb Corsair TWIN2X2048-8500C5 Ram
2 x Gainward 8800 GTX SLI

ca. 8 TB Festplatten (IDE+Sata)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 01. Nov 2006 9:53   Titel:

Probiere doch mal ne andere Distribution aus. Kanotix hat ne sehr gute Hardwareerkennung. Wenn's von der LiveCD funktioniert, sollte es auch von Platte laufen. Wenn es nicht gleich läuft hat Kanotix eine Menge Cheat Codes, die beim Starten helfen können. So kannst Du vor der Installation probieren, wo es hakt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

zaga



Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 01. Nov 2006 10:49   Titel:

petameta hat folgendes geschrieben::
Probiere doch mal ne andere Distribution aus. Kanotix hat ne sehr gute Hardwareerkennung. Wenn's von der LiveCD funktioniert, sollte es auch von Platte laufen. Wenn es nicht gleich läuft hat Kanotix eine Menge Cheat Codes, die beim Starten helfen können. So kannst Du vor der Installation probieren, wo es hakt.


Ok Leute, Ich danke euch alle für die Hilfsversuche ... Aber Ihr scheint alle mich falsch zu verstehen. Ich konnte, nachdem ich die Hardwareprüfung abgestellt habe Fedora installieren. Es läuft auch relative gut. Ich hatte vorher gesagt das ich es auf meinem zweitrechner installiert habe ;
AMD X2 4800+
Asus A8N32-SLI Deluxe
MSI 7900 GTX
2048 mb Corsair DDR400 Ram

ca. 800 GB Festplatten (IDE+Sata) ps. Instaliert wird auf IDE

Ich kann einfach die Grafikkarte nicht installieren. Es fehlen die Kernel Sources ?!? Diese finde ich aber nirgendswo. Und alle updates laufen auch nicht !!!! Es fehlen bei der Abhängigkeitsprüfung immer irgendwelche pakete. Ja warum installiert der die nicht einfach?!? Was es sonst für Probleme gibt kann ich leider noch nicht sagen, weil ich seit tagen immer an der Gleichen stelle hänge.

Aber seid mir nicht böse bitte, aber das ist sowas von lächerlich Linux mit Windows gleichzusetzen. Ich weiss man muss sich damit auseinander setzen blah blah blah ....
Erstens wo sind denn die Leute die sich länger damit auseinander gesetzt haben? Können mir anscheinend auch nicht helfen. (Installiert habe ich schon ...) Very Happy Und zweitens ist der zugang zu XP um einiges besser, für Pro's und Noob's ....

Ich werde mal diese Spielerei runterfahren , und mich an ein anständiges System setzen an meinem Rechner .....
_________________
Coolermaster Stacker
Intel CoreDuo2 6800Exxtreme
Asus P5B-Premium Vista Edition
4096 mb Corsair TWIN2X2048-8500C5 Ram
2 x Gainward 8800 GTX SLI

ca. 8 TB Festplatten (IDE+Sata)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 01. Nov 2006 11:35   Titel:

Auch wenn die Installation selber funktioniert ist evtl. das eigentliche Problem noch nicht gelöst. Evtl. funktioniert die Grafikkarte nicht, weil eben die Hardwareerkennung nicht durchgeführt werden konnte.

Ich nehme an, Du möchtest den Closed-Source Treiber von NVidia installieren. Dieser benötigt die Kernel Sourcen. Warum die Abhängigkeiten nicht aufgelöst werden weiß ich nicht, habe noch nicht mit Fedora gearbeitet. Bei Kanotix müßtest Du nur "install-nvidia-debian" eingeben und fertig. Bei der aktuellen RC4 könntest Du sogar XGL/compiz aktivieren und hast schon jetzt ne schicke 3D-Oberfläche (Allerdings Achtung: Noch im Beta-Stadium).

Ich denke diese Grundsatzdiskussion bringt nicht sehr viel. Möchtest Du hier Hilfe bekommen ? Dann höre auf, Dich zu beschweren und versuche es ! Du machst Dir hier wenig Freunde mit mit solchen Sprüchen wie Dein letzter.

Zudem solltest Du nicht erwarten, daß Linux wie Windows funktioniert. Vieles ist anders, z. B. ist das System wesentlich modularer aufgebaut. Du mußt umlernen. Z. B. lädt man in der Regel nicht einfach Programme runter und installiert sie, sondern benutzt den Paketmanager. Das sind eben Gewohnheiten, die es zu ändern gilt. Am Ende hast Du aber ein wesentlich flexibleres System, das leichter zu kontrollieren ist.

Zudem solltest Du nicht Fedora mit Linux gleichsetzen. Das ist auch so eine Sache, die bei Linux anders ist: Es ist viel heterogener. Es gibt hunderte von Distributionen. Viele sind für Spezialfälle gedacht, bei den "Großen" für normale Desktop-Rechner kann auch eine andere probieren, wenn's nicht funktioniert. Ich kann zu Fedora wenig sagen, aber probier doch mal ne andere. Wenn's mit Kanotix läuft ist doch gut.

Die Prioritäten und Probleme bei Windows liegen eben anders. Wenn's Deinen Ansprüchen eher genügt dann benutze Windows und nimm dafür auch die Nachteile davon in Kauf. Ich hatte z. B. keine Lust mich mit der Registrierungsprozedur rumzuplagen, weshalb Windows 2000 das letzte Windows auf meinem System war.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Pseudomonas



Anmeldungsdatum: 16.11.2005
Beiträge: 120
Wohnort: /home/anonymous

BeitragVerfasst am: 01. Nov 2006 13:03   Titel:

Hi,

Ich glaube, das was Petameta gesagt hat, drückt es exakt aus.

Zitat:
Zudem solltest Du nicht erwarten, daß Linux wie Windows funktioniert. Vieles ist anders, z. B. ist das System wesentlich modularer aufgebaut. Du mußt umlernen.



Wer das bei einem Betriebssystemwechsel natürlich ignoriert kann und wird keinen Erfolg respektive Freude mit dem neuen System haben.

[Yoda] vergessen musst Du das, was früher Du gelernt [/Yoda]


Gruß
Gunnar Cool

Tante Edit:
Bezüglich der Abhängigkeiten: Freu Dich, dass der Paketmanager soetwas überprüft.
_________________
F#mmaj7/9
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

zaga



Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 01. Nov 2006 13:19   Titel:

Pseudomonas hat folgendes geschrieben::
Hi,

Ich glaube, das was Petameta gesagt hat, drückt es exakt aus.

@ zaga
Die gleichen Argumente, die Du bei dem Vergleich min Win und Linux hier vorträgst hab ich z.B. schon vor Jahren bei einem Bekannten erlebt, der damals vom Amiga auf nen PC mit MS-Dos 6.0 + Win 3.11 umgestiegen ist...

Der hat sich auch gleich aufgeregt, weil nicht alles auf Anhieb funktioniert hat.

Zitat:
Zudem solltest Du nicht erwarten, daß Linux wie Windows funktioniert. Vieles ist anders, z. B. ist das System wesentlich modularer aufgebaut. Du mußt umlernen.


Wer das bei einem Betriebssystemwechsel natürlich ignoriert kann und wird keinen Erfolg respektive Freude mit dem neuen System haben. Punkt.

[Yoda] vergessen musst Du das, was früher Du gelernt [/Yoda]

Gruß
Gunnar Cool


Gegen das lernen habe ich nichts, sonst hätte ich nicht Linux installiert. Allerdings gibt es keinen faden wo man sich lang arbeiten kann. Alleine heute sitze ich schon seit ca. 09:00 hier, lese in verschiedenen Foren! Und keines der geschilderten fälle und Lösungen helfen in meinem Fall. Und das soll Produktiv sein ? Das sind ja jetzt 4-5 stunden di e nichts, rein garnichts gebracht haben. Also hört doch bitte auf mir zu unterstellen das ich mich aufrege wenn es auf Anhieb nicht funktioniert.Und das geht die ganze letze Woche so.

Ich sehe zwar ein das Ihr Linuxer ähnlich wie eine Sekte (bitte nicht falsch verstehen) seid, aber lest doch bitte mal die Fakten. Linux ist nicht und wird nie eine Alternative zu Windows werden. Dafür ist es viel zu Zeit verschwendend. Es mag sein das es für einen low low low end Rechner, ohne besondere Hardware was ist. Aber Hallo, in 5 std. keine 3D unterstützung. Und ich bin wirklich kein durchschnittlicher User, nicht nur was Windows angeht.

Linux ist für Exoten und ich empfehle weiterhin (vielleicht ändert sich irgendwann mal was) jedem "normalem", ein anständiges Betriebsystem zu benutzen um keine Zeit zu verschwenden ....
_________________
Coolermaster Stacker
Intel CoreDuo2 6800Exxtreme
Asus P5B-Premium Vista Edition
4096 mb Corsair TWIN2X2048-8500C5 Ram
2 x Gainward 8800 GTX SLI

ca. 8 TB Festplatten (IDE+Sata)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 01. Nov 2006 14:27   Titel:

Es gibt hier kein "WIR", es gibt hier nur Einzelmeinungen, die sich im allgemeinen gut miteinander vertragen.

Fakt ist aus meiner Sicht, dass du allein nicht in der Lage bist, dein System korrekt zu konfigurieren und deshalb Hilfe suchst. Die wirst du aber mit dieser Methode (vermutlich) nicht bekommen.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy