Windows Programm für seriellen COM-Port auf Linux umschreiben

Antworten
Nachricht
Autor
NeonLinux

Windows Programm für seriellen COM-Port auf Linux umschreiben

#1 Beitrag von NeonLinux » 01. Dez 2006 13:02

Gleich vorneweg: Ich kann nicht programmieren und bin bei Linux absoluter Newbie!

Ein Bekannter hat mir ein Mini-Windows-Programm in C geschrieben das Abläufe für eine DMX-Steuerung auf die serielle Schnittstelle ausgibt. Da ich für mein Geschäft mehrere PC-gesteuerte Neondisplays bauen muß will ich wegen den Kosten nicht jedesmal Windows mit dazu liefern. Nun habe ich mich mal mit Linux befaßt und werde wahrscheinlich komplett umsteigen. Mein Mini-Programm läuft auch unter Wine aber ich bekomme es nicht hin ein USB-DMX-Interface mit FTDI-Chip anzusprechen obwohl der FTDI-Chip im aktuellen Kernel scheinbar schon eingebunden ist und das Interface mit dem Programm USBVIEW auch angezeigt wird :-(

1. Wer kann mir helfen das Interface als COM-Port 4 einzubinden?

2. Wer kann mir das Programm auf Linux umschreiben sodaß ich es direkt ohne Wine verwenden kann (möglichst auch als Slax-Modul). Ist für einen geübten Programmierer sicher nicht viel Aufwand aber da ich es geschäftlich verwenden kann würde ich gern auch etwas dafür bezahlen!

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Antworten