Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Streamer SDT-9000 an adaptec 2940A Input/Output Error
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rasu



Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2006 11:18   Titel: Streamer SDT-9000 an adaptec 2940A Input/Output Error

Suse Linux 9.2 64 AMD
Adaptec 2940A
Sony SDT-9000 Streamer

ausgabe hwinfo --storage_ctrljavascript:emoticon('Smile')
Smile
16: PCI 08.0: 0101 IDE interface
[Created at pci.243]
Unique ID: RE4e.yRmXso7X2fB
SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:08.0
SysFS BusID: 0000:00:08.0
Hardware Class: storage
Model: "nVidia CK8S Parallal ATA Controller (v2.5)"
Vendor: pci 0x10de "nVidia Corporation"
Device: pci 0x00e5 "CK8S Parallal ATA Controller (v2.5)"
SubVendor: pci 0x1695
SubDevice: pci 0x100c
Revision: 0xa2
Driver: "AMD_IDE"
I/O Ports: 0xf000-0xf00f (rw)
I/O Ports: 0x1f0-0x1f7 (rw)
I/O Port: 0x3f6 (rw)
IRQ: 14 (37 events)
Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown

17: PCI 0a.0: 0101 IDE interface
[Created at pci.243]
Unique ID: bSAa.rg3CcIq6HI7
SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:0a.0
SysFS BusID: 0000:00:0a.0
Hardware Class: storage
Model: "nVidia CK8S Serial ATA Controller (v2.5)"
Vendor: pci 0x10de "nVidia Corporation"
Device: pci 0x00e3 "CK8S Serial ATA Controller (v2.5)"
SubVendor: pci 0x1695
SubDevice: pci 0x100c
Revision: 0xa2
Driver: "sata_nv"
I/O Ports: 0x9f0-0x9f7 (rw)
I/O Ports: 0xbf0-0xbf3 (rw)
I/O Ports: 0x970-0x977 (rw)
I/O Ports: 0xb70-0xb73 (rw)
I/O Ports: 0xe000-0xe00f (rw)
I/O Ports: 0xe400-0xe47f (rw)
IRQ: 10 (no events)
Driver Info #0:
Driver Status: sata_nv is active
Driver Activation Cmd: "modprobe sata_nv"
Config Status: cfg=yes, avail=yes, need=no, active=unknown

26: PCI 208.0: 0100 SCSI storage controller
[Created at pci.243]
Unique ID: oxTw.vLdWCplpil1
Parent ID: vuMS.fnpiWG08KJ2
SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:0e.0/0000:02:08.0
SysFS BusID: 0000:02:08.0
Hardware Class: storage
Model: "Adaptec AIC-7861"
Vendor: pci 0x9004 "Adaptec"
Device: pci 0x6178 "AIC-7861"
Revision: 0x01
Driver: "aic7xxx"
I/O Ports: 0x9400-0x94ff (rw,disabled)
Memory Range: 0xe3000000-0xe3000fff (rw,non-prefetchable)
Memory Range: 0x00000000-0x0000ffff (ro,prefetchable,disabled)
IRQ: 11 (10986 events)
Driver Info #0:
Driver Status: aic7xxx is active
Driver Activation Cmd: "modprobe aic7xxx"
Config Status: cfg=yes, avail=yes, need=no, active=unknown
Attached to: #19 (PCI bridge)

28: PCI 20c.0: 0104 RAID bus controller
[Created at pci.243]
Unique ID: 6Ogo.WpsqfEdZWY3
Parent ID: vuMS.fnpiWG08KJ2
SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:0e.0/0000:02:0c.0
SysFS BusID: 0000:02:0c.0
Hardware Class: storage
Model: "Silicon Image, Inc. (formerly CMD Technology Inc) SiI 3114 [SATALink/SATARaid] Serial ATA Controller"
Vendor: pci 0x1095 "Silicon Image, Inc. (formerly CMD Technology Inc)"
Device: pci 0x3114 "SiI 3114 [SATALink/SATARaid] Serial ATA Controller"
SubVendor: pci 0x1695
SubDevice: pci 0x9018
Revision: 0x02
Driver: "sata_sil"
I/O Ports: 0xa000-0xa007 (rw)
I/O Ports: 0xa400-0xa403 (rw)
I/O Ports: 0xa800-0xa807 (rw)
I/O Ports: 0xac00-0xac03 (rw)
I/O Ports: 0xb000-0xb00f (rw)
Memory Range: 0xe3002000-0xe30023ff (rw,non-prefetchable)
Memory Range: 0x00000000-0x0007ffff (ro,prefetchable,disabled)
IRQ: 11 (10986 events)
Driver Info #0:
Driver Status: sata_sil is active
Driver Activation Cmd: "modprobe sata_sil"
Config Status: cfg=yes, avail=yes, need=no, active=unknown
Attached to: #19 (PCI bridge)

Ausgabe cat /proc/scsi/scsijavascript:emoticon('Smile')
Smile
Attached devices:
Host: scsi2 Channel: 00 Id: 00 Lun: 00
Vendor: ATA Model: ST380013AS Rev: 3.18
Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 05
Host: scsi3 Channel: 00 Id: 00 Lun: 00
Vendor: ATA Model: ST380013AS Rev: 3.18
Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 05
Host: scsi6 Channel: 00 Id: 05 Lun: 00
Vendor: SONY Model: SDT-9000 Rev: 0400
Type: Sequential-Access ANSI SCSI revision: 02

Device st0 existiert javascript:emoticon('Smile')
Smile

Auch in yast Hardware-Info sieht eigentlich alles schick aus.
javascript:emoticon('Smile')
Smile

ein zugriff mit mt -f /dev/st0 status oder rewind ...
oder tar ....

bringt einfach nur Cannot open: Input/output error
javascript:emoticon('Embarassed')
Embarassed

Bin ich blind oder darf ich davon ausgehen, daß der Streamer aufgegeben hat? Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2006 11:57   Titel:

Jetzt mal ganz dumm nachgehakt: Liegt denn auch ein Band im Laufwerk? Welche Art von Band? Hast Du in der letzten Zeit auch mal ein Reinigungsband benutzt? Blinken irgendwelche LEDs (was normalerweise ein Aktivitäts- oder Fehlerzeichen ist, s. Drive-Doku))

Weitere Infos zum Drive gibt's hier: http://sony.storagesupport.com/dds/sdt_9000.htm

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

rasu



Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2006 12:16   Titel: Hallo Jochen

Danke erst mal für den TIP mit der Webseite, da hab ich auch schon nachgesehen.

Band liegt drinn
Tape LED blinkt. Nach der Beschreibung bedeutet dies Waiting vor eject. Wartet auf Auswurf? Naja wenn eins drinn ist und nichts passiert, kann es auf den Auswurf warten.

Reinigungsband Confused ja hatte ich den Mädels gesagt, daß es jede Woche benutzt werden sollte. War wohl aber leider nicht so. Jetzt habe ich den alten Novellserver, bei dem es noch funktionierte auf einen Linux Rechner umgesetzt und den Controller und Streamer aus dem alten Rechner halt noch verwendet. Aber eben mit dem Ergebnis. Deshalb würde ich eigentlich vermuten wollen, daß es nicht an der Hardware liegt, weil es unter Novell 4.2 noch ging. Aber es wäre nicht das erste mal, daß ich eine Maschine in dem Moment anfasse, wo etwas ausfällt.

Laughing
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2006 12:48   Titel:

So wie Du es schilderst, handelt es sich um ein Tape, was auch vorher schon im Driver verwendet wurde. Sollte das nicht der Fall sein, probier doch einfach nochmal ein neues Tape aus. Die DDS-Tapes tragen eine Kennung, um welche Art von Band es sich handelt. Alte DDS1- oder gar DAT-Tapes haben diese aber nicht, worauf das Drive dann die Mitarbeit verweigert...

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

rasu



Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2006 12:48   Titel:

Oha
Exclamation
im UNIX Installation_guide steht minimum Firmlevel 0600 wir haben 0400.
Schauen wir mal wie wir das Updaten. Vielleicht hilft es ja.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2006 12:53   Titel:

Steht evtl. was im Syslog?

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rasu



Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2006 14:49   Titel:

sonytape von der sonyseite heruntergeladen

Laughing
dann ./sonytape /dev/st0 -f sdt9000_0601.t90

SONY tape device detected.
SONY SDT-9000 Revision: 0400
Firmware file size = 633160 bytes
Upgrading tape device firmware.
Warning!! Do Not Power Off Tape Device!!
This process can take a few minutes.
Firmware upgrade complete.
SONY SDT-9000 Revision: 0400
Done.

erst Laughing dann Twisted Evil

er tut nur so als ob er tut
nach dem Update ist immer noch die Revision 0400. Sagt er ja auch.
Schätze mal wenn voraussetzung Rev. 0600 ist dies auch Voraussetzung für Firmwareupdate. Werde jetzt das Teil ausbauen und in MS$ einbauen. Dort Firmwareupdate versuchen. Wenn es geklappt hat zurückbauen und weiter schauen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rasu



Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2006 15:07   Titel:

ach so ja

niegel nagel neue Tapes
(DDS3 weil es ja ein DDS3 ist) Wink

Syslog nichts, was mir helfen würde und mir könnte ein kleiner Hinweis, den die meisten übersehen würden, schon was helfen Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2006 17:35   Titel:

Mir persönlich gehen jetzt bald die Ideen aus... Ist die Konfiguration des SCSI-Busses beim Umsetzen Novell-Kiste -> Linux-Kiste vielleicht verändert worden? Also Terminierung, Term-Power u.ä.

Oder muss explizit am Drive ein Jumper gesetzt werden, der den Firmware-Speicher von Read-Only auf Read-Write setzt (á la BIOS-Flashschutz)?

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

rasu



Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 13. Nov 2006 13:53   Titel: Hollo Jochen

1. nö
2. nö

Der Streamer steht 400 km weit weg. Ist zwar alles schön mit der Fernwartung aber aus der Ferne ausbauen kann ich ihn halt leider nicht. Passiert aber in kürze. Vielleicht sind wir dann schlauer.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

salat99



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2006 7:31   Titel:

soweit ich weiß, sollte der aha2940 immer seinen eigenen irq bekommen. lt. posting muß er sich aber den IRQ11 mit dem onboard-raid-controller teilen.
daher wuerde ich den adaptec mal in einen anderen pci-slot stecken.

gruß, salat99
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rasu



Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2006 12:55   Titel: Hallo Salat99

Danke für den Tipp.
Da der Treiber scheinbar völlig ok geladen wurde, habe ich hier kein Problem vermutet.
Bei adaptec findet man hierzu auch keinen Hinweis. Allerdings beim Suchen auf anderen Seiten. Hier liegen die Ursachen aber eher bei den Boards und anderen Karten, die kein INT-Shering können. Sowohl unser Mainboard als auch der Rest der Hardware sollte keine Schwierigkeiten machen.

Wenn das Streamer Update keine Lösung bringt, werden wir an dieser Baustelle weitersuchen. Am 17.11.06 steigt die Aktion, dann kann ich hoffentlich die Lösung des Problemes liefern.

Habe dazu noch was hübsches gefunden für Leute die ein ähnliches Problem haben

http://de.opensuse.org/SDB:SCSI-Checkliste

Hier wird auch auf adaptec spezifische Besonderheiten eingegangen (Sync Negotiation allow disconnect sind aber standard).

Da ich das BIOS nicht brauche, werde ich mal nachschauen lassen, ob es eingeschaltet ist und es ggf. ausschalten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rasu



Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 17. Nov 2006 20:21   Titel:

Es ist zum Mäusemelken

Streamer und Controller funktionieren in anderem älteren PC unter Win XP. Update auf Revision 601 erfolgreich aber ohne Effekt im Linux-Server.

Es sollte also an der anderen Hardware liegen oder daran, daß der 2940 Probleme mit dem Interuptshering hat.

Habe alle nicht benötigten internen Geräte (außer USB hier finde ich nix zum abschalten) disabled.
Controller in alle möglichen Slots gesteckt ohne Erfolg. aic7xxx ist nie alleine auf IRQ 11.
Im BIOS habe ich keine Möglichkeit (jedenfalls sehe keine) einem Slot einen konkreten IRQ zuzuweisen Oder ?
Phönix BIOS 6.0

Embarassed

hat irgendwer vielleicht doch noch eine Idee bevor ich mit einem anderen Streamer und einer einem anderen Controller hinfahre?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

salat99



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2006 20:41   Titel:

eine idee hab ich noch:

mal das "plug & play os installed" (oder so aehnlich, ich war schon lange nicht mehr im bios bzw. hab den rechner neu starten muessen, laeuft ja schliesslich linux Wink) deaktivieren, so daß das bios die interrupts selbst sinnvoll vergeben muß.

im handbuch bzw. auf der herstellerseite des mainboard-herstellers sollte sich auch eine uebersicht finden lassen, anhand derer man sieht, welcher pci-slot mit welchem anderen geraet sich eine interrupt-leitung teilen muß.

und noch eine idee: bei mir mußte ich die soundblaster live 5.1 wieder entfernen, da diese es irgendwie geschafft hat, daß ich nicht ins bios vom 2940 gekommen bin, egal in welchem pci-slot die karten steckten! weiß der geier, warum! ich dachte zuerst, da hat wohl micro$oft seine finger im spiel... aber nichts desto trotz hat linux den controller nach einer laengeren suche (das laden der aic7xxx.ko hat recht lange gedauert ~20sek.) gefunden, und ich konnte auf die scsi-geraete zugreifen.
außerdem kenn' ich noch von aelteren boards, daß man die pci-interrupts manuell vergeben kann.

gruß, salat99
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rasu



Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 04. Dez 2006 17:33   Titel:

Hab zum Testen einen Streamer von HP eingebaut und siehe da es funktioniert.
Übrigens egal wo der Adaptec steckt.
Warum auch immer ich such nu nich mehr, sondern kaufe.

Vielen Dank an die Mitsuchenden Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy