Kernel 2.4.18 - Falsche Festplattenparameter

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
Klemens

Kernel 2.4.18 - Falsche Festplattenparameter

#1 Beitrag von Klemens » 13. Apr 2007 11:45

Hallo!

Ich hab hier Redhat 9 mit nem 2.4.18er Kernel. Das Problem ist wenn ich es "normal" installier, mit dem installer. funktioniert es normal, wenn ich aber die Festplatte mit dd kopiere, dann scheitert der Start des neuen Systems mit "checking hda..". Die Festplatten haben ne unterschiedliche CHS anzahl.

Weis jemand wie man das System zum laufen bewegen kann?

Schönen Freitag noch...
Klemens

Klemens

#2 Beitrag von Klemens » 13. Apr 2007 11:57

UPS!... Kann bitte ein Admin diesen Beitrag verschieben? Danke!


Habs "Wichtig: !!! BITTE LESEN VOR DEM POSTEN!!! Geplatzter Knoten" ubersehn... kommt nicht wieder vor.... :lol:

captagon

#3 Beitrag von captagon » 13. Apr 2007 13:56

rsync dürfte da mittel der wahl sein.

Klemens

#4 Beitrag von Klemens » 16. Apr 2007 15:27

Hallo captagon!

Ja, für daten. Aber kennst du ein Programm womit man das Formatieren Automatisieren kann?

Schönen Gruß
Klemens

komsomolze
Beiträge: 430
Registriert: 03. Mär 2006 23:16

Re: Kernel 2.4.18 - Falsche Festplattenparameter

#5 Beitrag von komsomolze » 10. Jun 2007 2:30

Klemens hat geschrieben:Die Festplatten haben ne unterschiedliche CHS anzahl.
Nachdem Du die Daten mit dd kopiert hast, benutze Deinen Partitionierer:
- Ermittle den Status der Partitionen in UNIT-Anzeige.
- Die Partitionen löschen, manchmal gibt es eine Option ZERO oder LEERE_TABELLE_ANLEGEN.
- Die Partitionen neu anlegen, sodass der UNIT-Status wieder wie vorher ist. Jedoch sollte jetzt der CHS-Status korrekt sein.
mfg komsomolze

Antworten