Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
passwd

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sicherheit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ottto



Anmeldungsdatum: 09.09.2004
Beiträge: 176

BeitragVerfasst am: 23. März 2007 16:46   Titel: passwd

Hallo,
ich hab bei einem SLES10 das root-password verlegt.
mit einem Rescue-System komme ich an die entsprechende passwd und shadow.
In der schadow hab ich die Zeichenkette zwischen dem ersten und zweiten ":" gelöscht
, in der Hoffnung, dass man root dann ohne Password anmelden kann.
Funktioniert leider nicht. Hat jemand eine Lösung, oder hilft da nur eine Neuinstallation??
(Die original-schadow hab ich vorab gesichert)

Danke.
ottto
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

charoz
Gast





BeitragVerfasst am: 23. März 2007 17:38   Titel:

du kannst in deiner /etc/passwd aus der zeile:
Code:

root:x:0:0:root:/root:/bin/bash

das x entfernen
Code:

root::0:0:root:/root:/bin/bash

und dich dann ohne passwort als root anmelden.
 

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 24. März 2007 9:54   Titel: nicht zu empfehlen

Hallo,

die Vorgehensweise in der /etc/passwd das x zu entfernen und dem System so mitzuteilen, das root kein Password hat funktioniert zwar ist aber nicht zu empfehlen.

Ich hatte diese Methode auch lange so praktiziert, solange bis ich einestages dem dem root danach kein neues Passwort mehr mehr vergeben konnte.
Keine Ahnung warum, tippe auf PAM oder anderen Sicherheitmechanismus, macht eh' jede Distrie irgendwie anders....

Ich rate daher, zum Passwortwechsel in das System mit chroot /mnt/plattensystemzu wechseln und dann einfach mit passwd das Passwort zu wechseln.

Ist auch irgendwie einfacher, oder ?

bye sumsi
 

tinitus
Gast





BeitragVerfasst am: 24. März 2007 11:16   Titel:

> solange bis ich einestages dem dem root danach kein neues Passwort mehr mehr vergeben konnte.

Ich stelle mal in frage, das Dein Problem die Häufigkeit der Nutzung dieser Möglichkeit war. Allzu oft wird man normalerweise hoffentlich sowieso nicht auf diese Art eingreifen müssen - es sei denn, es ist ein neues Hobby daraus entstanden.
Dein Problem lag da sicherlich irgendwo anders.
 

ottto



Anmeldungsdatum: 09.09.2004
Beiträge: 176

BeitragVerfasst am: 26. März 2007 13:37   Titel:

Hallo und vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Die Geschichte von charoz hat leider nicht funktioniert. wenn ich das x aus der entsprechenden Zeile in der passwd entferne, bekomme ich beim Anmeldeversuch als root an der Stelle wo eigentlich das Passwort eingegeben wird, gleich ein "login incorrect".

Die Variante von sumsi finde ich sehr interessant, bekomme ich aber leider nicht hin.
Ich boote ein Rescue-System von der Install-Cd , mounte dann die Systempartition mit "mount /dev/hda2 /mnt" , "chroot /mnt" bringt keine Fehler. Wenn ich jetzt aber "passwd" eingebe, sagt er "bash: passwd: command not found".

Mein Problem hab ich gelöst, indem ich einem normalen user die zwei 0'en an der entsprechenden Stelle in der passwd , analog der root , gegeben hab. Mit diesem konnte ich mich dann anmelden und das rootpasswort ändern.
Ich hätte aber doch gern gewusst, was ich bei sumsi's Variante falsch gemacht hab.
Vielen Dank.
ottto
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

widder
Gast





BeitragVerfasst am: 27. März 2007 21:58   Titel:

mach mal chroot /mnt /bin/bash
 

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 30. März 2007 8:23   Titel: chroot

Hallo,

für chroot und angenommen, das Systembesteht liegt nur auf eine Partition :

1. musst Du root sein Wink

2. Die Wurzel-Partition irgendwo hin mounten:
mount /dev/hda1 /mnt/test

3. Ein chroot dahin:
chroot /mnt/test

--- mehr issis nicht -----

Hast'e das System auf vielen Partitionen, z.B Wurzel-/, /usr usw getrennt müssen diese natürlich auch da sein (also gemountet), schliesslich liegen unter /usr viele Befehle.

Viel Erfolg
sumsi
 

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 05. Apr 2007 21:37   Titel:

hallo,

das System könnte auch in eine shell gebootet werden. Von der ist dann auch 'passwd' möglich.
_________________
mfg komsomolze
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sicherheit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy