Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Umstieg Windowsxp => Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tabea
Gast





BeitragVerfasst am: 19. März 2007 11:13   Titel: Umstieg Windowsxp => Linux

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin mit meinem Anliegen bei euch richtig.
Im möchte gerne von WindowsXP auf Linux umsteigen, bzw habs auch schon mal probiert, aber bin auf Probleme gestoßen, was WLAN betrifft. Jedenfalls hat damals mein Suse10.1 mein Dell Inspiron 6400 Notebook nicht gemocht.

Jetzt möcht ich mal wieder einen neuen Anlauf starten und mir eine gut ausgereifte Distribution besorgen, die bei der Installation die benötigten Treiber selbst installiert. Ich möchte nicht für jedes Gerät mir meine Treiber (Grafik, WLAN, etc...)zusammensuchen und mich auch so wenig wie möglich mit der Konsole herumschlagen.

Vielleicht kann mir ja jemand von euch eine Distribution empfehlen, die auch für mich als Endanwender ganz passabel ist. Wink
Es gibt ja soviele und ich hab nicht wirklich den Überblick drüber.

Vielen Dank

Tabea
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 19. März 2007 17:05   Titel: Re: Umstieg Windowsxp => Linux

Tabea hat folgendes geschrieben::
Ich möchte nicht für jedes Gerät mir meine Treiber (Grafik, WLAN, etc...)zusammensuchen und mich auch so wenig wie möglich mit der Konsole herumschlagen.


Das funktioniert bei Linux in der Regel etwas anders. Was unter Windows Treiber sind, sind unter Linux Kernelmodule. Selbige sind beim Kernel dabei, und das sind bei jeder Distribution dieselben. Soll heißen die Hardwareunterstützung der Distributionen ähnelt sich sehr.

Guck mal lieber bei Tuxmobil oder Linux on Laptops, dort gibt es Anleitungen für Dein Gerät. Es ist Intel-Hardware verbaut ("Centrino"). Somit dürfte Dein WLAN-Adapter in fast jeder Distribution unterstützt sein. Probleme könnte evtl. die ATI-Grafikkarte machen, da kenne ich mich aber nicht so aus. NVidia- oder Intel-Grafikkarten sind besser unterstützt. Du kannst auch testweise mal Knoppix laufen lassen.

Als Distribution ist jede der großen und einsteigerfreundlichen Distributionen zu empfehlen ( (K)ubuntu, SuSE, Fedora, ...).
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2007 11:06   Titel: distri

Kalimera Tabea,

ich habe gute Erfahrung mit Mandriva PowerPack.
Das gibts für ca. 60 EUR und hat einige "unfreie" Firmware mit an Bord.
(Auch LinDVD, wegen legaler libcss-Nutzung, sowie Grafikkarten-Treiber)

Bei mir wurde mit der Installation Installation mein Prism2-WLAN-Karte eingebunden.

sumsi
 

Calberix
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2007 17:23   Titel: Welche Linux-Distribution passt zu mir?

Ich beschäftige mich gerade mit dem selben Thema...

Momentan nutze ich WinXP Pro x64 und Vista Ultimate x64, allerdings ist letzteres in meinen Augen völlig überflüssig, dank MSDNAA aber wenigstens kostenlos Wink


Warum ich auf Linux "wechseln" möchte:

Eigentlich handelt es sich nicht um einen Wechsel, sondern um eine Ergänzung!

XP nutze ich für alle Multimedia-Inhalte wie Spiele, Musik oder Videos. Dank der breiten Treiberunterstützung (trotz x64) und der hohen Spiele- und Softwarekompatibilität sehe ich momentan kein besseres Betriebssystem speziell für diese Aufgaben.

Vista ist rein Experimentell auf meiner zweiten Festplatte und wird von mir ausgiebig getestet, da ich wohl leider irgendwann von XP zu Vista wechseln muss (DX10...). Bis dahin aber sehe ich keinen mir offensichtlichen, spürbaren Vorteil von Vista, und so wird es wohl noch länger als reines Testobjekt dahinvegetieren...

Nun habe ich aber auch noch "ernsthafte" Gründe, meinen PC zu nutzen, u.a. Programmieren in Java und C++ (gerade Angefangen), Präsentationen und Scripte verfassen oder Recherchen im Internet. Hier möchte ich nun Linux nutzen und verspreche mir neben mehr Sicherheit und einem "neuen Arbeitsumfeld" auch einen Einblick in die Welt außerhalb von Windows, was als angehender Wirtschaftsinformatiker sicherlich nicht schlecht ist.

Aber: Ich habe so gut wie keine Erfahrung mit Linux.

Einmal konnte in einem günstigen Moment im CIP-Pool unserer Fakultät Suse Linux 9.2 ausprobieren, das wars bis jetzt aber auch mit den Einblicken. Leider fehlt mir momentan auch die Zeit, mich damit intensiv zu beschäftigen.

Was suche ich?

Eine Linux-Distribution, die stabil, kompatibel, zu meiner Hardware, leistungsstark und übersichtlich gestaltet ist und einen hohen Funktionsumfang bietet, so das ich so wenig Software wie möglich nachladen muss. Unter Linux werde ich KEINE PC-Spiele nutzen, dafür habe ich ja schließlich Windows XP, daher ist mir dieser Punkt nicht wichtig, die Soundausgabe wäre da schon eher ein Thema.

Bis jetzt habe ich nur Suse Linux 9.2 gesehen, und zwar für ganze 5 Minuten und dann musste ich auch wieder aus dem CIP-Pool Wink. Threads, die ich zu diesem Thema in anderen Foren gefunden habe (HOW2s usw.) sind leider hoffnungslos veraltet.

Daher würde ich mich über ein paar Antworten bezüglich meiner suche nach dem „richtigen“ Linux für meine Bedürfnisse freuen.

Danke im Voraus!


PS: Zu was Linux einigermaßen kompatibel sein sollte:

System1: Core2Duo E6600, 4GB RAM, Gigabyte P965 DS3, ATI X1900XTX, Creative Soundblaster X-fi Fatal!ty, Logitech G15 & MX518

System2: AMD 3500+, 1GB RAM, ASUS nforce4 (s939), ATIX800XL, Creative Soundblaster Audigy2
 

Euklid



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 20. März 2007 19:43   Titel:

Hallo calberix!

Es gibt eine Menge Distributionen, die deinen Anforderungen entsprechen. Wenn du gerne ein wenig rumexperimentierst, kannst du ja mal verschiedene Distributionen ausprobieren.

Mein persönlicher Favorit ist OpenSuSE 10.2. Aber wen du auch fragst, du wirst unterschiedliche Meinungen hören, und letzten Endes musst du selbst entscheiden, was die gefällt.

Zu OpenSUSE:

Es muss kaum Software aus dem Internet "nachgeladen" werden, die meisten Programme, die man so braucht, befinden sich auf der Install-DVD. Die Hardwareunterstützung ist gut. 64bit-Variante gibt es, wie bei den meisten Distros auch. Die Community ist groß, wenn man Fragen hat. Wohl wichtigste Anlaufstelle für Codecs ist http://packman.links2linux.de/

Aber wie gesagt, es lohnt sich, wenn man sich auch mal andere Distros anschaut. Die haben alle ihre Vor- und Nachteile. Im Gegensatz zu manchen proprietären Betriebssystemen hat man hier eben die Wahl.

Viele Grüße, Euklid
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy