Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
SLES und heartbeat

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2007 9:59   Titel: SLES und heartbeat

Hallo Suse-Fans,

ich bin jetzt nach der Netzwerkinstalltion auf meinem Testsystem bei der Heartbeat/DRBD-Installtion angelangt.

Nachdem ich das Scenario mit Debian durchgespielt habe, stosse ich nun beim SLES auf Probleme:

das kleinere: beim /etc/init.d/heartbeat start kommt eine Meckermeldung:
Code:
Consider setting /proc/sys/kernel/core_ueses_pid .. to 1 for maximum supportability

Da habe ich erstma eine echo 1 > ... draufgegeben, da ist diese Meldung provisorisch weg.
Wie stellt man dass bei beim Yast-System fest ein? Darf man das einfach in eine Datei wie die /etc/rc.d/boot.local reinschreiben?

Das richtige problem ansich ist, Heartbeat startet keine virtuelle IP.
Es kommt die Meldung:
Code:
INFO: IPaddr Resource is stopped


Das ist alles und nix geht!

Bitte um gute Ideen..

Grüsse
sumi
 

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2007 10:22   Titel: kleine korrektur

Die virtuelle IP wird natürlich vom DRBD initiiert,

Schalte ich aber den Master ab, der keine virtuelle IP erzeugt, so startet dann der Slave eine solche.
Es sind aber alle Dateien in der /etc/ha.d/ - ausser der ha.cf - gleich.
In der ha.cf ist die interne ethN-Benennung anders, weil der Steckplatz master eth1 und Slave eth0 ist. Das dürfte aber sonst nix ausmachen ?

bye sumsi
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy