Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 18. Nov 2018 17:50

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: zweite root
BeitragVerfasst: 18. Dez 2006 15:54 
Offline

Registriert: 09. Sep 2004 15:00
Beiträge: 176
Hallo,
ich hab gerade versucht einen User zu erzeugen , welcher auch root-rechte hat. (Falls das rootpassword mal verloren geht). Ich hab den root-Eintrag in der passwd und shadow kopiert und einen anderen Usernamen gegeben. In der shadow hab ich weiterhin die Zeichenkette der zweiten-root zwischen dem ersten und zweiten Doppelpunkt gelöscht.
Beim Anmeldeversuch kommt aber immer die Meldung, dass das Password falsch ist.
Was mach ich falsch?


Danke.
ottto


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: ups
BeitragVerfasst: 18. Dez 2006 16:05 
hallo,

füe Linux spielt der Name keine Rolle.
Diesen ordnet sich das System erst durch die /etc/passwd zu.
Die User-ID ist entscheidend.
ID "0" gehört "root". Es wird Dir aber nicht gelingen, einen 2. User mit ID 0 anzulegen ;-)

bye sumsi


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Dez 2006 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Mir gelingt das schon. Man ändert einfach nachträglich die UID eines existierenden Benutzers in /etc/passwd auf 0. Aufpassen muss man nur bei Befehlen wie passwd etc. Hier muss man den Benutzernamen dann explizit angeben, sonst wird der erste root in der Liste genommen.

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Dez 2006 10:18 
Offline
prolinux-forum-admin
Benutzeravatar

Registriert: 05. Mai 2004 7:35
Beiträge: 1238
Ein zweiter root-Benutzer ist nur nötig, wenn das System physisch nicht sicher ist, oder du es nicht neu starten willst, sonst kannst du einfach dem kernel mittels grub / lilo die option "init=/bin/bash" übergeben, dann mit "mount -o remount,rw /" das root-fs read/write mounten und dann mit "passwd" ein neues root-Passwort vergeben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Dez 2006 11:34 
Offline
Pro-Linux
Benutzeravatar

Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Beiträge: 3237
Wohnort: Bruchsal
Hi,

das Passwort kann man nicht kopieren. Mit "passwd neuer_nutzer" neu setzen.

Aber zehnmal sinnvoller ist es, sudo passend einzurichten.

Grüße,
hjb

_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Dez 2006 15:05 
Offline

Registriert: 09. Sep 2004 15:00
Beiträge: 176
Hallo, und vielen Dank für die Info's.
es geht mir einfach drum einen "Super-root" zu habe, der auf "meinen" Linux-Rechnern das gleiche password hat. Für den Fall, dass ich ein root-password vergesse oder ein anderer Admin das root-password eines Rechners ändert und die Info versehentlich nicht weiter gibt.
Der Tipp von Janka wird mir helfen.

Danke.
ottto


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de