Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
ADS join fehl geschlagen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kai123456



Anmeldungsdatum: 22.11.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 22. Nov 2006 10:38   Titel: ADS join fehl geschlagen

[img]http://www.freewebtown.com/bloodangel100/library/image/screen.jpg[/img]

so erstmal der screen.

EDit: scheint wohl nich so zu gehen, dann kopiert euch den link und guggt euch das pic einfach mal an

auf diesem ist zu sehen:

smb.conf
krb5.conf
kinit befehl
/etc/hosts
net join -S .....
nmblooup -D DJO (DJO is die domäne)

ich habe alles nach dem HOWTO gemacht, auf der homepage hier

http://www.pro-linux.de/work/server/samba3-domaene.html

kann mir jmd sagen, was falsch ist un warum?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

kai123456



Anmeldungsdatum: 22.11.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01. Dez 2006 15:31   Titel:

Ich habe das Problem selber gelöst, es antwortet auch keiner hier Evil or Very Mad
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 01. Dez 2006 15:56   Titel:

Dann verrate doch mal, was das Problem war, und wie es zu lösen war. Oft lesen Leute die Threads später, weil sie dasselbe Problem haben und sind dann frustriert, weil so ein Text da als letzte Aussage steht.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

kai123456



Anmeldungsdatum: 22.11.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04. Dez 2006 13:41   Titel:

Ich habe einfach nur gemacht, wie ich gedacht habe.

Es war nicht schwerer, als in Windows.

1. SUSE Linux 10.1 installiert,
2. dann habe ich nach der installation alle Einstellung vorgenommen, wie IP-Adresse oder NTP,
3. dann bin ich unter Yast auf Samba-Sever und dann habe ich Domäne eingestellt und die Dinge, dir dort einzutragen sind. Dann habe ich meine Eingaben bestätigt und er hat mir automatisch Winbind und Kerberos installiert, weil er merkte es hat gefehlt.
4. Er hat Kerberos und winbind automatisch installiert und für meine Angaben Konfiguriert und ich hab hinterher eig nur Kleinigkeiten in Samba nach getragen, wie Password-Server und etc.
5. Danach ging gar nix und am nächsten Morgen war halt alles Sichtbar, sämtliche User der Active Directory, konnte mich anmelden und das Beste, ich konnte in Windows Rechte vergeben, je nach dem, ob ich befugt war oder nicht und die Rechte haben auch funktioniert.
Das einzigste Manko ist, dass wenn man in Windoof Rechte vergibt, die in Samba nicht Sichtbar sind oder wo trägt es die Rechte für die Freigabe eines Ordners ein?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

kai123456



Anmeldungsdatum: 22.11.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04. Dez 2006 13:47   Titel:

Ich schreibe gerade für meine Firma eine Anleitung.

Wenn diese soweit ist, kann ich diese ja mal posten. Weil nach Anleitung von Pro-Linux, also von hier wollte es einfach nicht gehn. Zum Bleistift der Auszug aus der smb.conf. Der ist sehr dürftig gehalten und der User, der das Szenario nachstellen will, der löscht alles raus, was in diesem Auszug aus der smb.conf nicht drinne steht. Genauso, wie ich es getan habe.

Außerdem wurde dort der Einheitliche Modus von Win-Server 2003 beschrieben, bzw AUSDRÜCKLICH erwähnt.

Ich arbeite im Nichteinheitlichen Modus und es geht einfach nur.


Das ist eig so zu erwähnen, sonst ist dieses HowTo sehr informativ und viel erklärt und es auch leicht verständlich erklärt
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 04. Dez 2006 16:11   Titel:

kai123456 hat folgendes geschrieben::

Das einzigste Manko ist, dass wenn man in Windoof Rechte vergibt, die in Samba nicht Sichtbar sind oder wo trägt es die Rechte für die Freigabe eines Ordners ein?

Samba verändert die normalen Dateiberechtigungen. Das musst du also bei jeder Datei auf dem Server einzeln nachschauen.

Posix kennt zudem auch ACLs für Dateien. Die kann man mit "getfacl" abfragen.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy