Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 15. Nov 2018 2:39

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DNS ändert sich nach jedem Neustart
BeitragVerfasst: 12. Nov 2006 11:29 
Offline

Registriert: 29. Okt 2006 12:19
Beiträge: 18
Hallo,
wir haben einen Vertrag bei 1&1. Weil ich mit der DNS von 1&1 einige Internetseiten nicht öffnen kann, will ich die der Telekom nehmen. Allerdings ist nach jedem Neustart wieder die von 1&1 eingestellt.
Wie kann ich die DNS der Telekom dauerhaft eingestellt haben?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Nov 2006 18:01 
Offline

Registriert: 10. Nov 2006 10:52
Beiträge: 20
ich geh mal davon aus, daß du mit Linux arbeitest.
Ich vermute mal Suse, jedenfalls habe ich da die größte Trefferwahrscheinlichkeit.
Bei der Version wird es schon schwieriger Mhhhhh...
dann wäre noch die Frage womit (Modem, ISDN, DSL, SDSL...)
:(

Naja ich geh auch davon aus, daß Du dich weiter über deinen 1und1 provider einwählen willst, und daß du nur den Nameserver von T-online einsetzen willst.


Eigentlich würde ich dann aber trotzdem Deine Theorie mit den nicht alle Seiten sehen können und der Ursache DNS verneinen. Weil sowohl der DNS von T-online als auch der von 1und1 die Namensauflösung von den gleichen Root-Hosts beziehen.
:oops:

Es gibt höchstens temporär Unterschiede für kurze Zeit. Irgendwelche Probleme sollten andere Ursachen haben. Kannst Du vielleicht alle Seiten sehen, die auf 1und1 gehostet werden ? und die die irgendwo anders gehostet werden nicht!?

Wenn ich falsch liege und Du es aber trotzdem möchtest, dann schalte im yast in Suse die automatische Aktualisierung des DNS ab und trage die gewünschten Nameserver (übrigens mehrere) ein.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Nov 2006 19:26 
Offline

Registriert: 29. Okt 2006 12:19
Beiträge: 18
oh, das tut mir sehr leid, total verpennt...
Danke, dass Du dennoch geantwortet hast.
ich habe Ubuntu 6.10 64bit und DSL.
Es ist wirklich so, dass ich z.B. www.skype.com nicht öffenen kann, sobald ich aber dann als DNS wieder die der Telekom einstelle, geht das alles reibungslos.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Nov 2006 9:31 
Offline

Registriert: 10. Nov 2006 10:52
Beiträge: 20
Ubuntu benutze ich leider nicht. Vielleicht kann ich Dir trotzdem einen Tipp geben.
Dazu ein par Fragen:

1. Wie und wo stellst Du die DNS-Server der Telekom ein?
2. Ist in Deiner DSL Konfiguration so etwas zu finden wie:

Während der Verbindung DNS ändern? und oder
DNS automatisch abrufen?

3. Welche DNS-Server (IP-Adressen) sind in Deiner Konfiguration nach der Verbinung eingetragen. Also womit werden die Telekomadressen überschrieben?


Hintergründe:
DNS-Server eines Providers sind nicht unbedingt fest. Auch diese können dynamisch vergeben werden. Wenn Du eine feste IP-eingibst kann dies zeitweise funktionieren, später, wenn aber die IP-Adressen vom Provider geändert wurden, funktioniert es nicht mehr. t-online hat einen (1) festen Nameserver, den Du wahrscheinlich verwendest.

(Aber auch bei t-online habe ich festgestellt, daß in letzter Zeit diese eine IP-Adresse manchmal nicht zugewiesen wird, was darauf hindeutet, daß die Adresse nicht unbedingt fest sein muß).

Verwendest Du diese Adresse, dann ist jedenfalls die Wahrscheinlichkeit, daß es funktioniert relativ groß. Die, die Du bei 1und1 eingetragen hast sind sehr wahrscheinlich nicht merh aktuell, wenn Du sie fest eingetragen hast. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß sie zu gleichen Zeiten regional sogar unterschiedlich vergeben werden.

Feste IP-Zuweisung ist also immer problematisch. Besser ist grundsätzlich bei Verbindungsaufbau, die aktuellen DNS abzufragen und diese zu verwenden!!
Deshalb Frage 2. Du solltest in Deiner DSL-Konfiguration irgendwo so etwas finden.

Frage 1 und 3 ist für Informationen, falls 2. nicht zur Lösung führt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Nov 2006 14:40 
Offline

Registriert: 14. Nov 2006 8:10
Beiträge: 6
schau mal in die datei
Code:
/etc/resolv.conf
dort sollten eigentlich die festen nameserver eingetragen sein.
format: nameserver IP-adresse #kommentar (ein eintrag je zeile)
evtl. kannst du ja dann weitere nameserver hinzufuegen, u.a. die von der t-com.
die eintraege werden dann der reihe nach abgearbeitet, falls von den automatisch vorgebenen dns-servern keine antwort kommt.
(allerdings sollte der default-gateway korrekt eingerichtet sein)

hier mal eine kleine liste mit servern, die ich meistens nutzte
Code:
194.25.0.125	#pns.dtag.de
194.25.2.129    #dns03.btx.dtag.de
195.244.245.24	#secondary007.dtag.net
194.162.141.17  #dalx1.nacamar.de  (tiscali.de)
194.162.162.194	#ns.nacamar.net  (tiscali.de)
195.20.224.98	#nsa.schlund.de
195.20.244.5	#nsa2.schlund.de
217.72.199.153  #nsx1.web.de
217.72.196.250  #nsx2.web.de
212.121.128.1	#ns0.de.colt.net
212.121.128.2  	#ns1.de.colt.net
212.121.130.5	#ns2.de.colt.net
217.110.35.35	#ns3.de.colt.net
212.74.77.54	#ns2.colt.net   (London)
212.74.78.54	#ns3.colt.net   (London)
212.74.78.47	#ns4.colt.net   (London)
217.110.35.36	#ns8.colt.net   (London)
193.141.40.1	#xlink1.xlink.net   (strato.de)
194.120.12.245	#koeln.nic.xlink.net   (strato.de)
193.141.43.129	#frankfurt.nic.xlink.net   (strato.de)
192.166.192.2	#nyarlathotep.hsd.de   (strato.de)
-

gruß, salat99


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Nov 2006 17:54 
Offline

Registriert: 29. Okt 2006 12:19
Beiträge: 18
Also ich habe die Einstellung in "Netzwerk" unter "System" geseehen. Allerdings hab ich noch entdeckt, dass man die DNS als Standortkonfiguration speichern kann, daran lags wohl.
Jetzt würde mich noch der Unterschied zwischen Suchdomänen und DNS interessieren.

@salat99: warum ist deine DNS-Liste so lang? Reicht da nicht eine DNS?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Nov 2006 10:21 
Offline

Registriert: 14. Nov 2006 8:10
Beiträge: 6
es steht jedem selber frei, ob er nur einen dns-eintrag taetigt, oder halt mehrere.

der vorteil von mehreren eintraegen ist der, falls mal ein dns-server ueberlastet (soll ja vorkommen...) oder sonst wie nicht erreichbar ist (beim rosa-riesen schon oefter vorgekommen), wird automatisch versucht, den naechsten eintrag aus der liste zur namensaufloesung zu verwenden.

ergo: mehrere machen mehr sinn, da ja nur solange probiert wird, bis eine namensaufloesung stattgefunden hat, d.h. es werden nicht jedesmal alle genutzt!


haette ich fast vergessen:
man sollte auch mal mit <traceroute> (oder unter win <tracert>) nachschauen, wieviele zwischenstationen es bis zum dns-server gibt, denn je weniger, desto schneller ist das datenpaket wieder zurueck.


bzgl. SUCHDOMAeNE:
wenn man mal etwas schreibfaul ist, und man z.b. nur "megserv" als adresse etc. eintraegt, dann wird der rechner zuerst versuchen, diesen einen begriff in eine ip-adresse umzusetzen. klappt dieses nicht, so nutzt er den ersten eintrag der suchdomaene, um den begriff zu ergaenzen, z.b. wenn man "local.de" hinterlegt hat, dann schaut er nach "megserv.local.de". ist dieses auch nicht "aufzuloesen", dann wird der zweite eintrag der suchdomaene angehangen und erneut probiert usw...


gruß, salat99


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de